GR-D325E Produktbild
Befriedigend (3,4)
1 Test
ohne Note
11 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

JVC GR-D325E im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (51 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 6 von 6

    „Plus: Tele-Macro-Funktion; manuelle Blendenarretierung.
    Minus: umständliche Bedienung; eingeschränktes Klangspectrum.“

Kundenmeinungen (11) zu JVC GR-D325E

4,0 Sterne

11 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
4 (36%)
4 Sterne
5 (45%)
3 Sterne
1 (9%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (9%)

4,3 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

  • Nichts zu bemäkeln

    von KaiserTsroh

    Habe die Kamera seit 5 Monaten sehr viel in gebrauch - bin mit dem Preis-Leistungsverhältnis mehr als zufrieden. Unscharfe Bilder hatte ich noch nie und selbst die Tonqualität ist nicht übel. Klar sollte sein, das man so ein Gerät nicht mit Geräten des oberen Preissegments vergleichen darf - aber für den Hausgebrauch vollauf brauchbar!

    Antworten
  • Hab ihn mir gekauft und bin zufrieden

    von Löckchen

    Ich habe ihn mir neulich gekauft und bin sehr zufrieden!!
    Ich finde die Qualität und Auflösung spitze, wenn man als Anfänger mit dieser Cam nicht zufrieden ist, dann hat man einfach zu hohe Ansprüche-meine ich !
    Er ist klasse für family, Wettkämpfe und Aufführungen und durch den Bildstabilisator gibts auchnoch ein super unverwackeltes, scharfes Bild ...supi!!

    Antworten
  • Der Preis überzeugt auf jedem fall!!!

    von StrokeR

    Viele Mini-dv Camcorder können auch nicht viel mehr, kosten aber 200 - 300 Euro mehr.

    Antworten
  • Weitere 4 Meinungen zu JVC GR-D325E ansehen
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu JVC GR-D325E

Technische Daten
Objektiv
Optischer Zoom 25x
Digitaler Zoom 800x
Ausstattung & Anschlüsse
Displaygröße 2.5"
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Mini-DV
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 400 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GR-D320

Weiterführende Informationen zum Thema JVC GR D325 können Sie direkt beim Hersteller unter jvc.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

News

PC VIDEO - Wir folgten für diesen Artikel Chris Price, Kameramann bei der BBC, und seiner Kollegin Christina Vox bei ihrem Messerundgang. DIE ERSTE NEUHEIT gab es am Sony-Stand. Mit XDCAM „EX“ bringt Sony ein neues, bandloses Format auf den Markt, welches mit Xpress-Karten arbeitet. Es handelt sich dabei um ein Konkurrenzprodukt zu P2 von Panasonic. Der Camcorder PMW-EX1 ermöglicht Aufnahmen im Raster 1.440 x 1.080 mit 25 Mbit/s, wie HDV, arbeitet aber auch in nativer 1.920er HDTV-Auflösung mit 35 Mbit/s. …weiterlesen

Die Preisbrecher

VIDEOAKTIV - Für die JVC-Entwickler somit höchste Zeit, das Bedienungskonzept zu ändern, um Anschluss an den Sony-Touchscreen oder die clevere Joystick-Lösung der anderen Mitbewerber zu halten. Gleichzeitig sollten sie auch den Weißabgleich-Festwert für Innenräume wieder integrieren. Im Sichttest überzeugt der MV 345 mit farbkräftigen, scharfen Bildern, zeigt in Schwenks aber gern Artefakte, die von der früh einsetzenden künstlichen Rauschreduktion herrühren. …weiterlesen

Das Spiel mit der Zeit

videofilmen - Beispiele dafür sind 100 Bilder/ Sekunde, 250 Bilder/Sekunde oder 500 Bilder/Sekunde. Je nach Möglichkeiten des Camcorders werden dabei unterschiedliche Bildgrößen realisiert. Zeitraffer Mit der Zeitrafferfunktion erfolgen die Aufnahmen (Einzelbilder) in Intervallen. Dabei wird zum Beispiel jede Sekunde, alle zehn Sekunden oder jede Minute ein Bild aufgenommen, und das über einen längeren Zeitraum, der in der Kamera eingestellt werden kann. Zeitraffer-Aufnahmen erfolgen automatisch. …weiterlesen

Die Spur führt nach Berlin

schmalfilm - Es gibt Geschichten, die hört man und kann sie zunächst nicht glauben. Irgendwann beginnt man, sich doch damit zu beschäftigen und gerät in einen Strudel aus neuen Geschichten, die am Ende so phantastisch klingen, daß es kaum glaubhaft erschiene, wenn es nicht wahr wäre. Es geht um heimlich angefertigte Amateurfilmkopien, hochwertiges westeuropäisches Equipment in ostdeutschen Spionagehänden, eigens entwickelte Super8-Filmmaterialien und Aufnahmetechniken, die nie eine Ladentheke gesehen haben, sondern im Geheimen entwickelt und genutzt wurden. Kommen Sie mit in die Welt einer Gesellschaft, die wie keine andere den Schmalfilm nutzte, deren Filme aber auf keinem Wettbewerb liefen. In die Welt des Staatsicherheitsdienstes der DDR, ‚Stasi‘.Auf acht Seiten erfährt man mit welchen Mitteln die „Stasi“ die Bürger der ehemaligen DDR ausspioniert hat. Darunter war der Klassiker: Schmalfilmkameras in Taschen. …weiterlesen

GROSS, SCHWARZ, STARK

PC VIDEO - Wieder einmal mußten sich Canon-Fans in Geduld fassen, doch das Warten hat sich gelohnt: Der erste HDV-Camcorder von Canon stürmt gleich an die Spitze: mit dreifachem 1,67 Megapixel-Bildwandler, einem neuen HD-optimierten Wechselobjektiv und einem SDI-Ausgang für unkomprimierte Live-Signale.PC VIDEO hatte Gelegenheit, die Kamera für Profis und ambitionierte Amateure schon einmal auszuprobieren - ein abschließender Test ist das noch nicht. …weiterlesen

Der Fortschritt auf dem Prüfstand

videofilmen - Ist neu immer besser? Der Klassenbeste der Gegenwart fordert den Altmeister aus dem Jahre 1999 heraus. Der Vergleich zeigt sieben Jahre technische Evolution und was daraus geworden ist.In der videofilmen 4/2006 wird ein alter Camcorder (Canon XM1) mit einem neuen (Panasonic NV-GS500) verglichen. …weiterlesen

Die subjektive Kamera

videofilmen - Kann die Kamera zeigen, was eine Person denkt oder fühlt? Kann sie etwas zeigen, was die handelnde Person selbst nicht weiß? Kann sie zeigen, wie es in einer Person aussieht? Ja, sie kann. Das Schlüsselwort heißt „Subjektive Kamera“, und in diesem Beitrag wollen wir sehen, wie das im Kinofilm gemacht wird.In diesem Teil der videofilmen-Serie ‚Vom Kino lernen‘ wird die Rolle der subjektiven Kamera erläutert. …weiterlesen

Familienzuwachs - die Canon DC100 ist immer dabei!

videofilmen - Wie bewährt sich ein kompakter DVD-Camcorder im hektischen Familienalltag? Ein restlos begeisterter Vater berichtet über erste Aufnahmen auf Kindergeburtstagen, beim Verwandtenbesuch oder beim Spielen im Garten.videofilmen präsentiert in der Ausgabe 3/2006 einen Erfahrungsbericht über die Canon DC100. …weiterlesen

Camcorder-Trends

video - Filme auf DVD oder in High-Definition sind die Top-Themen dieser Camcorder-Saison. "Das Band ist auf dem Rückzug.“ „Das Band kommt jetzt ganz groß raus.“ Klingt nach Widerspruch, stimmt aber beides. Einerseits dominierten noch vor einem Jahr die Mini-DV-Newcomer die Neuheiten-Tabelle mit 85 Prozent, heute steuern sie nur noch gut die Hälfte und überwiegend Einsteigergeräte bei. Andererseits erschließt just das DV-Tape mit HDV (High Definition Video) dem Filmen ganz neue, hoch auflösende Dimensionen. Zwar sind bislang noch keine weiteren HDV-Camcorder für 2006 angekündigt, trotzdem dürfen ambitionierte Filmer auch in diesem Jahr mit neuen High-Definition-Camcordern rechnen. Hoch auflösend muss aber nicht zwingend Bandaufzeichnung bedeuten. Sagt Sanyo und bringt den SD-Card-Camcorder Xacti HD 1 für extra scharfe Bilder. Nach verhaltenem Start kommen 2006 aber vor allem DVD-Camcorder mächtig in Fahrt. Wichtigstes Indiz dafür ist weniger die Zahl der Neuheiten als die der Hersteller, die auf die Silberscheibe setzen. Ende 2005 brachte Canon seine beiden ersten Modelle auf den Markt, und auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas kündigte Samsung Anfang dieses Jahres Camcorder für zweilagige Acht-Zentimeter-DVD+R-Medien an. Das würde für DVD-Filmer die maximale Aufnahmezeit glatt verdoppeln, in bester Qualität wären also 40 statt 20 Minuten Video drin – eine runde Sache, auch wenn die Koreaner noch keinen Starttermin genannt haben. Als eine weitere Speichervariante bietet sich die Harddisk an. Festplatten-Camcorder-Pionier JVC hat bislang nur auf der CES neue Everio-Modelle angekündigt, Sony lässt mit einem HDD-Modell erst mal einen Testballon steigen. video zeigt Ihnen alle Film-News mit Band, Disk, Speicherchip und Festplatte in der großen Neuheiten-Marktübersicht.Welche Variante ist besser geeignet, um seine Filme zu speichern? Das Band? Das Band liefert bessere Bilder als DVD- oder Festplatte. Die DVD? Die Ingenieure haben sehr viel in die DVD-Camcorder investiert. Sie bieten ein Modell von Samsung an, das auf doppellagige DVD+R-Rohlinge aufzeichnet. Die Festplatte? Nach ihrer schnellen Karriere in Set-Top-Boxen und Kombi-Rekordern erobert die Festplatte nun auch den Camcorder-Markt. Ihr größter Vorteil ist die lange Aufnahmedauer von mehreren Stunden. In welchen Modellen dies möglich ist, verrät Ihnen video im Ratgeberartikel. …weiterlesen