• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Dia­gno­se­ver­fah­ren
Mehr Daten zum Produkt

Kirlianfotografie im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2006
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die diagnostische Aussagekraft der Kirlianfotografie ist nicht nachgewiesen. Die Gefahr von Fehldiagnosen ist erheblich. Direkte Risiken durch das Verfahren bestehen nicht. Eine Abwägung von Nutzen und Risiken fällt insgesamt negativ aus. Kirlianfotografie ist zur medizinischen Diagnostik nicht geeignet.“

Datenblatt zu Kirlianfotografie

Typ Diagnoseverfahren
Weitere Produktinformationen: Zur Diagnosestellung wird ein Kirlianapparat eingesetzt. Das ist eine Apparatur, bei der eine Metallplatte als flächige Elektrode dient die mit einer Isolationsplatte bedeckt ist. Darauf wird dann das geerdete Objekt gelegt, das abgebildet werden soll. Für die Belichtung wird dann die Metallplatte kurzzeitig unter Hochspannung gesetzt. Für die Aufnahmen des Gesichts wird eine Aurakamera benötigt. Diese besteht aus einer Sofortbildkamera, vor deren Objektiv ein Kranz farbiger Leuchtdioden angebracht wird. Die Helligkeit der Leuchtdioden wird durch den Hautwiderstand der Finger beeinflusst die man auf eine Kontaktplatte legt.
Die zu untersuchende Person hält ihre Hand, ihren Fuß oder einzelne Finger in den Kirlianapparat. Dann wird für einige Sekunden eine hochfrequente Wechselspannung von etwa 100 Kilohertz und 10 bis 40 Kilovolt zwischen dem Körperteil und der unter dem Film befindlichen Elektrode angelegt. Manche Menschen bemerken dabei ein leichtes Kribbeln. Die elektrischen Entladungen belichten den Film und bilden sich innerhalb weniger Minuten darauf ab. Vom Gesicht können ebenfalls Kirlianfotos angefertigt werden. Dazu dient die Aurakamera. Aus der Struktur und Intensität der Korona zieht der Kirliandiagnostiker Rückschlüsse auf Krankheiten oder das seelische Gleichgewicht. Im Anschluss an eine Behandlung - zum Beispiel mit Homöopathika oder Bachblütenmitteln - setzt er die Kirlianfotografie oft nochmals zur Kontrolle des Therapieerfolgs ein.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

SoftlasertherapieSpagyrik - TherapieAutogenes TrainingMagnettherapie