ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Anwen­dungs­ge­biete: Schei­den­ent­zün­dung
Mehr Daten zum Produkt

Drossapharm Vagi-Hex Vaginaltabletten im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    16 Produkte im Test

    „Wenig geeignet bei bakteriellen Scheidenentzündungen. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Eine gezielte Behandlung mit Metronidazol oder Tinidazol ist vorzuziehen.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Drossapharm Vagi-Hex Vaginaltabletten

Datenblatt zu Drossapharm Vagi-Hex Vaginaltabletten

Anwendungsgebiete Scheidenentzündung
Weitere Produktinformationen: Das Medikament ist rezeptfrei.
Zusammensetzung pro 1 ml/1 g oder wie angegeben bzw. pro abgeteilte Einheit: Hexetidin 10 mg

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hexetidin tötet eine Reihe von Bakterienarten ab und hemmt das Wachstum von Pilzen. Die Substanz wird seit langem als Spüllösung zur Mundhygiene eingesetzt. Seine therapeutische Wirksamkeit bei Scheidenentzündungen, die durch Bakterien oder Trichomonaden hervorgerufen worden sind, ist jedoch nicht ausreichend belegt. Beide Substanzen lassen sich besser durch die bei diesen Infektionen spezifisch wirkenden Nitroimidazole ersetzen.
Im Beipackzettel steht, dass morgens und abends eine Vaginaltablette eingeführt werden soll und die Anwendung bis zu drei Wochen dauern darf.
In der Scheide kann es brennen und jucken. Diese Beschwerden vergehen nach dem Ende der Behandlung. Auf die Sicherheit spermientötender Substanzen sollten Sie sich während der Behandlung nicht verlassen, da deren Wirkung beeinträchtigt werden kann.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: