stereoplay prüft Lautsprecher (3/2007): „Wahlhelfer“

stereoplay

Inhalt

Aufwendige Frequenzweichen und möglichst viele Chassis sind gefragt. Aber bringt das wirklich besseren Klang? Vier aktuelle Standboxen ab 500 Euro sorgen für Aufklärung.

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren vier Standlautsprecher mit den Bewertungen 4 x „befriedigend-gut“.

  • Canton GLE 407

    • Typ: Standlautsprecher

    „befriedigend - gut“ (57 Punkte) – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Preiswerte Standbox mit zwei Tiefmitteltönern und Gewebekalotte. Klingt raumgreifend, lebendig und sehr stimmig. Die audiophile Alternative zur größeren GLE 409.“

    GLE 407

    1

  • Nubert nuBox 481

    • Typ: Standlautsprecher

    „befriedigend - gut“ (57 Punkte) – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Preiswerte Standbox mit großem Tiefmitteltöner und gedrungener Formgebung. Klingt herrlich rund und breitbandig, verträgt mächtig Pegel und wird so gut wie nie lästig.“

    nuBox 481

    1

  • Mission M34i

    • Typ: Standlautsprecher

    „befriedigend - gut“ (55 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Preiswerte Standbox mit zwei Tiefmitteltönern und aufwendig geformtem Gehäuse. Neutraler und präziser Klang ohne Effekthascherei, wirkt bisweilen etwas nüchtern.“

    M34i

    3

  • Wharfedale Diamond 9.5

    • Typ: Standlautsprecher

    „befriedigend - gut“ (53 Punkte)

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Preiswerte Standbox mit zwei Tiefmitteltönern und formschönem Gehäuse. Klingt angenehm vollmundig und geschmeidig, jedoch nicht allzu lebendig. Verträgt Pegel.“

    Diamond 9.5

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Lautsprecher