Ubac 102 (2019) Produktbild
  • Gut 2,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Einsatzgebiet: Tou­ren
Geeignet für: Her­ren, Damen
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Zag Ubac 102 (2019) im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    18 Produkte im Test

    „Ein Ski, der trotz seiner Breite verspielt und leicht zu drehen ist: Der Ubac 102 von ZAG. Mit einer anderen Bindung wäre der Ski vielleicht auch auf hartem Untergrund noch etwas besser gewesen, so haben die Tester ihn vor allem im weichen Schnee gern bewegt.“
    (Bindung auf Testski: Plum Guide)

Ähnliche Produkte im Vergleich

Zag Ubac 102 (2019)
Dieses Produkt
Ubac 102 (2019)
  • Gut 2,0
Zag Ubac 95 (2019)
Ubac 95 (2019)
  • Befriedigend 3,0
von 5
(0)
von 5
(0)
Einsatzgebiet
Einsatzgebiet
Touren
Touren
Vorspannung
Vorspannung
k.A.
Tip-Rocker
Geeignet für
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
  • Damen
  • Herren
Produkt ansehen

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Zag UBAC 95 Tourenski 19/20 (Größe 170cm) SK20U95-170cm

    Superleichter Freetouringski mit spielerischem Handling durch Rocker in Tip und Tail

Einschätzung unserer Autoren

Ubac 102 (2019)

Vor-​ und Nach­teile die­ses Pro­duk­tes

Stärken

  1. Fahrcharakter: gemütlich mit sportlicher Note
  2. trotz 102er-Breite leicht zu manövrieren
  3. optimaler Spaß-Ski für weichen Schnee und Tagesskitouren

Schwächen

  1. mit Hersteller-Bindung mäßige Performance auf vereistem Schnee
  2. nicht sehr vielseitig

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Zag Ubac 102 (2019)

Einsatzgebiet Touren
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Saison 2019/2020

Weiterführende Informationen zum Thema Zag Ubac 102 (2019) können Sie direkt beim Hersteller unter zagskis.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Powder Pur

ALPIN 12/2014 - Hier fällt der Atomic Automatic mit 400 Euro positiv aus dem Rahmen. Ansonsten muss man meist 600 Euro oder mehr auf den Tisch legen um ein Paar dieser Spaß-Latten zu bekommen. Ohne Bindung wohlgemerkt. Ob man nun leicht und breit einsteigt oder lieber nicht ganz so breit und etwas schwerer, sollte sich vor allem an der Anwendung orientieren. Zur zusätzlichen Orientierung dient unser Gewichtsindex, bei dem das nachgemessene Gewicht durch die nachgemessene Länge des Ski geteilt wird. …weiterlesen

Typische Fahrfehler ...

SkiMAGAZIN 5/2013 (November) - Meist scheint es sogar so, als ob jede Welle von den Sprung- und Kniegelenken regelrecht verschluckt wird. Und hier trügt der Schein nicht einmal. Von unten nach oben, vom Sprunggelenk bis zum Hüftgelenk arbeiten die Gelenke nicht nur als wichtige bewegungsbereite Indikatoren, sondern erfüllen zugleich eine Stoßdämpferwirkung. …weiterlesen

Durchblick bewahren

SkiMAGAZIN 5/2013 (November) - Norm 1999 zuletzt aktualisiert wurde. Doch was hat sich in den letzten knapp 15 Jahren im Skibau nicht alles getan: Carving-Ski! Rocker-Ski! Integrierte Bindungssysteme! All dem wird in der Norm jedoch nicht Rechnung getragen. So wird gefordert, ein einheitliches Bindungssystem auf alle Ski-Modelle zu montieren. …weiterlesen

Das Gesamtkörperprogramm

LAUFZEIT 1/2013 - Diese sehr spritzig ausführen. Ein gutes Bewegungsgefühl fürs Gleiten wird durch die nachfolgenden Übungsformen provoziert: Gleiten auf einem Ski, dabei das Standbein wechseln. Extrem lange auf einem Bein gleiten. Auf einem Bein abfahren und dabei wechselweise das Gleitbein beugen und wieder strecken. Vollständiges Aufrichten auf dem Gleitbein, eventuell sogar bis zum Ballenstand. …weiterlesen

Bretter, die die Welt bedeuten!

SkiMAGAZIN 1/2013 (Januar) - 1931 als die junge Leni ihren Urlaub am Arlberg verbringt, sind die bewegten Bilder noch schwarz und weiß. Das heißt, sie sind eher weiß, denn es ist tiefster Winter. Leni ist ganz versessen darauf, sich vom einheimischen Hannes das Skifahren beibringen zu lassen, sie möchte nämlich an einem Rennen teilnehmen. Die gleiche Idee, aber keinen Lehrer, haben die beiden Hamburger Zimmerleute Tietje und Fietje. Also fahren sie einfach mal so drauflos. …weiterlesen

Härtetest unter Profibedingungen

nordic sports 5/2012 (November) - Dennoch ein Ski, mit dem konser- vative Genussskiläufer gut in der Loipe zurecht HANDLING kommen sollten. KURVENVERHALTEN GESAMTNOTE: ABFAHRTSVERHALTEN ROSSIGNOL Zymax Classic NIS AR ABSTOSSVERHALTEN Testlänge (cm) 196 Lieferbare Längen (cm) 176, 186, 196, 201, 206 EINSCHUBVERHALTEN Breite v/m/h (mm) 44/44/44 Gewicht (Paar/Länge) 1.280 g/180 GLEITFÄHIGKEIT Empf. …weiterlesen

Die ganze Welt der Ski

SkiMAGAZIN 1/2012 - >>FREERIDE LADY Optimal für alle Fahrerinnen, die im tiefen Powder ihre Turns ziehen möchten. Doch auch auf der Piste ist es möglich, mit diesen Brettern unterwegs zu sein - solange man einen etwas trägen Kantenwechsel in Kauf nimmt. Längenempfehlung: Etwa Körpergröße. Für sehr kräftige, schwere und sportliche Fahrerinnen plus 5 bis 10 cm. …weiterlesen

Damenwahl

SkiMAGAZIN 6/2010 - Dass niemand den Geschmack der Ski-Damen so gut einschätzen und treffen kann wie Frauen selbst, hat die Industrie erkannt: Viele Firmen beschäftigen internationale Woman-Teams, die die Trends der kommenden Saisons erkunden und schließlich neue Designs kreieren. Die Zusammensetzung dieser Teams ist ausgesprochen vielfältig: (Ex-)Profi-Fahrerinnen, Skilehrerinnen oder Einkäuferinnen aus dem Mode- und Sporthandel bringen hier ihr Know-how ein. …weiterlesen

Easy Like Sunday Morning

SkiMAGAZIN 1/2016 - Das vergleichsweise schmale Ski-Ende entlässt den Fahrer, ohne zu rupfen, aus der Kurve. Für wen eignen sich Allround-Ski? Natürlich sind diese Ski aufgrund des leichten Handlings und des geringen Preises für Einsteiger erste Wahl. Trotzdem: Als reine Anfängerski darf man Modelle dieser Kategorie nicht betrachten. …weiterlesen