Flair 74 (Modell 2016/2017) Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­ge­biet: All-​Moun­tain
Vor­span­nung: Tip-​Rocker
Geeig­net für: Damen
Mehr Daten zum Produkt

Völkl Flair 74 (Modell 2016/2017) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „Allround-Tipp“,„VIP Very Important Product“

    26 Produkte im Test

    „... Insgesamt ein grundsolider Allrounder, mit dem ein langer Skitag spielerisch zum echten Genuss wird.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Völkl Flair 74 (Modell 2016/2017)

Einsatzgebiet All-Mountain
Vorspannung Tip-Rocker
Länge 141 / 148 / 156 / 162 cm
Taillierung 123-74-95 mm
Radius 16,4 m
Geeignet für Damen

Weiterführende Informationen zum Thema Völkl Flair 74 (2016/2017) können Sie direkt beim Hersteller unter voelkl.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Das sonnige Kärnten lädt zum Überwwinter

SkiMAGAZIN 6/2011 - Die breiten, teils sehr flachen und stets sicheren Pisten in den 25 schneesicheren Skigebieten machen Kärnten zur idealen Familien-Skiarena. In "Katschis Kinderwelt" am Katschberg bieten gleich vier Skischulen viel Raum zum Skifahren Lernen. Direkt neben der Piste ist ein Skikindergelände mit kindgerechten Einrichtungen wie Zauberteppichen, Wärmestuben und lustigen Maskottchen angelegt. Überhaupt steht die Kinderbetreuung auf der Serviceliste ganz oben. …weiterlesen

Wir sind so frei

SkiMAGAZIN 1/2012 - Kürzere Ski benötigen meist auch weniger Kraft und Kondition vom Fahrer. Längere Ski sind fahrstabiler und verfügen über größeren Auftrieb, es sind die Ski für die weiten, offenen Hänge. …weiterlesen

Frauenpower

SkiMAGAZIN 6/2011 - Denn nicht für jeden und jede passt der gleiche Ski besonders gut - und so kann ein insgesamt etwas schlechter bewerteter Ski gerade in den Bereichen punkten, die der ein oder anderen Fahrerin besonders wichtig sind. Doch egal für welchen Ski Sie sich entscheiden - in einem können Sie bei allen Modellen sicher sein: Alle Modelle bieten hervorragende Performance, bei der man seine Frau stehen muss. Was zeichnet diese Kategorie aus? …weiterlesen

Wild wie Mustangs

SNOW 2/2011 - Kleiner Technik-Exkurs: Beim Rocker-Design haben Vorderski und Skiende keinen Bodenkontakt. Vereinfacht gesagt: die Konstruktion steht wie ein breites U im Schnee. Dazu fehlt vielen Latten die Vorspannung (englisch: Rocker) - oder sie ist stark verringert. Die fehlende (negative) Vorspannung des Skis ermöglicht abseits der Piste ein traumhaft leichtes Aufschwimmen. Zudem müssen die Ski in der Schwungeinleitung nicht gegen den Widerstand der Vorspannung durchgebogen werden. …weiterlesen

Damenwahl

SkiMAGAZIN 6/2010 - In diesem Sinne wird auch bei den Bindungen großer Wert auf leichte Konstruktionen gelegt. „Ski mit Blumen-Design sind nicht mehr akzeptabel. Frauen wollen bestimmte Technologien und Funktionen, die ihre Technik und Spaß auf der Piste verbessern“, sagt Elan Produkt-Manager Luka Grilc. Wobei ein Ende der Entwicklung noch nicht abzusehen ist: „Auch wenn Damen-Ski heute fix zum Portfolio gehören, ist das Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft; …weiterlesen

Mit Rockern unterwegs

ALPIN 12/2010 - Ein toller Ski für fast alle Disziplinen, die neben der Piste stattfinden. Aber auch auf der Piste macht der Source noch eine gute Figur. Und das Beste: Der Ski ist nicht einmal schwer und mit 94 Millimetern unter der Bindung hat er auch noch eine Breite, die im Aufstieg und bei härteren Bedingungen „beherrschbar“ ist. Für alle Abfahrtsfreaks, die nicht mit gigaschweren Latten an den Füßen den Berg hinauf wollen, ein toller Ski – auch für etwas längere Aufstiege. …weiterlesen