Victure AC900 Test

(Action-Cam)
AC900 Produktbild
  • keine Tests
347 Meinungen
Produktdaten:
4K (UHD): Ja
Full-HD : Ja
Display: Ja
Touchscreen: Ja
Wasserdicht bis: 30 m (mit was­ser­dich­tem Gehäuse)
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

AC900

Ordentlich ausgestattete Action-Cam für Gelegenheitsfilmer

Stärken

  1. gute Ausstattung
  2. moderater Preis
  3. gefälliges Design

Schwächen

  1. 4K nicht mit 60 Bildern pro Sekunde

Die AC900 von Victure bringt zu einem moderaten Preis von knapp 100 Euro eine sehr umfangreiche Ausstattung mit: 4K-Videoaufnahmen, 20-Megapixel-Fotos, digitaler Bildstabilisator, Touchscreen und WLAN zieren das Datenblatt. Glaubt man den Rezensionen auf Amazon.de, liegt auch die Bildqualität auf einem für diese Preisklasse guten Niveau. Bei schlechten Lichtverhältnissen, beispielsweise in der Dämmerung, sollten Sie trotzdem mit Bildrauschen rechnen - sowohl bei Video- als auch bei Fotoaufnahmen. Am mitgelieferten Zubehörpaket gibt es nichts zu meckern: Neben dem obligatorischen Unterwassergehäuse (dicht bis 30 Meter) liegen ein Halte-Rahmen, verschiedene Befestigungen und zwei Akkus bei. Was Sie noch benötigen, bevor es losgehen kann, ist eine Micro-SD-Karte.

zu Victure AC900

  • Victure Action Cam 4K 20MP WiFi Touch Screen Ultra Full HD 30 Meters

    Produktbeschreibung - Suchen Sie sich den Sieg durch Abenteuer, Sie können mehr als Sie denken. Die schönsten Momente ,...

  • Victure Action Cam 4K 20MP WiFi Touch Screen Ultra Full HD 30 Meters

    Produktbeschreibung - Suchen Sie sich den Sieg durch Abenteuer, Sie können mehr als Sie denken. Die schönsten Momente ,...

  • Victure Action Cam 4K 20MP WiFi Touch Screen Ultra Full HD 30 Meters

    Produktbeschreibung - Suchen Sie sich den Sieg durch Abenteuer, Sie können mehr als Sie denken. Die schönsten Momente ,...

Kundenmeinungen (347) zu Victure AC900

347 Meinungen (1 ohne Wertung)
Durchschnitt: (Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
312
4 Sterne
10
3 Sterne
3
2 Sterne
7
1 Stern
14
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Victure AC900

Stammdaten
Auflösung
2K
vorhanden
4K (UHD) vorhanden
Full-HD vorhanden
HD vorhanden
Foto-Auflösung 20 MP
Bildwinkel 170°
Features
Display vorhanden
Touchscreen vorhanden
Displaygröße 2"
Bildstabilisator Elektronisch
Ausstattung WLAN
Funktionen
  • Zeitlupe
  • Zeitraffer
  • Loop-Funktion
Wasserdicht bis 30 m (mit wasserdichtem Gehäuse)
Aufzeichnung & Speicherung
Aufzeichnungsformat
  • MP4
  • JPG
Speichermedien MicroSD

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Broadcast You Motorrad News 11/2013 - Denn nichts ärgert so sehr, als erst unterwegs damit anzufangen - oder schlimmer noch: Tage nach der unersetzlichen Aufnahme am Bildschirm festzustellen, dass die Voreinstellungen falsch waren. Mit den Handbüchern von Contour, GoPro, Drift, Beastvision, Camone, Telefunken und JVC fällt der Start sehr leicht. Die Anleitung der Sony ist kompliziert, der Quick-Guide der Midland unzureichend. Hier kommt man erst nach dem Download des Handbuchs weiter. …weiterlesen


Wasser marsch! VIDEOAKTIV 5/2012 (August/September) - Will man Outdoor-Aktivitäten dokumentieren, kann man das Gerät mit dem Clip, der über dem kleinen Bildschirm angebracht ist, an einer Hemdtasche befestigen, und hat so während der Aufnahme die Hände frei. Zumindest bei hellen Motiven liefert der Toshiba durchaus ansprechende Videos. In der Auflösungsmessung ließ er die Konkurrenz sogar hinter sich. Das mag daran liegen, dass er mit einem Festbrennweiten-Objektiv ausgestattet ist. …weiterlesen


Die fliegenden Augen CROSS Magazin 4/2012 - Befestigung Alle im Lieferumfang und im Zubehör erhältlichen Mounts werden über ein Schraub- und Steck-System mit dem Kameragehäuse verbunden. GoPro arbeitet bei allen Klebehalterungen mit 3M-Klebefolien, die hervorragend haften. Dies bietet große Flexibilität bei der Positionierung der Cam, allerdings braucht man hier durch das sperrigere System und die Bauform der Kamera mehr Platz als bei der Konkurrenz. …weiterlesen


Cam-Quintett VIDEOAKTIV 4/2014 - Dazu gibt es mit 92, 88 und 85 Grad weitere Blickwinkel, wobei dann entsprechend die Schärfe zum Rand hin wieder besser wird. Bei starker Bewegung gesellt sich allerdings eine deutliche Neigung zu Artefakten hinzu, wodurch das Bild unruhig wirkt. In Kombination mit wenig Licht führt das zu besonders vielen unschönen Irritationen. Die Farben hin gegen wirken recht ausgeglichen, auf Helligkeitwechsel reagiert die Kamera angemessen. …weiterlesen


I like to move it, move it! VIDEOAKTIV 2/2013 (Februar/März) - Klasse ist die mitgelieferte Fernbedienung, die sich zum Beispiel an einem Armband befestigen lässt. Sie nimmt zuverlässig über mehrere Meter Kontakt mit dem Camcorder auf, und zeigt (wie der Cam) durch blinkende LED-Leuchten an, wann eine Aufnahme läuft. Die Anschlüsse sind an der Rückseite unter einer etwas schwer zu montierenden Abdeckung angebracht. Der Camcorder lässt sich via WLAN vom Smartphone bedienen. …weiterlesen