• Gut 2,1
  • 27 Tests
  • 44 Meinungen
Gut (1,9)
27 Tests
Gut (2,4)
44 Meinungen
Platt­form: Nin­tendo Wii
Genre: Shoo­ter, Action
Frei­gabe: ab 16 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

Red Steel 2 (für Wii) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,0)

    10 Produkte im Test

    „... Red Steel 2 profitiert von der ausgesprochen geschmeidigen Wii-Steuerung. Die zeitliche Verzögerung zwischen dem Ausführen einer Schüttelgeste und der dadurch ausgelösten Aktion auf dem Bildschirm ist mit weniger als einer halben Sekunde vernachlässigbar. Die flüssig animierte Grafik im Comic-Look passt gut zur dynamischen Western-Action.“

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Idee: „zufriedenstellend“;
    Spaß: „zufriedenstellend“;
    Umsetzung: „gut“;
    Dauermotivation: „schlecht“.

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (2,09)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „Die Story ist ausgesprochen originell, und auch optisch kann das Spiel überzeugen. Der gewählte Grafikstil und intensive Lichteffekte sorgen für eine tolle Comic-hafte Atmosphäre. Eingestreute Minispiele, in denen man auf die Schnelle einen Safe knackt oder Reaktionstests absolviert, sorgen für Abwechslung abseits der Geschichte. Schade nur, dass ein Mehrspielermodus fehlt.“

    • Erschienen: März 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der Genremix aus fernöstlicher Tradition und wildwestlicher Badass-Attitüde erzeugt dank ausgefeilter Steuerung ein intensives Mittendrin-Gefühl, das nur durch Muskelerschlaffung im Oberarm unterbrochen wird.“

  • „gut“

    Platz 2 von 2

    „... Dank Wii Motion Plus setzen Sie Ihre Hiebe mit dem Katana präzise und wenn Sie mit der Klinge abblocken, sollten Sie sie im richtigen Winkel halten. Mit der Zeit erlernen Sie coole Spezialangriffe, die vor allem gegen stärkere Feinde zum Einsatz kommen. Schade: Einen Mehrspieler-Modus suchen Sie in diesem Action-Spektakel vergebens.“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    80 von 100 Punkten

    „Von Red Steel 2 wurde viel erwartet - vor allem eine realistische Schwertsteuerung dank Wii Motion Plus Steuerung. Trotzdem scheitert das Spiel immer noch an den Limitierungen der kleinen Konsole in weiß, schlägt sich aber dennoch wacker. So viel sei gesagt: Es macht irre Spaß! ...“

    • Erschienen: Mai 2010
    • Details zum Test

    8 von 10 Punkten

    „Red Steel 2 ist als Gesamtpaket außerordentlich gut geworden. Die Spielzeit ist optimal auf die Steuerung und die Bewegungssteuerung abgestimmt. Wäre das Spiel länger geworden, hätte man dem Spieler definitiv eine weitere, nicht wüstenartige Umgebung spendieren müssen. Zudem würde die Steuerung den Spieler dann auch zu sehr ermüden. So allerdings passt das Ganze perfekt zusammen. Man hätte lediglich ein wenig mehr Variation bei den Rätseln bieten können. Positiv sollte man auch anmerken, dass die Entwickler fast komplett auf Quick-Time-Events verzichtet haben. Schade ist nur, dass es fast keinen Wiederspielwert gibt. ...“

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (80 von 100 Punkten)

    „Silber-Award“

    „... Die Charakter sind flach, die Missionen eintönig und der Spielablauf strikt linear. Kritikpunkte, die auf jeder anderen Konsole den sicheren Untergang bedeuten. Nicht so auf der Wii. ‚Red Steel 2‘ gleicht die offensichtlichen Gameplay-Schwächen durch die gelungene Steuerung aus. Was kümmern mich langweilige Missionsziele, wenn ich schon auf dem Weg dorthin eine Menge Spaß habe? Der Weg ist das Ziel. Das gilt für ‚Red Steel 2‘ wie für kaum ein anderes Spiel. Dank Wii MotionPlus hält die Steuerung endlich das, was die Werbevideos des Vorgängers vor Jahren versprochen haben. ...“

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    „gutes Spiel“ (76%)

    „Ich hatte mich auf ‚Red Steel 2‘ gefreut. Nachdem ich das Spiel bereits im Vorwege bei einer Präsentation antesten konnte, war ich von der Umsetzung des Schwertkampfes ziemlich begeistert und zuversichtlich, dass das Spiel ein Hit werden würde. Wie sich jedoch nun herausgestellt hat, scheint die Spielmechanik die Aufmerksamkeit der Entwickler voll in Anspruch genommen zu haben, während sie alle anderen Aspekte des Spiels kläglich vernachlässigt haben. Story-, Level- und Missionsdesign fallen einfach so fad und schwach aus, dass ‚Red Steel 2‘ nur ein Schatten von dem bleibt, was es eigentlich hätte sein können. ...“

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    80% Spielspaß

    „Red Steel war eines der ersten Launch Titel der Wii. Der Nachfolger wurde in allen Belangen verbessert. Red Steel 2 bietet Action, Action und nochmals Action. Die Steuerung ist exakt und es macht Laune sich durch die Gegner zu kämpfen. Die verschiedenen Feinde verlangen jeweils ein anderes Vorgehen, da manche nicht auf der Vorderseite verletzt werden können. Wer dem Szenario Wilder Westen, gepaart mit Samuraifeeling etwas abgewinnen kann, der wird sich bei Red Steel 2 richtig wohl fühlen.“

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    7 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Der erste Teil besiegelte damals einfach den Nimbus der Wii'schen Shooter-Untauglichkeit. Zu diffus war damals die Steuerung, die den Waffengebrauch zu einer reinen Tortur werden ließ. Die ersten Infohäppchen wurden jedoch überaus appetitlich präsentiert und schafften es dann doch, eine Vorfreude für Red Steel 2 zu schüren. In der Tat ist das Sequel auch besser gelungen als der glücklose Vorgänger. Die Schwertkämpfe sind pfiffig durchdacht und überraschen mit Präzision - hier lohnt sich der Einsatz des Wii-Motion-Plus-Zusatzes. In den Zweikämpfen kommt durch die zahlreichen Komboattacken richtig Stimmung auf.“

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (87%)

    „Plus: Steuerung klasse; schöne Grafik; viel Action.
    Minus: etwas maue Story.“

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    81%

    „Red Steel 2 ist ein gelungener Ost-West-Mix mit präziser Steuerung, atmosphärischem Setting und viel Action. Lediglich bei der spielerischen Abwechslung mangelt es insgesamt etwas.“

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (82%)

    „Positiv: Stilmix zwischen Western und Cel-Shading funktioniert; Überzeichnete Gefechte; Steuerung und Erkennung sehr präzise und befriedigend; Schwierigkeitsgrad moderat und fair; Kombinationen mit Schwert und Wummen gelungen; Taktisch gute Bosskämpfe; Persönlicher Kampfstil möglich; Waffen- und Move-Upgrades vorhanden.
    Negativ: Story eher ideenlos; Standard-Kämpfe belanglos; Eher kurze Spieldauer; Nervige Sammelaufgaben; Leveldesign arg veraltet; Kein Mehrspieler/Online-Modus; Waffensounds eher dumpf und unrealistisch.“

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    82%

    „Silber Game Award“

    „Red Steel 2 hat uns sehr positiv überrascht, das hätte wir vom gewagten Mix aus Cyber-Western und Samurai-Kult am Anfang der Veröffentlichung des Spiels nicht erwartet. Die Erwartungen an Red Steel 2 waren hoch und das Entwicklerteam aus Paris haben ihr Bestes gegeben, um einen sehr guten und gleichzeitig einzigartigen WII-Shooter abzuliefern. Das Gameplay überzeugt, es ist schnell, das Kampfsystem extrem ausgefeilt und die Nutzung von WII Motion Plus sehr effektiv. ...“

zu rondomedia GmbH Red Steel 2 (für Wii)

  • Red Steel 2 [UK Import]
  • Red Steel 2 (uncut)
  • Nintendo Wii Spiel Red Steel 2 NEU*NEW
  • Red Steel 2 (Nintendo Wii, 2010, DVD-Box)

Kundenmeinungen (44) zu Red Steel 2 (für Wii)

3,6 Sterne

44 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
5 (11%)
4 Sterne
20 (45%)
3 Sterne
14 (32%)
2 Sterne
5 (11%)
1 Stern
0 (0%)

3,6 Sterne

43 Meinungen bei Amazon.de lesen

3,8 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • mal was für Wii-motion Plus

    von JFGermann
    • Vorteile: anspruchsvoll, einfach zu lernen, abwechslungsreiche Welten, Action und Gameplay
    • Nachteile: kein Multiplayer-Modus, etwas schwache Grafik
    • Geeignet für: Erwachsene, Sportspiele
    • Ich bin: Häufiger Spieler

    Als ich zum ersten mal von Red Steel 2 gehöhrt hatte, war ich begeistert: Das Gefühl vom Wii-Sports Resort Schwertkampf mit Bewegungsfreiheit und ohne dieses Familienfreundliche "nur Schaumstoffschwerter".

    Als ich dann die ersten Screenshots gesehen hatte, war ich von der Comic-Grafik ein wenig enttäsucht.

    Die Bewertungen waren jedoch gut, ich hatte allerdings ein wenig das interesse verloren, habe es mir dann allerdings doch gekauft, als ich es für einen guten Preis sah. Unter anderem auch, weil ich noch ein zeites Wii-Motion Plus Teil haben wollte (gabs im Paket zusammen), wenn ich Wii Sports Resort zu zweit spielen will.

    Mein erster Eindruck war nicht so gut.
    Da das Spiel ab 16 ist, gibt es kein Blut und das einzige was man mit dem Samurai-Schwert in Stücke schneiden kann sind Bambusrohre und Kakteen.

    Bei der Steuerung ist das Problem, dass man mit der Wii-mote das Fadenkreuz steuert und man sich mit dem Fadenkreuz dreht, d.h. wenn man die Wiimote als Schwert schwingt kann man sich nicht gleichzeitig drehen und so nur seitwärts und vorwärts/rückwärts laufen. Man kann sich zwar per tastendruck zum Gegner drehen, aber ich empfinde die Bewegungsfreiheit dadurch trotzdem etwas eingeschränkt.
    Ich hätte mir mehr eine Steuerung wie bei Doom2 gewünscht:
    mit dem Analogstick läuft man immerVorwärts und Rückwärts, drückt man den Stick nach links/rechts dreht man sich nach links/rechts, hält man zusätzlich eine Taste gedrückt und drückt den Stick nach links/rechts läuft man seitwärts.


    Ansonsten ist das Spiel in Ordnung:
    Es gibt neben dem Schwert verschiedene Waffen
    (Revolver, Thommy-Gewehr, Schrotflinte und noch eins)
    man kann seine Waffen und sich aufrüsten und neue Attacken lernen.

    Dafür braucht man Geld, das bekommt man, in dem man Aufträge annimmt und erledigt (die gehören aber zu einem hohen Prozetteil zur Hauptgeschichte, man kann also so gut wie keine auslasssen) oder Versteckte Gegenstände findet.
    Nur ist das Problem, das das Geld, dass man damit verdient nicht reicht um alles aufzurüsten, etc.
    Da in so gut wie allem zerstörbaren Geld ist, kommt es also öfters dazu dass ihr eine Zeit lang nur durch die Gegend rennt und Kisten, Flaschen und Getränkeautomaten kaputt haut um genug Geld zusammen zu bekommen.

    Je länger ich das Spiel jedoch gespielt habe, desto besser gefiel es mir, die Versteckten Objekte motivieren das Gelände genauer zu inspizieren und öftersmal auch nach oben zu schauen, bzw. das Leveldesign intensiv zu betrachen.

    Das Spiel hat einen Merkwürdiges Setting.
    Auf den ersten Blick handelt es im Wilden Westen.
    Allerdings bewohnt wird es von Asiaten/Samuraikriegern.
    Dann gibt es viel neuzeitige Dinge wie Klimaanlagen, Lastwagen und Neon-Reklamen und sogar Futuristische Elemente wie automatische Sicherheitstüren und schwebe-Drohen.
    Trotzallem wirkt es irgendwie stimmig.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Red Steel 2 (für Wii)

Plattform Nintendo Wii
Genre
  • Action
  • Shooter
Freigabe ab 16 Jahre
Freeware fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 300023371

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Spyborgs (für Wii)Pokémon Platin-Edition (für DS)Populous DSSherlock Holmes DSArma 2 (für PC)Company of Heroes: Tales of Valor (für PC)Landwirtschafts-Simulator 2009 (für PC)The Chronicles of Riddick: Assault on Dark AthenaFritz & Fertig 4 - Schach für Außerirdische (für PC)Rock Band - Unplugged (für PSP)