ten Haaft Oyster Soundbar Test

  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 04/2019
0 Meinungen
Produktdaten:
  • HDMI-Eingang: Nein
  • HDMI-Ausgang: Ja
  • WLAN: Nein
  • Bluetooth: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu ten Haaft Oyster Soundbar

    • CAMPING CARS & Caravans

    • Ausgabe: 5/2019
    • Erschienen: 04/2019
    • 4 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Testsieger“

    „Voller Klang, satte Bässe, einfache Bedienung und zudem mit AUX, COAX und HDMI ARC die meisten Anschlussmöglichkeiten. Auch die Verarbeitung und der robuste Metallkörper überzeugen auf ganzer Linie. Der unumstrittene Testsieger.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu ten Haaft Oyster Soundbar

  • AUKEY SoundBar, 2.0-Kanal Bluetooth Lautsprecher mit verbessertem Bass,

    Besserer Klang beim Fernsehen: Entwickelt mit DSP - Technologie für erstaunliche Klarheit und Präzision, ,...

Einschätzung unserer Autoren

Oyster Soundbar

Toller Klang fürs rollende Zuhause

Stärken

  1. sehr guter Klang
  2. viele Anschlussmöglichkeiten
  3. gut verarbeitetes Metall-Gehäuse

Schwächen

  1. Verbinden mit Bluetooth-Quelle funktioniert nicht immer reibungslos

Wenn Sie auf der Suche nach einer Klangverbesserung für ihren Reise-Fernseher im Wohnmobil sind, ist die Soundbar Oyster von ten Haaft einen genaueren Blick wert. Sie kann mit 12, 24 oder 230 Volt betrieben werden und liefert, wie aus dem Vergleichstest der Zeitschrift "Camping, Cars & Caravans" hervorgeht, einen sehr guten Klang. Ihre Mitbewerber hängt sie im Test vor allem bei der Musik-Wiedergabe ab. Kräftige Bässe, klare Mitten und Höhen, wie sie die Oyster liefert, sind in dieser Geräteklasse Mangelware. Hinzu kommen ein sehr gut verarbeitetes Metallgehäuse und zahlreiche Anschlussmöglichkeiten, darunter auch Bluetooth. Einziger Wermutstropfen: Das Koppeln per Bluetooth gestaltet sich hin und wieder etwas hakelig und kann mehrere Anläufe erfordern. Dennoch ist der Preis von um die 150 Euro nicht zu hoch gegriffen.

Datenblatt zu ten Haaft Oyster Soundbar

Technik
Typ Soundbar
Subwoofer fehlt
Soundsystem Stereo-System
Leistung (RMS) 20 W
HDMI-Anschluss
HDMI-Eingang fehlt
HDMI-Ausgang vorhanden
Audio-Rückkanal
vorhanden
Weitere Anschlüsse
Digitaler Audio-Eingang (koaxial)
vorhanden
Digitaler Audio-Eingang (optisch)
fehlt
Analoger Audio-Eingang vorhanden
Subwoofer-Ausgang fehlt
Netzwerk
WLAN fehlt
LAN
fehlt
Multiroom
fehlt
WiFi-Direct
fehlt
Extras
Bluetooth
vorhanden
USB-Wiedergabe vorhanden
Fernbedienung vorhanden
Display fehlt
Sprachassistent fehlt
Funksubwoofer fehlt
Maße
Soundbar/-base
Breite 43,6 cm
Tiefe 6,8 cm
Höhe 4,6 cm

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Druckmacher HiFi Test 3/2018 - Die Verbindung der beiden Systeme geschieht über das Pairing in wenigen Sekunden und bleibt auch nach dem Aus- und wieder Einschalten erhalten. Mit der Fernbedienung oder den Tasten über dem Display in der Mitte der Soundbar können Quellen und Lautstärke gewählt werden. Zusätzlich bietet die Fernbedienung Zugriff auf die Klangkontrolle der Cinebar. Neben den vier Modi für Musik, Sprache, Filme oder Nacht kann hier außerdem der Grad der Surroundsimulation eingestellt werden. …weiterlesen