Swisstone BX 600

  • ohne Endnote

  • 0 Tests

22 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Sys­tem Ste­reo-​Sys­tem
  • Leis­tung (RMS) 10 W
  • Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Ein biss­chen Bumms

An Bässen fehlt es ihm nicht, dem BX 600 - zumindest laut Hersteller: Swisstone bewirbt den Bluetooth-Lautsprecher mit „X-Bass für satten Sound“. Wirklich tief in den Frequenzkeller reicht die Box dann aber doch nicht.

Zwei Treiber, eine Passivmembran

Laut Datenblatt wird der Frequenzbereich ab 180 Hertz abgedeckt, das obere Ende des oberen Bassbereichs. Mehr ist mangels Volumen – das Gehäuse bringt es auf 17,9 x 8 x 7,1 Zentimeter (Breite x Höhe x Tiefe) - auch kaum drin. Zum Vergleich: Ein Standlautsprecher oder eine gute Kompaktbox setzen schon bei 45 Hertz oder früher ein. Für die tieferen Frequenzen scheint eine Passivmembran zuständig zu sein, die man mit Blick durch den Schlitz im oberen Teil des Gehäuses entdeckt, das übrigens aus Metall (Spezial-Zinklegierung) besteht. Passiv meint in diesem Fall: Die Membran wird von der Luft im Gehäuse in Schwingung versetzt, also indirekt von den beiden Treibern. Eben jene haben einen Durchmesser von fünf Zentimetern und sind nach vorne gerichtet. Belastet werden die Treiber mit einer Ausgangsleistung von 2 x 5 Watt.

Handhabung, Schnittstellen und Akku

Mit einem Schieber an der Rückseite schaltet man den Aktivlautsprecher ein. Rechts vom Schieber gibt es einen Aux-Eingang für MP3-Player und ähnliche Quellen sowie eine Mirco-USB-Buchse, über die der eingebaute Lithium-Ionen-Akku mit neuer Energie versorgt wird. Eher ungewöhnlich ist der Aux-Ausgang, demnach lässt sich das Tonsignal zur externen Verstärkung weiterleiten. Ein Aux-Kabel auf 3,5 Millimeter und ein Micro-USB-Ladekabel sind im Paket inbegriffen. Via Bluetooth gelangen Audio-Signale von Smartphones, Tablets, Notebooks und anderen Geräten drahtlos zum BX 600, in diesem Fall kann man Wiedergabe mit den Tasten an der Oberseite steuern. Ein Mikrofon, das den Lautsprecher zur Freisprecheinrichtung macht, gehört ebenfalls zur Ausstattung. Mit vollem Akku (4000 mAh) soll die Box bis zu zehn Stunden Musik spielen.

Rein äußerlich gefällt die Bluetooth-Box, was auch der Hülle aus Metall geschuldet ist. In Relation zur Ausstattung sind 70 Euro (amazon) fair, wobei man vor allem im Bassbereich keine Wunder erwarten darf. Praktische Tests stehen noch aus.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

zu Swisstone BX 600

  • Lautsprecher SWISSTONE BX 600 für Multimediacase Bluetooth
  • ST202 Swisstone BX600 Bluetooth-Soundsystem, Metallgehäuse ***ABVERKAUF***

Kundenmeinungen (22) zu Swisstone BX 600

4,5 Sterne

22 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
16 (73%)
4 Sterne
2 (9%)
3 Sterne
2 (9%)
2 Sterne
2 (9%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

22 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Swisstone BX 600

Technik
System Stereo-System
Leistung (RMS) 10 W
Bauweise Passivmembran
Extras
Audioeingang (AUX) vorhanden
Freisprechfunktion vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf