Biline Phono 2RCA Audio Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 5 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
5 Meinungen
Typ: Pho­no­ka­bel
Steckerform: Gabel­ste­cker, Cinch
Mehr Daten zum Produkt

Supra Cables Biline Phono 2RCA Audio im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Mit seiner Fähigkeit, Strukturen gelassen aufzudröseln und Klangbilder weiträumig darzustellen, bereichert das Supra das Angebot günstiger Phono-Kabel.“

zu Supra Cables Biline Phono 2 RCA Audio

  • Supra Cables Biline Phono Cinch + Ground 1 m
  • Supra Cables Biline Phono Cinch + Ground 1 m

Kundenmeinungen (5) zu Supra Cables Biline Phono 2RCA Audio

4,6 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (60%)
4 Sterne
2 (40%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,6 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Supra Cables Biline Phono 2RCA Audio

Typ Phonokabel
Besonderheiten Vergoldete Stecker
Steckerform
  • Cinch
  • Gabelstecker

Weitere Tests & Produktwissen

Die Strecke zwischen Steckdose und Musik ...

image hifi 6/2010 - Dies gilt, solange der Rest der Anlage mit meinen Lapp-Netzkabeln vorliebnehmen muss und hervorragende NF-Verbinder zwischen DAC und Unison-Vorstufe vermitteln. Der bemerkenswerteste Effekt zeigt sich allerdings, wenn ich Vorund Endstufe mit dem AC-5 und AC-12 verkable, wobei die Zuordnung aus meiner Sicht praktisch keine Rolle spielt. Die beiden Verstärker atmen damit hörbar tief durch, vor allem der Phonozweig spielt wie von einer Last befreit auf. …weiterlesen

Reif für die Insel

Klang + Ton 2/2008 - Hat man die Weiche also auf- und eingebaut, werden die Chassis mit den Kabeln versehen und einfach auf die Platine aufgesteckt. Die mit vier unterschiedlichen Farben versehenen Kabel schließen Verwechslungen beim Anschluss aus. Eine Sache, der man beim Einsatz von Platinen noch Rechung tragen sollte, ist die mechanische Stabilität. Diese ist bei einer Platine prinzipbedingt nicht so hoch wie bei einer Holzplatte. …weiterlesen

Schön verkabelt?

stereoplay 10/2009 - Es bot zwar den filigransten Hochton und die größte Detailvielfalt in diesem Trio, gab aber laute Tuttipassagen etwas zu gepresst wieder, als dass es zu einen Punkt mehr gereicht hätte. Dies taten das Silent Wire LS 12 und das Straight Wire Octave II, die sich durch eine gute Balance knapp von dem Trio absetzten. So gefielen beide durch stimmige Klangfarben, wobei das LS 12 eine genauere Ortung der Instrumente ermöglichte, aber nicht die Bass- und Grundtonkraft des Octave II bot. …weiterlesen