V3Tec Scoop Plate Jr. 10/11 Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Geeig­net für: Kin­der
Mehr Daten zum Produkt

Sport 2000 V3Tec Scoop Plate Jr. 10/11 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    14 Produkte im Test

    „Trendiger Kinderski für die Piste mit kratzfester 3D-Oberfläche und beanspruchbarer Cap-Konstruktion. Die moderne Geometrie (Radius 6,4m) ermöglicht schnelle Lernfortschritte. Längen 105, 115, 125, 135, 145 cm.“

Datenblatt zu Sport 2000 V3Tec Scoop Plate Jr. 10/11

Geeignet für Kinder

Weiterführende Informationen zum Thema Sport 2000 V3Tec Scoop Plate Jr. 10/11 können Sie direkt beim Hersteller unter sport2000.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Damenwahl

SkiMAGAZIN - Der Ski überzeugt mit leichter Schwungauslösung, agilem Kurvenwechsel, spurtreuen Carving-Turns und Sicherheit auch im buckligen Gelände. „Ein Ski ohne Schwächen, schön und leicht zu handeln“, freuen sich die Testerinnen. CHARAKTERISTIK Der Firefox von Nordica präsentiert sich als sportlicher Ski, der vor allem durch seine Bissigkeit auf harten bis eisigen Pisten und seine Laufruhe glänzt. Abzüge gibt es leider in den Variablen Carve-Faktor, Komfort, Vielseitigkeit und Wendigkeit. …weiterlesen

Auf Kantenmord gibt's lebenslänglich

SNOW - Rückwärtsfahren ist somit zumindest gewöhnungsbedürftig. Bestandaufnahme des Sonderkommandos: Grundsätzlich werden Twin Tips mit einem soliden Sandwich-Holzkern gebaut, dazu schlagfeste und dem Skikörper stabilisierende Seitenwangen. Auf gewichterhöhende Titanal-Verstärkungen wird, bis auf wenige Ausnahmen, verzichtet. Glas- und Karbonfaserlagen müssen hier ausreichen. Außerdem bleibt der Ski so flexibler. Die Kanten sind breit und der Belag robust. …weiterlesen

Die wilden Reiter

SNOW - CAMBERROCKER: Beim Camberrocker ist trotz ausgeprägtem Rocker an Nose und Tail die Vorspannung des Skis unter der Bindung zwar meist abgesenkt, aber noch vorhanden. Besonders geeignet bei wechselnden Schneeverhältnissen und im Powder. Gute Performance durch die Vorspannung auch bei schwierigen Backcountry-Bedingungen und auf der Piste. NORMAL CAMBER: Die Vorspannung unter der Bindung ist traditionell, die Auflagepunkte beim unbelasteten Ski liegen kurz hinterm Tip und vorm Tail. …weiterlesen

„Mehr Ski - mehr Fragen“ - Normale Tourenski

ALPIN - Wer das tut, hat mit dem orangen Differences einen Ski, der alles mitmacht. Wie sich das Gewicht auf die Fahreigenschaften auswirkt, sieht man darüber hinaus sehr gut daran, dass ein nahezu identischer Ski in leichterer Bauweise (das Tourenmodell von Differences) zwar noch „gut“, aber eben nicht mehr „sehr gut“ abschneidet. Neben dem Exoten Differences sind der altbekannte K2 Shuksan und der Fischer X-Calibur die Ski, die uns bei den normalen Tourenski wieder mal begeistern konnten. …weiterlesen

Spaß auf ganzer Linie

SkiMAGAZIN - Auf diesen Trend hat die Skiindustrie natürlich direkt reagiert und mit Allmountain-Modellen vielseitige Bretter entwickelt, mit denen man in beiden Welten den Schnee in vollen Zügen genießen kann. Gute Beispiele für diese Entwicklung sind drei Ski der 2016/17er-Kollektion von Line. Obwohl die Wurzeln der US-Marke im Freeride- und Freestyle-Bereich liegen, wurde der Fokus immer weiter auf die Piste gerichtet. …weiterlesen

Schmal, agil und leicht

ALPIN - Der Wechsel von einer auf die andere Kante ist schneller vollzogen und der Kantengriff in den meisten Fällen besser. Und auch in Sachen Laufruhe haben viele schmale und leichte Ski bei entsprechenden Bedingungen Vorteile gegenüber den sehr breiten Modellen. Beim Gewicht hat sich in den letzten Jahren sehr viel getan. Noch vor wenigen Jahren galt ein Fischer X-Tralight als ein besonders leichter Ski für Höhenmeter-Fresser. …weiterlesen

Darauf fahren Kids ab!

SkiMAGAZIN - Unglaublicher Stolz erfüllt die Kleinen, wenn sie ihre ersten Schwünge auf dem Kindergang ziehen. Wir stellen Ihnen die passenden Ski vor, mit denen dies möglichst schnell gelingt.Testumfeld:Im Test waren 14 Kinder-Ski. …weiterlesen