Sony HXR-MC 88 Test

(Full HD Camcorder)
HXR-MC 88 Produktbild
  • Sehr gut (1,4)
  • 1 Test
  • 07/2019
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Ultra-​HD (4K):Nein
Typ:Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touch­s­creen:Ja
Live Stre­a­ming:Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Sony HXR-MC 88

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2019
    • Erschienen: 07/2019
    • Seiten: 4
    • Mehr Details
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „Plus: schneller Hybrid-Autofokus; dreistufiger ND-Filter; sehr gute Bedienung.
    Minus: kein UHD.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sony HXR-MC 88

  • Sony HXR-MC88 schwarz

    (Art # 21938)

  • Sony HXR-MC88 Profi

    (Art # 11541896)

  • Sony HXR-MC88 Profi
  • Sony HXR-MC88 Professioneller Camcorder

    Professioneller Full HD - Camcorder der Einstiegsklasse, geeignet für Bildungseinrichtungen, Unternehmen und Vlogging ,...

  • Sony HXR-MC88 Profi

    Elektronik

Einschätzung unserer Autoren

HXR-MC 88

AVCHD-Camcorder mit 1-Zoll-Sensor für professionelle Anwender

Stärken

  1. sehr gute Bedienung dank umfangreicher manueller Einstellungsmöglichkeiten
  2. hervorragender Autofokus
  3. hochauflösendes Display und Sucher
  4. lange Akku-Laufzeit

Schwächen

  1. keine UHD-Auflösung
  2. AVCHD-Format führt zu Bewegungsunschärfen

4K-Auflösung spielt für Sie keine Rolle, professionelle Einstellungs- und Bedienmöglichkeiten hingegen schon? Dann gehören Sie zur Zielgruppe, die Sony mit dem HXR-MC 88 anvisiert. Im Test der Fachzeitschrift "VIDEOAKTIV" begeistert der Henkelmann nicht nur mit durchdachten Einstellungsmöglichkeiten und Bedienelementen, sondern auch mit einem rasanten, zuverlässigen Autofokus und einem dreistufigen ND-Filter. Positiv wird auch das 12-fach-Zoom-Objektiv aus dem Hause Zeiss hervorgehoben, mit dem Sie Makro-Aufnahmen auch aus einiger Entfernung aufnehmen können. Wie es sich für einen professionellen Camcorder gehört, ist auch ein Griff mit Mikrofon-Halterung und entsprechenden XLR-Anschlüssen vorhanden. Das Gesamtpaket wird für moderate 1.500 Euro angeboten

Datenblatt zu Sony HXR-MC 88

Auflösung
Video-Auflösung
Ultra-HD (4K) fehlt
Full-HD vorhanden
HD vorhanden
SD fehlt
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp Exmor RS CMOS
Sensorgröße 1 Zoll
Sensorauflösung 14,2 MP
Objektiv
Minimale Brennweite 29 mm
Maximale Brennweite 348 mm
Optischer Zoom 12x
Digitaler Zoom 48x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Hybrid
Sucher Elektronisch
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Kopfhörer-Anschluss vorhanden
Mikrofon-Anschluss vorhanden
HDMI-Anschluss vorhanden
USB-Anschluss vorhanden
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung vorhanden
Bewegungserkennung vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming vorhanden
Peaking vorhanden
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Relay-Recording
fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus vorhanden
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Aufzeichnung
Videoformate AVCHD
Video-Codecs H.264 (MPEG-4)
Ton-Codecs Dolby Digital
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Breite 130 mm
Tiefe 237 mm
Höhe 182 mm
Gewicht 1260 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Die Kamera an der Frontscheibe Macwelt 7/2014 - Für Nachtaufnahmen ist die Kamera dagegen weni ger gut geeignet, au ßer wenn ausreichend k ünstlic he Beleuc h tung vorhanden ist. Aiptek Car Camcorder X5 Funktionsreic he aber für den er sten Gebrauc h schwer einstellbare Dashcam. Der GPS-Empfänger funktioniert gut, doch der Spurassistent und die Kollisionswarnung arbeiten unzuverlässig und sind somit unbrauc hbar. Mäßige Videoqualität trotz Fu l l - H D - Au f l ö s u n g vo n 1920 x 1080 Pixel bei 3 0 B i l d e r n p r o S e kunde. …weiterlesen


Wechselnde Perspektive videofilmen 1/2014 - Um den Eindruck der Kontinuität nicht zu verletzen, muss die Blickachse zwischen den Akteuren sehr genau beachtet werden, sonst könnte man meinen, dass sie aneinander vorbeischauten. Für die Realisierung bieten sich zwei Möglichkeiten an: der Zwei-Kamera-Betrieb, wo die beiden Camcorder vor der gedachten Handlungsachse positioniert werden. Alternativ werden im Ein-Kamera-Betrieb zuerst alle Fragen aufgenommen und nach dem Wechsel des Kamerastandortes alle Antworten. …weiterlesen


Schöner oder schneller? VIDEOAKTIV 1/2014 - Die Kameras dafür tragen bei Sony das HDCAM-SR-Logo. Der F 5 ist damit ein HDCAM-SR-4:4:4-Camcorder, denn in diesem Modus zeichnet der F 5 auch mit drei vollen Farbkanälen (4:4:4) auf - mit über 800 Megabit pro Sekunde. Die SR-Codecs gelten als mit dem Auge nicht mehr vom Original unterscheidbar (virtually lossless). Wer statt SxS den Recorder R 5 mit den AXSM-Flashspeichern andockt, der kann im RAW-Format mit Cinema-Files in flacher Gradation aufzeichnen. …weiterlesen


JVC Everio GZ-E100 Stiftung Warentest Online 9/2013 - Der JVC Everio GZ-E100 ist ein kleiner HD-Camcorder mit Speicherkarte (ein Steckplatz, Speicherkarte nicht mitgeliefert). Klassische längliche Bauform (horizontaler Camcorder). Leichtes, kompaktes Gerät (wiegt nur 205 g). Sehr preisgünstig (ca. 182 Euro, Stand: September 2013). Liefert insgesamt noch gute Videos (Note: 2,5). Befriedigende Aufnahmen bei Tageslicht (Note: 2,7) und bei Kunstlicht (Note: 3,2). Lichtempfindlichkeit annehmbar. Hohe Auflösung (Full HD 1920 x 1080 Bildpunkte, 30i). …weiterlesen


Absolut filmreif Stiftung Warentest (test) 10/2013 - Der Ton macht die Musik Beim Ton liegen ebenfalls die kostspieligen Camcorder vorn. Nur drei nehmen den Klang relativ klar auf: der Testsieger sowie Sony PJ650VE für 795 Euro und JVC Everio GC-PX100 für 980 Euro. Die internen Mikrofone leisten bei diesen Modellen viel. Ein spirituelles Kirchenkonzert in der Saint Patrick's Cathedral an der Fifth Avenue klingt auf ihren Videos noch immer gut. …weiterlesen


Die Fotofilmer kommen videofilmen 2/2013 - Die Ausstattung mit manuellen Funktionen und Anschlussmöglichkeiten ist längst keine Frage der Gattung mehr, sondern eine der Herstellerpräferenzen. Erst wenn die Anbieter die Videofilmer als Kaufinteressenten im Visier haben, wird auch der Funktionsumfang entsprechend ausfallen. Hier sollte man also nicht vermuten, dass der Camcorder diesbezüglich mehr zu bieten hat, sondern in Frage kommende Modelle hinsichtlich ihrer Ausstattung individuell begutachten. …weiterlesen


Finden Sie die Unterschiede video 5/2005 - Positiv fallen die ordentliche Weitwinkelwirkung von 41 Grad und der im Gehäuse integrierte Objektivdeckel auf. Die Bildqualität ist sogar die beste im Test. Die Sonys zeichneten keinerlei Artefakte aufs Band – lediglich die hohe Kantenaufsteilung und ein etwas zu dunkel abgestimmter Kontrast störten. Bei wenig Licht rauschte das Bild, die Farben stimmten aber. Autofokus und Bildstabilisator agierten stets perfekt. …weiterlesen