Somikon DV-950. Slim, 2,7“ Touchscreen Test

(Pocket-Camcorder)
  • keine Tests
1 Meinung
Produktdaten:
  • Typ: Pocket-Camcorder
  • Touchscreen: Ja
  • Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

DV-950. Slim, 2,7“ Touchscreen

Sparfüchse aufgepasst

Der extrem flache Camcorder DV-950. Slim, 2,7“ Touchscreen von Somikon in vertikaler Bauform zeichnet Videos in Full-HD auf. Allerdings liegt die Bildrate des 1080p-Modus bei nur 15 Bildern in der Sekunde. Damit dürfte der Film holprig und unansehnlich werden. Im HD-Modus hingegen kommt die kleine Videokamera immerhin auf 30 Bilder pro Sekunde.

1080p mit nur 15 Bildern in der Sekunde

Pearl verspricht mit dem kleinen Mini-Camcorder „traumhafte Urlaubsvideos in HD-Qualität“ und lockt mit einem Full-HD-Modus. Allerdings wird der Film mit nur 15 Bildern in der Sekunde aufgezeichnet. Das ist einfach zu wenig und macht sich beim Abspielen des Videos dann stark bemerkbar. Regelt man die Auflösung auf 720p herunter, nimmt die flache Videokamera mit 30 Bildern in der Sekunde auf. Da die meisten Camcorder im HD-Modus aber mit 60 Bildern pro Sekunde aufwarten, wird schnell klar, dass auch hier die Qualität nicht die beste sein wird.

Achtfacher digitaler Zoom

Neben der geringen Bildrate ist der optische Zoom ein weiteres Manko. Dieser ist nämlich nicht vorhanden. Die Weitwinkeloptik kann nur durch einen achtfachen, digitalen Zoom ergänzt werden. Da aber in diesem Fall letztendlich nur ein Ausschnitt des zur Verfügung stehenden Bildes gemacht wird, verschlechtert sich die Bildqualität weiter.

Ausklappbares und drehbares Display

Ein Highlight birgt das Display in sich. Es ist ausklappbar und kann nach Belieben in alle Richtungen gedreht werden. Damit ist eine Bildkontrolle auch bei außergewöhnlichen Perspektiven gewährleistet. Mit dem Fünf-Megapixel-CMOS-Sensor sind auch Fotos möglich. Hierzu interpoliert das Gerät auf zwölf Megapixel. Die Bildqualität wird daher nicht besser als bei Handykameras sein. Während die Filme als Avi-Dateien abgelegt werden, werden die Fotografien im gängigen Jpeg-Format abgespeichert.

Fazit

Ein elegantes und ansprechendes Design weist der Camcorder auf. Durch seine flache und kompakte Bauform passt er in jede Hosentasche und ist schnell zur Hand. Die Abstriche, die das Gerät macht, sind aufgrund des äußerst günstigen Preises von nur 60 EUR gerechtfertigt. Hier sollten daher Sparwillige zuschlagen, die auf eine gute Bildqualität bewusst zugunsten einer geringen Anschaffungssumme verzichten wollen.

Kundenmeinung (1) zu Somikon DV-950. Slim, 2,7“ Touchscreen

1 Meinung
Durchschnitt: (Mangelhaft)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Somikon DV-950. Slim, 2,7“ Touchscreen

3D-Konverter fehlt
Abmessungen / B x T x H 105 x 55 x 17
Autofokus-Verfolgung fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Bildstabilisator fehlt
Bluetooth fehlt
Digitaler Zoom 8x
Direktupload fehlt
Displaygröße 2,7"
Features Digitalkamerafunktion, Touchscreen
Full-HD vorhanden
Gesichtserkennung fehlt
GPS fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
Live Streaming fehlt
Loop-Recording fehlt
Mikrofon-Anschluss fehlt
Mikrofonzoom fehlt
NFC fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Sensortyp CMOS
Speicherkarten-Typ MicroSD
Speichermedien Speicherkarte
Sucher LCD
Szenenerkennung fehlt
Touchscreen vorhanden
Typ Pocket-Camcorder
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Videoformate AVI
Videoleuchte fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
WLAN fehlt
Zebra-Modus fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen