ohne Endnote

keine Tests
Testalarm

keine Meinungen
Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Trak­tion, die aus der Dose kommt

Schneeketten oder ähnliche Anfahrhilfen sind normalerweise das letzte Mittel, um bei Schnee und Eis durchdrehenden Rädern die nötige Haftung zu verleihen. Ein Spray als Notlösung klingt wenig vertrauenerweckend, funktioniert in der Praxis aber nach Einschätzung zahlreicher Nutzer überraschend gut.

Das „Snow Grip“ wird auf die Lauffläche aller Reifen gesprüht und muss einige Minuten einwirken. Es gibt den Reifenoberflächen mehr Haftkraft, weshalb der nächste Versuch, sich aus der winterlichen Misere zu befreien, oft gelingt. Der TÜV Bayern teilt in einem Testbericht zur Leistungsfähigkeit des Produktes mit: „Das Produkt ist eine Mobilitätshilfe bei plötzlich eintretenden glatten Straßenverhältnissen und füllt damit die Lücke zwischen dem normalen "Grip" eines Reifenprofils und der Griffigkeit einer mechanischen Schneekette.“ Im Gegensatz zu einer mechanischen Anfahrhilfe, die wieder demontiert werden muss, kann jedoch die Fahrt ohne Unterbrechung fortgesetzt werden. Das aufgetragene Mittel zeige noch für ungefähr acht bis zehn Kilometer seine Wirkung, so der Hersteller. Bei besonders rauem Untergrund wird es schneller abgetragen.

Es sollten unbedingt alle vier Reifen behandelt werden, da eine unterschiedliche Haftung der Reifen auf Vorder- und Hinterachse zu unfallträchtig wäre. Das Spray stammt aus Norwegen, wo es seit mehr als 30 Jahren auf dem Markt ist. Nach einem Bericht des Norwegischen Institutes für Technologie verbessert es die Traktion von gebrauchten Winterreifen um bis zu 100 Prozent. Der ADAC hingegen fällt ein negatives Urteil: „Das Spray zeigt keine dauerhafte Wirkung und wird nach wenigen Metern abgerieben. Das geschlossene Auftragen der Substanz ist weniger einfach als man annehmen könnte.“ Eine messbare Wirkung gebe es nicht. Diese Bilanz des Automobilclubs deckt sich allerdings nicht mit den Erfahrungen von Autofahrern, die das Mittel benutzt haben. In Foren wird das Spray zumindest als Anfahrhilfe empfohlen. Wie lange die Wirksamkeit anhält, darüber gehen die Meinungen auseinander. Es behaupten aber weder der Hersteller noch private Anwender, dass das Produkt ein echter Ersatz für Schneeketten sein könnte. Und bei einer zweiten Nutzungsmöglichkeit hebt auch der ADAC den Daumen: Unter die Sohlen von Winterschuhen gesprüht, kann das Spray die Rutschgefahr auf Schnee und Glatteis verringern.

Fazit: Das Snow Grip-Spray verbessert die Haftung so weit, dass ein Anfahren oft wieder möglich ist, wenn zuvor die Reifen auf Schnee oder Eis keine Traktion aufbauen konnten. Der Effekt reicht jedoch nicht, um damit längere Strecken zu bewältigen. Amazon bietet die 400-Milliliter-Sprühdose für 12,30 EUR an.

von Hendrik

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf