• ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Maxi Dry Bag

Für wen eignet sich das Produkt?

Wer seine Ausrüstung vor Schmutz und Wasser geschützt transportieren möchte, liegt mit der Scuba Maxi Dry Bag richtig. Sie eignet sich nicht nur für Tauchfreaks, auch normale Schwimm- und Strandutensilien können sicher untergebracht werden.

Stärken und Schwächen

Der Rucksack ist laut Hersteller aus Tarpaulin gefertigt, was eigentlich kein spezieller Stoff ist, sondern die Bezeichnung für ein wasserfestes, imprägniertes Gewebe (wird vor allem bei Zelten und in der Seefahrt verwendet). Hitzeverschweißte Nähte sorgen auch an kritischen Stellen dafür, dass kein Wasser eindringen kann. Sehr praktisch sind die gepolsterten Rückengurte, die ein bequemes Tragen mit freien Händen ermöglichen. An der Außenseite ist zusätzlich eine Zippverschluss-Tasche angebracht, in der sich beispielsweise Schlüssel oder Tauchausweis gut verstauen lassen und schnell greifbar sind. Die im Stil eines Seesacks gehaltene Tasche macht auch optisch einen positiven Eindruck und sollte selbst anspruchsvolle Naturen zufriedenstellen. Laut Kundenmeinung ist die Qualität sehr gut, die Kapazität von 30 l im Vergleich zu anderen Tauchrucksäcken etwas beschränkt. Für eine normale Schnorchelausrüstung bzw. den Tauchanzug sollte sie aber ausreichen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die bei Amazon verlangten knapp 53 Euro sind durchaus angemessen, da sich die Tasche sehr vielseitig verwenden lässt und die Qualität passt. Wer etwas mehr unterbringen möchte, könnte sich eventuell alternativ den Aqua Lung Explorer näher ansehen.

von Marguerita

zu Scubapro Maxi Dry Bag

  • SCUBAPRO - Drybag Backpack Maxi (30L)

Datenblatt zu Scubapro Maxi Dry Bag

Volumen 30 l
Gewicht 0,95 kg

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: