Superguide Carbon GTX Produktbild
Befriedigend (2,6)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Tou­ren-​ / Fre­e­ri­de­schuh
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Mehr Daten zum Produkt

Scott Superguide Carbon GTX im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2016
    • Details zum Test

    „sehr empfehlenswert“ (6,4 von 10 Punkten)

    Preis/Leistung: 4,8 von 10 Punkten

Testalarm zu Scott Superguide Carbon GTX

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Scott USA Superguide Carbon GTX

Scott Sports Superguide Carbon GTX

Für wen eignet sich das Produkt?

Mit dem Superguide Carbon GTX hat Scott in der Saison 2015/16 einen Hochleistungs-Skischuh auf den Markt gebracht. Wer lieber abseits der Piste Schnee genießt und mit leichten Ski unterwegs ist, wird sich über ihn besonders freuen.

Stärken und Schwächen

Für einen Vier-Schnallen-Schuh ist der Superguide verhältnismäßig leicht, da hauptsächlich Carbon als Material verwendet wurde. Das sorgt für gute Stabilität und Kraftübertragung in der Abfahrt, ist aber gleichzeitig zu steif für einen komfortablen Einstieg in den Schuh. Die Schaftrotation von 60° bewegt sich im Mittelfeld, verglichen mit anderen Tourenschuhen. Die Abfahrtsperformance ist daher immer noch gut, der Fokus liegt aber klar auf dem Aufstieg. Die drei auch mit Handschuhen noch einfach zu bedienenden Ergal-Schnallen sorgen für eine gute Passform des Schuhs. Lediglich die obere Schnalle kommt im Praxistest nicht ganz so gut an. Sie ist als Strap entwickelt worden und daher nicht so leicht zu bedienen, rutscht sie doch vor allem beim Einstieg in den Schuh öfter aus der Halterung. Nutzer berichten außerdem, sie sei beim Bergaufstieg zu eng. Der Innenschuh aus PWR Lite High Gore-Tex bietet auch bei eiskalten Temperaturen eine angenehme Wärme und leitet Feuchtigkeit und Schweiß vom Fuß weg. Die gute Passform mit viel Bewegungsspielraum an den Zehen sticht besonders heraus und macht den GTX zu einem besonders bequemen Skischuh. Zudem hält der Schuh wärmer, wenn die Zehen etwas beweglicher sind. Durch ein Schnürsystem und seine Thermoverformbarkeit lässt er sich individuell an den Fuß seines Trägers anpassen, mittlerweile ein Standard in dieser Preisklasse. Für Strapazierfähigkeit und gute Beweglichkeit sorgen die zwei Materialien aus denen die Zunge gefertigt wurde. Sie liegt dadurch besonders eng an der Schale an und sorgt für mehr Dichte im Schuh und eine Vermeidung von Reibungen und Druckstellen. Die Vorlageneinstellung von 11,5° wird durch zwei Stufen der Neigungsregulierung ergänzt und reicht daher für alle Abfahrten und Bedürfnisse. Zusätzlich lässt sich der Winkel durch den Spoiler an der Schuhrückseite einstellen. Das geht einfach mit einem Hebel und ist daher auch mit Handschuhen unterwegs praktisch durchführbar. Der Umstieg von Laufen und Abfahren geht damit problemlos und schnell. Durch das ausgeprägte Profil der Sohle garantiert der Tourenskischuh beim Laufen guten Halt auf vielen Untergründen. Sie ist zudem Dynafit-zertifiziert für Tech Einsätze, was bei dem ein oder anderen Skischuh dieser Art vermisst wird.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Als qualitativ hochwertiger Tourenschuh lohnt es sich, die relativ hohe Investition von rund 700 Euro für den Superguide Carbon zu tätigen. Leistungsorientierte Bergfreunde werden seine Qualitäten besonders beim Aufstieg zu schätzen wissen. Wer lieber nicht so tief in die Tasche greifen will, findet zum Beispiel im Salomon Quest Access 90 eine Alternative für Einsteiger.

Datenblatt zu Scott Superguide Carbon GTX

Typ Touren- / Freerideschuh
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Ausstattung Gehmodus
Flex 125
Gewicht 1485g (Größe 26.5)

Weiterführende Informationen zum Thema Scott USA Superguide Carbon GTX können Sie direkt beim Hersteller unter scott-sports.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: