• Befriedigend 2,8
  • 3 Tests
  • 5 Meinungen
Gut (2,5)
3 Tests
Befriedigend (3,2)
5 Meinungen
Typ: Kin­der­si­che­rung
Betriebssystem: Win
Mehr Daten zum Produkt

Salfeld Kindersicherung 2011 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,19)

    Preis/Leistung: „günstig“

    5 Produkte im Test

    „Nicht ganz so rigide verhindert dieses Programm den Zugriff auf Webseiten. Im Test ließen sich noch viel zu viele Seiten mit ungeeignetem Inhalt aufrufen. Im Gegensatz zu Dolphin Prime lassen sich aber hier auch Sperrzeiten sowie Nutzungsdauer festlegen ...“

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Toller Rundum-Schutz gegen allzu viel Neugier der Kleinen.“

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,19)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Alles in allem ist die Kindersicherung nützlich, um Kinder davon abzuhalten, zu viel Zeit vor dem PC zu verbringen – wenn es um die Inhalte geht, sind immer auch die Eltern gefragt.“

Kundenmeinungen (5) zu Salfeld Kindersicherung 2011

2,8 Sterne

5 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
2 (40%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (20%)
1 Stern
2 (40%)

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,3 Sterne

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Salfeld Kindersicherung 2013 - wenig Freude

    von Andreas 69
    • Vorteile: einfach zu installieren
    • Nachteile: funktioniert nicht
    • Ich bin: Zum ersten Mal Eltern

    Ich kann mich den negativen Beurteilungen leider nur anschließen. Es funktioniert offenbar das Blockieren ungeeigneter Seiten. Gut so, aber der Rest läßt sehr zu wünschen übrig. Die Fernbedienung funktionierte nur beim ersten Mal, das Blockieren des Internets zu bestimmten Zeiten generell und auf bestimmte Seiten bezogen, überhaupt nie!!! Kein Verlaß auch auf die Einhaltung des Tageslimits beim Internet. Zuletzt brach das Programm willkürlich vorzeitig das Internet ab, vorher war der PC ebenso willkürlich für eine Woche freigegeben!?!?! Natürlich lagen die eingestellten PC-Zeiten immer weit über den Internetzeiten. Daran kanns also nicht liegen.

    Die Onlinehilfe von Salfeld läßt leider auch sehr zu wünschen übrig. Man ist zwar freundlich bemüht, allerdings bekam ich schon mal Antworten auf Fragen, die ich gar nicht gestellt hatte, wogegen meine Fragen nicht (alle) beantwortet wurden. Nachdem ich vor diesem Hintergrund verärgert eine telefonische Hilfe verlangte, verwies man auf die - kostenpflichtige - Hotline. So macht man sich keine Freunde!

    Salfeld sollte selbst ein Interesse haben, herauszufinden, warum es bei manchen PCs nicht läuft, bei anderen aber (angeblich) prima. PS. Auf dem betroffenen Laptop ist Windows 7 installiert.

    Auf diese Meinung antworten
  • Internetfilter unzuverlässig

    von coolKeeper
    • Vorteile: einfach zu installieren
    • Nachteile: niedriger Sicherheitsstandard
    • Ich bin: Zum ersten Mal Eltern

    Wir sind doch etwas enttäuscht vom Internetfilter. Wir hatten uns darauf verlassen, dass Seiten, die in der Adresse oder im Text ein Wort aus der Liste der geblockten Wörter enthalten, auch tatsächlich geblockt werden. Leider mussten wir feststellen, dass man sich darauf nicht verlassen kann. Unsere Kinder sind nämlich trotzdem auf "harte" Seiten abgerutscht. Es ist also ein gesundes Misstrauen angebracht bei dieser Software. Tipp: Einfach die Filterfunktion mal selbst ausprobieren - damit's keinen Ärger gibt am besten zusammen mit dem Ehepartner ...

    Auf diese Meinung antworten
  • Salfeld - leider extrem unzuverlässig

    von Katla
    • Ich bin: qualitätsorientiert

    Anfangs war ich sehr begeistert über den Funktionsumfang dieser Software. Eigentlich wäre es toll - wenn denn das, was funktionieren soll auch funktionieren würde. Leider ist das aber nicht der Fall.
    Mittlerweile gibt es um den PC noch mehr Streit als bevor wir das Programm hatten - schlicht weil ich dummerweise immer wieder darauf vertraue, dass es funktioniert, das aber nicht der Fall ist. Permanent kommt es vor, dass meine Kinder noch am PC herum hocken und im Internet surfen, obwohl die eingestellte PC Zeit längst abgelaufen ist (und die Internetzeit auch). Die Einstellungen habe ich überprüft, an diesen liegt es definitiv nicht. Und ich habe wirklich viel Erfahrung am PC.
    Auch die Sicherheitseinstellungen werden nicht gespeichert. Ich stelle sie ein, speichere sie ab, und wenn ich sie das nächste Mal aufrufe, sind sie wieder weg.
    Die Fernsteuerung wäre eine feine Sache, aber auch bei dieser funktioniert die Übertragung der Daten in ca. 70 % der Fälle nicht.
    Ich bin extrem enttäuscht und würde das Programm keinesfalls mehr kaufen. Wenn es funktionieren würde, wäre es sein Geld wert. So aber ist es leider reif für die Tonne.
    Ich kann zwar nicht ausschließen, dass nur bei uns all diese Probleme auftreten und man das nicht generalisieren kann. Aber so sind nun einmal meine Erfahrungen.

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Salfeld Kindersicherung 2011

Typ Kindersicherung
Betriebssystem Win

Weiterführende Informationen zum Thema Salfeld Kinder sicher am PC 2011 können Sie direkt beim Hersteller unter salfeld.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Digitale Nanny

PC NEWS 5/2011 - Erstens sind die Kids heutzutage mit Computern aufgewachsen und kennen Kniffe, von denen Erwachsene noch nicht einmal zu träumen wagen und zweitens ist das Internet schier undurchschaubar und Gefahren können zu leicht übersehen werden. Jetzt ist Schluss! In diese Lücke springt die Software „Kinder sicher am PC“ von Dierk Salfeld. Ein Versuch, bei eingeschaltetem Jugendschutzfilter Inhalte aufzurufen, die für Jugendliche nicht geeignet sind, scheiter te kläglich. …weiterlesen

Das Widget-Quartett

MAC easy 6/2010 - Drückt man auf der Tastatur die Funktionstaste F3 oder klickt auf das Dashboard Symbol im Dock, wird das Dashboard, ein halbtransparenter Bildschirm aktiviert. Widgets, kleine Hilfsprogramme, können hier platziert werden und erweitern den Funktionsumfang Ihres Mac. Wir stellen Ihnen vier Widgets vor, die das Arbeiten mit dem Mac effektiver, angenehmer oder einfach nur spaßiger gestalten.MAC easy (6/2010) stellt sinnvolle Dashboard-Helferlein vor. …weiterlesen

Umzugshelfer

Computer Bild 18/2011 - Klicken Sie auf . 4Ihre Fotos landen so auf dem iPhone: Klicken Sie auf . In der Regel ist die gesamte Fotosammlung zu groß für das iPhone.Wählen Sie daher l, und klicken Sie auf die gewünschten Ordner, etwa . Dateien von Unterordnern werden dabei mitkopiert. Klicken Sie auf . 5Danach geht’s weiter mit Ihrer Musik. Klicken Sie auf . Anschlie- c ßend wählen Sie mit Mausklicks auf die Käst- chen l die gewünschten Musikstücke, Alben oder Künstler aus. Klicken Sie auf . …weiterlesen

Den neuen PC entmüllen

PCgo 10/2011 - Obwohl das Tool sehr zuverlässig funktioniert, sollten Sie es nur auf einem nagelneuen Rechner verwenden. Denn einmal nicht aufgepasst, kann es durchaus passieren, dass PC-Decrapifier auch solche Software entfernt, die keine Testversion ist und die Sie weiter nutzen möchten – beispielsweise das Office-Paket von Microsoft. Bei einem Rechner aus der Fabrik kann man jedoch kaum etwas falsch machen. …weiterlesen

Kinder im Internet: „Mit Daten geizen“

Stiftung Warentest 9/2011 - Handy, Internet, PC-Spiele - da kennen Kinder und Jugendliche sich oft besser aus als ihre Eltern. Doch viele verkennen die Gefahren. Deshalb müssen Eltern sich kümmern. …weiterlesen

Jetzt geht Windows App!

Computer Bild 12/2011 - Schluss mit kompliziert! Das Programm frontFace ersetzt die Arbeitsoberfläche Ihres Windows-Computers durch ein genial simples Menü im Stil von iPhone & Co. …weiterlesen

Auf der Kommandobrücke

IT-Administrator 1/2015 - Insgesamt haben die Fernsteuermöglichkeiten im Test einen guten Eindruck hinterlassen. Sie bieten ausreichend Flexibilität, um sich zu den ver schiedenen Geräten geeignet verbinden zu können. AVG Managed Workplace verteilt allerdings nur Microsoft Updates und kommt damit nicht über den Leistungsumfang des kostenlosen WSUS von Microsoft hinaus.Vielmehr bildet das Patchmanagement die WSUS-Funktionalität ab, bietet aber keinen Mehrwert. …weiterlesen

Neue Software im Test

PC-WELT 10/2011 - Ansonsten lassen sich nur Webseiten besuchen, die auf einer vorgefertigten Whitelist stehen (Seite 132). Kindersicherung 2011: Nicht ganz so rigide verhindert dieses Programm den Zugriff auf Webseiten. Im Test ließen sich noch viel zu viele Seiten mit ungeeignetem Inhalt aufrufen. Im Gegensatz zu Dolphin Prime lassen sich aber hier auch Sperrzeiten sowie Nutzungsdauer festlegen (Seite 132). So wertet PC-WELT In den Software-Tests vergibt PC-WELT Noten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). …weiterlesen

Zwölf Tools, die Windows fehlen

com! professional 6/2014 - Altdrag 1.0 Das Tool Altdrag verschiebt Fenster und ändert deren Größe, ohne dass Sie das Fenster in den Vordergrund holen müssen. Altdrag 1.0 gibt Ihnen völlig neue Möglichkeiten, elegant mit mehreren geöffneten Fenstern auf dem Desktop zu arbeiten. Dabei kommt Altdrag ohne komplizierte Tastenkürzel aus. Sie aktivieren das Tool einfach, indem Sie die [Alt]-Taste drücken. …weiterlesen

Virtuelle PCs mit Virtual Box 4.2.12

com! professional 7/2013 - Der Artikel "10 Ideen für virtuelle PCs" auf Seite 42 zeigt dann, wie Sie mit Virtual Box eine sichere Surfstation einrichten oder ein unzerstörbares Testsystem erstellen. 16 Profi-Tipps zu virtuellen PCs finden Sie auf Seite 54. Zusätzlich erhalten Sie einen fertigen virtuellen PC mit Mint 14.1 auf Heft-DVD sowie kostenlos unter www.commagazin.de/ergaenzungen. Weitere fertige virtuelle PCs, zum Beispiel einen Player für Live-CDs, finden Sie im Artikel "10 Ideen für virtuelle PCs" auf Seite 42. …weiterlesen