MadAss 50 (2 kW) Produktbild
ohne Note
1 Test
ohne Note
3 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Hub­raum: 49 cm³
Höchst­ge­schwin­dig­keit: 45 km/h
Mehr Daten zum Produkt

Sachs Bikes MadAss 50 (2 kW) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    126 Produkte im Test

    „Das spektakuläre Aussehen der MadAss hat sicher dazu beigetragen, kleine Motorräder der 50er-Klasse aus der Langweiler-Ecke herauszuholen. Ihr ungewöhnliches Design verzichtet auf alles, was zum Fahren nicht unbedingt nötig ist - und was bleibt, wird auf die Grundform reduziert. ...“

Kundenmeinungen (3) zu Sachs Bikes MadAss 50 (2 kW)

2,7 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (33%)
3 Sterne
1 (33%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (33%)

2,7 Sterne

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Heißes Teil

    28.10.2020 von Madass_Rider
    • Vorteile: sieht gut aus, sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Ich habe mir das Teil von meinem Vater abgekauft, nachdem er es 2 Wochen hatte. Im Normalzustand scheint bei dem Ding nicht viel los zu sein .Aber Nachdem man einen größeren Vergaser eingebaut hat, den Luftfilter ersetzt hat und ein 13er Ritzel anstatt des 11ers draufgebaut hat bringt das Dich knapp 3,5-4 Ps und schafft wenn sie Warm ist auch die 75 km/h und der Sound wird Atemberaubend.
    Außerdem habe ich die Maske durch eine Alternative Version ersetzt

    Antworten
  • Mehr Schein als sein !!!!

    von BadAss 2012
    • Vorteile: formschöne, stilvolle Optik, relativ gutes Kurvenverhalten
    • Nachteile: schlechte Verarbeitung, Fahrersitz nicht optimal bei Langstrecke, schlechte Qualität, keine Tankanzeige, unterdurchschnittliche Motorleistung, schlechte Garantie und Ersatzteilversorgung

    Die MadAss ist Optich ein absoluter Hingucker keine Frage, aber das war es leider auch schon. Ich habe meine MadAss damals mitte 2012 Fabrik Neu bestellt. Leider Funktionierte der Motor vom erten Start an überhaupt nicht, es wurde nachträglich das Ventielspiel die Vergasereinstellung und unzählige andere sachen kontrolliert aber sie lief immer noch nicht rund, ruckelte, ging im Stand aus, nahm kein Gas an und und und. Hab dann versucht das Moped beim Hersteller zu wandeln dies entpuppte sich allerdingst als äuserst komplieziert da der Hersteller von den Problemen nichts wissen wollte. An dieser Stelle möchte ich auch sagen das die Ersatzteilbeschaffung für die MadAss sehr schwer bis ganicht möglich ist. Auf jeden fall habe ich dann nach langen 4 Wochen eine neue bekommen und es traten die selben Fehler auf. Unrunder lauf und keine Gasannahme. Habe das Fahrzeug dann wieder gewandelt und bin auf eine Aternative umgestiegen. Ich muss der MadAss lassen das sie absolut klasse ausieht, die 10Km die ich mit ihr gefahren bin wahren vom Fahrwerkher auch realativ angenehm aber leider ist der Motor und Getriebe absolut minderste Chinaqualität auch die Leistung wie anzug und Endgeschwindigkeit sind nicht zufriedend stellend, wie leider auch der rest an der MadAss. Ich kann nur jedem raten die Finger von ihr zu lassen auch wenn die Versuchung groß ist.

    Antworten
  • heisses teil aufällig aber nicht so der schnellste mit dem würgegriff der drossel und kleinen macken

    von endurist
    • Vorteile: gutes Handling, gutes Preis-Leistungsverhältnis, gut ausleuchtendes Licht, günstiger Verbrauch
    • Nachteile: Motor könnte im 2-Mann-Betrieb etwas mehr Leistung haben
    • Geeignet für: Stadtverkehr, Kurzstrecke
    • Ich bin: Allround

    so,als ich die mad ass erhalten habe, wunderte ich mich über die sitzposition die erstmal sehr gewöhnungsbedürftig war,aber ich mit meinen 1,72 kam gut drauf zurecht ab 1,80 wird es kritisch weil ein bekannter von mir es fürchterlich fande mit seiner grösse auf diesem mopped zu hocken,aber gut jetzt zu den details,meine hatt jetzt 190km auf dem buckel,man muss bei ihr im stand gasgeben das sie nicht absäuft warum auch immer,aber während der fahrt tut sie das nicht an ampeln,obwohl der vergaser eingestellt wurde,aber gut nun zu den anderen sachen,der motor ist gedrosselt anzugsschwach und bei 53 kmh setzt der würgegriff der drossel ein und würgt sie ab,wenn sie eingefahren ist werde ich sie endrosseln und noch etwas hinzufügen,also anzug ist sehr bescheiden man muss alle 5 kmh hochschalten was doch sehr nervig ist aber wenn sie mal ihre 50 läuft macht es echt spass,jeder motorrad und rollerfahrer und andere vorbeiziehende leute begutäugeln das mopped wegen ihrer optik,und man fällt echt sehr damit auf,aber von der polizei wurde ich zb noch nie angehalten wegen aufälligkeit oder etc,also macht sie in der hinsicht eher weniger probleme,sie lässt sich echt gut in kurven werfen wenn man sich mit ihr anvertraut,man kann mit ihr auch auf feldwegen fahren das macht ihr ansich garnix,und auch in kleine waldstücke kann man ohne probleme hineinfahren aber mehr trau ich ihr nicht zu,der rahmen ist echt sehr gut verarbeitet und die schweissnähte lassen einfach keine wünsche offen da sie sehr gut angebracht worden sind.Wer einen citycruiser sucht oder einfach an der eisdiehle aufallen will,oder als fahrzeug neben den auto oder sonstigen zum spass haben holen will sollte sich diese zulegen,aber wer extreme sportlichkeit möchte sollte zu tuningkits oder zur endrosselten cdi greifen.Tuningteile gibt es für den honda dachs motor auch an massen,und was ich abschliessend noch sagen kann ist das das fahrwerk sowie bremswerk sehr handfest ist,und das man das fahrzeug auf mobile sehr günstig und mit wenigen km erwerben kann,wer sich dieses neumodige mofa von sachs zulegen möchte dem kann ich es echt empfehlen wenn einem die aufgezählten mängeln nicht stören,ich werde auch weiterhin berichten wie es mit der sachs weiter geht im langzeittest.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sachs Bikes MadAss 50 (2 kW)

Motor
Hubraum 49 cm³
Höchstgeschwindigkeit 45 km/h
Abmessungen
Gewicht vollgetankt 90 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Sachs Bikes MadAss 50 (2 kW) können Sie direkt beim Hersteller unter sfm-bikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

SYM Orbit 125 (5,9 kW)SYM Fiddle IIYamaha Cygnus X 125 (8,2 KW)Yamaha Majesty 125 (8,5 kW)Yamaha X-MaxLeeb Beeline Veloce 50 GTAprilia Mojito 125 Custom (7 kW) [09]Kreidler Galactica 2.0 50 DD (3 kW) [09]Piaggio SKR 125 (10 kW)Kreidler Jigger 50 (3 kW)

Die neueste Meinung erschien am .