• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: USB-​Lade­ge­rät
Lade­zu­stands­an­zeige: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Solar-Powerbank mit 5.000 mAh, Ladestand-Anzeige und 1x USB

Den Akku ein­fach mit Son­nen­licht laden

Die sogenannten Powerbanks sind eine feine Erfindung: Mittels dieser externen Akkus kann die Ausdauer von Smartphones und anderen Mobilgeräten deutlich gesteigert werden. Neigt sich der interne Akku des Handys zur Neige, wird es einfach an die Powerbank gesteckt und wieder aufgeladen. Vor allem bei kürzeren Ausflügen und Wochenendurlauben sind die Geräte praktische Reisebegleiter. Indes: Auch der größten Powerbank geht irgendwann selbst der Saft aus – und dann muss sie wiederum eigentlich an die Steckdose.

Einfach in die Sonne legen

Der Internethändler Pearl hat unter seiner Hausmarke Revolt daher eine interessante Alternative vorgestellt: Eine Powerbank mit Solarzellen auf der Front. Die Idee ist bestechend, denn warum sollte man die bei externen Akkus ohnehin funktionslosen Flächen nicht einfach dafür nutzen, wiederum den Akku aufzuladen? Und so kann man die Revolt-Bank einfach in die Sonne legen und generiert dadurch komplett kostenfrei neue Energie. Je länger ein Urlaub dauert, desto wertvoller wird man diesen Zusatznutzen empfinden.

Effizienz unbekannt

Leider verrät Pearl nicht, wie hoch der Wirkungsgrad der Solarzellen ist. Es soll sich zwar um hochwertigere, monokristalline Zellen handeln, doch fällt auch hier die Leistung sehr unterschiedlich aus. Es hat schon seinen Grund, warum die Schwemme der Solar-Handys vor einigen Jahren abrupt abbrach: Die Solarzellen luden die Mobiltelefone schlichtweg viel zu langsam auf. Und da die Herstellung von Solarzellen selbst eher umweltschädlich ist, wurde der Nutzen zurecht offen in Frage gestellt.

Doppelt so teuer wie Modelle ohne Solarzellen

Leider kann man also nicht abschließend beantworten, wie nützlich dieses Accessoire nun eigentlich ist. Gleichwohl kann man die Revolt Solar-Powerbank natürlich auch normal an einem PC oder USB-Netzteil wieder aufladen. Man ist also nicht auf die Solarzellen angewiesen, sie sind einfach ein nettes AddOn. Allerdings ein teures. Denn mit 30 Euro ist die Powerbank ebenso teuer wie die starken 10.000-mAh.Gegenstücke. In diese hier passen aber nur 5.000 mAh Nennladung...

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Ladegerät Handy: Intelligente 4 Port USB-Ladestation mit Geräte-Halterung, 25 W
  • Channel Distribution treibstofftank 220 mAh Aluminium 3,3 cm rot

Datenblatt zu Revolt Solar-Powerbank mit 5.000 mAh, Ladestand-Anzeige und 1x USB

Ladeslots 2
Typ USB-Ladegerät
Features
  • Akkus enthalten
  • Minus-Delta-U-Abschaltung
Features
Ladezustandsanzeige vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: