Ausreichend (4,0)
2 Tests
Befriedigend (3,0)
18 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Praktica DVC 5.4 FHD im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2009
    • Details zum Test

    „ausreichend“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Obwohl der Neue 60 Euro mehr kostet als sein Vorgänger FHD 5.2, halten sich die Neuerungen in Grenzen. So bleibt auch er lediglich eine Option für reine Sonnenschein-Filmer. Aber auch sie müssen mit eingeschränkter Funktionalität leben können.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Die möglichen Fotos im fünf Megapixel-Format werden gut belichtet, rauschen kaum und sind exklusiv im Testfeld von annehmbarer Qualität.“

zu Praktica DVC 5.4 FHD

  • Praktica DVC 5.4 HD-Camcorder (SD/SDHC-Card, 5 Megapixel, 5-Fach optischer Zoom)

Kundenmeinungen (18) zu Praktica DVC 5.4 FHD

3,0 Sterne

18 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (22%)
4 Sterne
4 (22%)
3 Sterne
4 (22%)
2 Sterne
4 (22%)
1 Stern
4 (22%)

3,0 Sterne

18 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

DVC 5.4 FHD

Spei­cher­kar­ten­cam­cor­der für High Defi­ni­tion

Praktica hat den Camcorder DVC 5.4 FHD vorgestellt, der Videos in voller High Definition Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten aufnimmt. Er verfügt über einen CMOS-Sensor, der 1/2,5 Zoll groß ist und auf dem sich 5 Megapixel befinden. Videos werden mit einer Rate von 30 Bildern in der Sekunde auf SD- oder SDHC-Speicherkarte festgehalten. Der Camcorder besitzt keinen HDMI-Ausgang, sondern einen Komponentenausgang, der die hochaufgelösten Videos auf Fernseher und andere Geräte überträgt. Der 5.4 FHD kann zudem auch Fotos aufnehmen. Ganz neu in einem Camcorder von Praktica ist der integrierte Bildstabilisator. Über seinen Typ liegen leider noch keine Angaben vor, aber im Datenblatt der Videokamera findet sich eine Information darüber, dass der Bildstabilisator sich nicht mit der höchsten Auflösung verträgt: Demnach ist der Verwacklungsschutz nur dann einsetzbar, wenn mit einer Auflösung von 720p gefilmt wird.

Guter Monitor...

Der Praktica DVC 5.4 FHD gehört zu den preisgünstigen Camcordern, besticht jedoch durch seinen guten Monitor. Er ist drei Zoll groß (Bildschirmdiagonale) und in 230.400 Bildpunkte aufgelöst. Selbst teurere und besser ausgestattete Camcorder weisen oftmals eine niedrigere Auflösung auf ihren Displays auf. Die Optik des 5.4 FHD weist einen 5fachen optischen Zoom auf und bietet einen Brennweitenumfang zwischen 38 und 186 Millimetern. Die kürzeste Verschlusszeit, die der Camcorder anbietet, beträgt 1/1500 Sekunden. Damit liegt der kompakte Camcorder etwas unter dem Durchschnitt. Wer bei Dunkelheit filmen oder fotografieren möchte, der kann auf eine Videoleuchte und ein integriertes Blitzlicht zurückgreifen.

...und gutes Preis-Leistungsverhältnis

Der Praktica DVC 5.4 FHD soll für etwa 250 Euro auf den Markt kommen. Dieser Preis scheint hinsichtlich der noch relativ guten Ausstattung angemessen und keinesfalls zu hoch.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Camcorder

Datenblatt zu Praktica DVC 5.4 FHD

Features Digitalkamerafunktion
Abmessungen / B x T x H 130 x 56 x 68 mm
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisatorentyp Elektronisch
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 3"
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
Aufzeichnung
Videoformate MPEG-4
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 292 g

Weitere Tests und Produktwissen

... und Action!

VIDEOAKTIV - Wer nicht filmt, der kann damit MP3-Musik hören. + extrem klein und leicht + externe Cam mitgeliefert + analoger Eingang – externe Cam mit Farbproblemen Sanyo Xacti CA 65 Unter den Davids dieses Tests ist der CA 65 der Goliath. Er bietet Platz für einen 6 Megapixel Chip, der Fotos mit 2816 x 2112 Pixeln macht, auf Wunsch mit Blitzunterstützung. Die Besonderheit: Selbst während des Drehs darf der Filmer Schnapp schüsse schießen, allerdings stockt während dessen die Videoaufnahme. …weiterlesen

Mit Hang zum Guten

VIDEOAKTIV - Das ansprechende, in den Farben stimmige Bild überzeugte vor allem im Lowlight. Der Weißabgleich läuft bei Schwenks in farbdominierten Szenen (Grasflächen) gern davon, aber weniger in Richtung eines Farbstichs, sondern in Richtung Entsättigung. Diese neue Macke sollte Sony schnell abstellen, auch wenn sie nur manchmal stört. Die Schärfe ist eigentlich hoch, dennoch mündet die im Vergleich zur Konkurrenz sehr niedrige Farbauflösung in einen insgesamt etwas schwammigeren Gesamteindruck. …weiterlesen

Vierer - Kette

VIDEOAKTIV - Erleuchtung: Im „Night Mode” entstehen trotz des geringen Wirkungsgrads der LED-Leuchte in Kombination mit einer längeren Verschlusszeit brauchbare Aufnahmen. WEITWINKEL BEIM CANON MV 880 X Ohne Nachhilfe ist die Weitwinkelwirkung des 880er sehr gering. Um in engen Räumen komplette Szenerien zu erfassen, muss der Filmer viel schwenken. Das Problem löst der beigelegte Weitwinkeladapter, der ins Filtergewinde der Optik geschraubt wird. …weiterlesen

Schneiden mit dem Camcorder

videofilmen - Nicht jeder möchte seine Aufnahmen aufwendig am Computer bearbeiten, aber doch einen sehenswerten Film zeigen. Einen Ausweg bieten die Editierfunktionen in der Kamera. Wie es mit Camcordern von Canon geht, zeigt dieser Workshop.Auf diesen 2 Seiten erklärt videofilmen (1/2010) in Wort und Bild, wie man mithife eines Canon-Camcorders Filme am Gerät selbst schneiden kann. …weiterlesen

So geht's weiter

HiFi Test - So schön sorglos das Filmen mit Festplatte oder auf Speicherkarte auch sein mag, irgendwann soll das Heimvideo auf dem heimischen HD-Bildschirm angeschaut werden. Dabei eignen sich weder Festplatte noch Speicherkarte als Medium fürs Archiv; was bleibt ist die DVD oder die BD.Unter der Rubrik „Camcorder-Service“ informiert HiFi Test in der aktuellen Ausgabe über die Möglichkeiten der Archivierung von Videomaterial, das sich auf Festplatte oder einer Speicherkarte befindet. …weiterlesen

Urlaubsfreuden

Video-HomeVision - Was der HD-Doppeldecker darüber hinaus auf Lager hat, haben wir ausgiebig untersucht. lein, aber dennoch im gewohnten Camcorder-Format kommt der JVC GZ-HM300 daher. Das 2,7 Zoll große Display lässt sich ausklappen und drehen, so dass es sich auch seitlich an die Gehäuseseite schmiegt. Gut, aber gewöhnungsbedürftig ist die Lichtleiste am linken LCD-Rand. Mit ihrer Hilfe lassen sich die verschiedenen Funktionen bequem auswählen. …weiterlesen

Produktpflege

VIDEOAKTIV - Die Schärfe entspricht dagegen Standard Definition. Erst im Tageslicht erreicht der 5.4-Cam HD-Niveau. Im Vergleich mit dem FHD 5.2 stimmt der Neue das Bild etwas weicher ab, zeigt dafür weniger Kantenaufsteilung und einen besseren Kontrast. Die Wiedergabe stören kurze Pausen beim Szenenwechsel. Eigengeräusche hat der 5.4 besser im Griff als sein Vorgänger. Statt zu dünn tönt der Neue nunmehr zu dumpf. …weiterlesen