Panasonic HC-V510 im Test

(Camcorder mit Speicherkarte)
  • Gut 2,4
  • 3 Tests
36 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touchscreen: Ja
Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Panasonic HC-V510

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2013
    • Erschienen: 09/2013
    • Produkt: Platz 1 von 11
    • Seiten: 8

    „gut“ (2,2)

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 09/2013
    • Seiten: 5

    „gut“ (2,2)

     Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2013 (August/September)
    • Erschienen: 07/2013
    • Produkt: Platz 1 von 9
    • Seiten: 10

    „gut“ (62 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“, „Testsieger“

    „Bis auf die fehlenden Anschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer gibt's an dem Panasonic-Modell wenig auszusetzen. Die Aufnahmen gerieten relativ störungsfrei, und auch der Ton klingt gut. Selten in dieser Klasse sind die manuellen Einstellmöglichkeiten für Blende und Belichtungszeit und die Option, die elektronische Signalanhebung abzuschalten.“  Mehr Details

zu Panasonic HC-V510

  • Panasonic HC-MDH3 (Steckplatz für Speicherkarten)

    Panasonic HC - MDH3E schwarz

Kundenmeinungen (36) zu Panasonic HC-V510

36 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
24
4 Sterne
7
3 Sterne
4
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic HCV510

Ohne Netzanbindung

Einigen Menschen behagt der Umgang mit kabelloser Datenübertragung nicht und einige extreme Geister halten das Verfahren sogar für umwelt- und gesundheitsschädlich. Für diese Personengruppe und jene, die gerne mit Kabeln hantieren, hält Panasonic in der Mittelklasse das Modell HC-V510 bereit. Das Modell ist seinem WLAN-Kollegen V520 voll und ganz ebenbürtig, reduziert aber gleichzeitig die Anschaffungskosten um 30 EUR, sodass man mit 369 EUR einen neuen Mittelklasse-Camcorder erwerben kann.

Technische Ausstattung

Der V510 kommt in sehr kompakter Bauweise daher und passt locker auf die Handfläche. Der Typ ist neben dem obligatorischen Schwarz und Silber auch in Rot erhältlich und tanz so aus der Reihe. Zur Motiv- und Kamerakontrolle nutzt man das voll drehbare 7,6 Zentimeter große Display. Durch die Touchscreenfunktionen kann man die Kamerasteuerung ganz einfach durchführen und auch den Fokus jederzeit in einen anderen Bildbereich lenken. Mit dem Touch-Shutter lassen schnelle Standfotos anfertigen, die mit 10 Megapixeln (interpoliert) aufgenommen werden. Der 1MOS-Sensor mit einer effektiven Auflösung von 2,2 Megapixeln zeigt eine verbesserte Lichtempfindlichkeit, die durch die BSI-Technik (Hintergrundbelichtung) erreicht wird. Aber auch auf der Objektivseite wurde kräftig gearbeitet und die Lichtempfindlichkeit der Anfangsblende auf F1,8 erhöht. Gleichzeitig erfuhr der Weitwinkelbereich eine Verbesserung auf 28 Millimeter sowie der optische Zoomfaktor, der jetzt bei 50-fach liegt – intelligent ohne Qualitätseinbußen sollen 80-fach erreicht werden.

Aufzeichnung

Im Normalmodus werden die Videos mit Full HD erfasst und zeichnen mit 50 Vollbildern pro Sekunde auf. Eine Steigerung der Bildfolge ist leicht durch Reduzierung der Auflösung zu erreichen und ermöglicht Zeitrafferaufnahmen, die besonders bei Actionmotiven zur Geltung kommen. Gleichzeitig sorgt ein intelligenter Bildstabilisator für verwacklungsfrei Bilder, die auch als iFrame-Movie abgespeichert werden können. Eine Vielzahl an Spezialeffekten sorgen für ganz besondere Videos, wie man sie gerne vorführt. So sind Miniaturisierung (Tilt-Shift), HDR-Color und Selektionsfarbe (Schwarz-Weiß-Video mit einer Farbe im Vordergrund – siehe Sin City) besonders beliebt. Die Tonaufzeichnung erfolgt mit vollem 5.1-Sound bei gleichzeitiger Windgeräuschunterdrückung, damit auch akustisch ein Genuss im Heimkino stattfinden kann.

Unterm Strich

Ob man sich die 30 EUR für WLAN-Konnektivität ersparen will, bleibt jedem selbst überlassen. In jedem Fall bekommt man mit dem HC-V510einen stark verbesserten Camcorder in typischer Qualität des Herstellers.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic HC-V510

Features
  • Touchscreen
  • Windgeräusch-Unterdrückung
  • Digitalkamerafunktion
  • Gesichtserkennung
  • Zeitraffer
  • Szenenerkennung
  • Kino-/Effektfilter
  • Pre-Recording
  • Bildstabilisierung
  • Videobearbeitungsfunktion
  • Autofokus-Verfolgung
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion vorhanden
Kino-/Effektfilter vorhanden
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung vorhanden
Integrierter Beamer fehlt
Sensorgröße 1/5,8 Zoll
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp BSI MOS
Objektiv
Minimale Brennweite 28 mm
Maximale Brennweite 1748 mm
Optischer Zoom 50x
Digitaler Zoom 3000x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung vorhanden
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording vorhanden
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung vorhanden
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • MP4
  • iFrame
Ton-Codecs Stereo
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 225 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: HC-V510EG-K

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic HCV510 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Panasonic HC-V510

Stiftung Warentest Online 9/2013 - Der Panasonic HC-V510 ist ein guter HD-Camcorder mit Speicherkarte (ein Steckplatz, Speicherkarte nicht mitgeliefert). Klassische längliche Bauform (horizontaler Camcorder). Preiswert (ca. 314 Euro, Stand: September 2013). Liefert besonders gute Videos (Note: 1,7). Gute Aufnahmen bei Tageslicht (Note: 1,8) und bei Kunstlicht (Note: 1,8). Kommt mit wenig Licht aus. Hohe Auflösung (Full HD 1920 x 1080 Bildpunkte, 50p). Aufzeichnung mit hoher Datenrate: 25 Mbit/s. Gute Bildstabilisierung. …weiterlesen

Weniger kann mehr

VIDEOAKTIV 5/2013 (August/September) - zusätzlich lassen sich die Bildeinstellungen auch von Hand vornehmen. Präzise geht das auf dem Touchscreen allerdings nur mit filigranen Fingern. Ein recht effizienter Bildstabilisator sowie eine Pre-Recording-Funktion, mit der die Aufnahme bereits drei Sekunden vor dem Drücken des Auslösers startet, runden das positive Bild bei der Ausstattung ab. Die Videos zeigten vergleichsweise wenig Bildstörungen, und auch das Bildrauschen hielt sich in Grenzen. …weiterlesen