Purple Flare Produktbild
Gut (2,0)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: NF-​Kabel
Mehr Daten zum Produkt

Nordost Purple Flare im Test der Fachmagazine

  • Klang: „gut“

    Preis/Leistung: „befriedigend - gut“

    Platz 7 von 9

    „Direkt und präzise mit eher schlanker Diktion. Ungemein sachliche Wiedergabe. An Röhren-Verstärkern probieren.“

  • Klang: „gut“

    Preis/Leistung: „überragend“

    Platz 3 von 4

    „... projizierte es Instrumente so plastisch in den Hörraum, dass selbst das Goldkabel Overture ... nicht mehr mithalten konnte. Den Holzton von Geigen betonte das Purple Flare genau richtig - so tönten die edlen Klangkörper ebenso geschmeidig und natürlich wie über das Goldkabel. Becken strahlten heller und dennoch unaufdringlicher. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von stereoplay in Ausgabe 11/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Nordost Purple Flare

Datenblatt zu Nordost Purple Flare

Typ NF-Kabel

Weiterführende Informationen zum Thema Nordost Purple Flare können Sie direkt beim Hersteller unter nordost.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Die besten HiFi-Kabel

Hifi- & TV-Kabel - Das "Super High-End Lautsprecherkabel" mit einer Länge von drei Metern macht nicht nur optisch etwas her. Zwei 4-qmm-Innenleiter aus OFC (sauerstofffreies Kupfer) werden gut geschützt durch eine LDPE-Ummantelung und weiches Füllmaterial durch eine 11 mm dicke PVC-Ummantelung geführt. Eine weitere flexible Schutzummantelung aus PVC bietet weiteren Schutz vor mechanischen Einwirkungen. Ein dichtes Kunststoffgewebe sorgt ebenfalls für Schutz und bietet eine ansprechende und wertige Optik. …weiterlesen

Richtungsweisend

stereoplay - das Mega HDS transportierte die Becken einen Hauch zu zischelig. Selbst Sänger brachte das Nordost mit etwas mehr Körper rüber. Das Straight Wire konterte mit etwas präziserer Abgrenzung derInstrumente sowie mit Basslinien, die einen Hauch klarer im Raum standen: Punktegleichstand. Eine ordentliche Schippe legte das Purple Flare drauf. Es zeichnete nochmals feiner und brachte so den Hörern den Ausdruck einzelner Stimmen näher. …weiterlesen