Enforcer 93 (Modell 2016/2017) Produktbild
ohne Note
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­ge­biet: Fre­e­ri­der, All-​Moun­tain
Vor­span­nung: Tip-​/Tail-​Rocker
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Mehr Daten zum Produkt

Nordica Enforcer 93 (Modell 2016/2017) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    25 Produkte im Test

    „... Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten dieser Kategorie schwimmt der Nordica Enforcer 93 im Tiefschnee nicht ganz so stark auf. ‚Der wohl sportlichste Ski dieser Kategorie! Er ist für einen Freerider recht hart abgestimmt und fährt sich wie ein schmaleres Modell, bringt dadurch aber auch bei höherem Tempo herrlichen Pistenspaß‘ ...“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „... Zusammengefasst kann man sagen, der Enforcer ist trotz seiner Mittelbreite von ansehnlichen 93 Millimetern aufgrund seiner Nordica-Gene ein Riesenslalom-Ski mit Geländetauglichkeit. ... Der Enforcer ist typisch Nordica - ein extrem sportlicher Freerider, der hohes Tempo und lange Schwünge liebt.“

Passende Bestenlisten: Ski

Datenblatt zu Nordica Enforcer 93 (Modell 2016/2017)

Einsatzgebiet
  • All-Mountain
  • Freerider
Vorspannung Tip-/Tail-Rocker
Twintip fehlt
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Material Titanal

Weiterführende Informationen zum Thema Nordica Enforcer 93 (16/17) können Sie direkt beim Hersteller unter nordica.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

„Mehr Ski - mehr Fragen“ - Normale Tourenski

ALPIN - Alle Ski mit einem Index von maximal 16,0 sind in der Kategorie der leichten, alle schwereren Ski sind in der „normalen“ Gruppe zu finden. Diese Unterteilung entspricht auch dem, was man subjektiv bei einem Ski als „eher leicht“ bzw. „eher etwas schwerer“ bezeichnen würde. Aber wie macht sich das Gewicht bei den Fahreigenschaften bemerkbar? Sind schwere Ski wirklich besser zu fahren? Ja! Sind sie! …weiterlesen

Die [R]evolution in der Loipe

nordic sports - Wer sich damit nicht herumschlagen will, nutzte bisher stattdessen schuppenförmige Reliefs, die sich außer bei sehr harter Piste zwar sicher in den Schnee krallen, aber durch ihre Erhabenheit gegenüber dem restlichen Belag auch in Gleitphasen leichten Kontakt mit der Loipe hatten und so je nach Lauftechnik und Skihärte immer etwas bremsten. Fellski sollen nun der Kompromiss sein. Ihr Vorteil: Die borstigen Härchen der Angora-Ziege sind gegenüber der Schuppe oder aufgerauten Belägen beweglich. …weiterlesen

Echte Dauer-(B)renner

planetSNOW - Auch wenn man den Satz als Kind nie hören wollte, irgendwann schleicht er sich wohl bei jedem in den Sprachschatz ein: "Früher war alles besser." Dabei ist das mitnichten so. Was die Skiwahl betrifft war vor gut 20 Jahren nicht alles besser, aber deutlich einfacher. Sportlich ambitionierte Skifahrer konnten - oder besser mussten - sich zwischen zwei Skitypen entscheiden. Der Riesenslalom-Ski für die längeren Kurven und der Slalom-Ski für die kürzeren Schwünge. …weiterlesen