• keine Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
System: Ste­reo-​Sys­tem
Spritzwasserschutz: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Mini Blaster

Dop­pelt klingt bes­ser

„Stark“ und „voll“ soll er klingen, der kleine Lautsprecher von Nixon. Doch es geht noch besser: Um echten Stereosound zu genießen, kann man das Audio-Signal vom Bluetooth-Gerät auf zwei Mini-Blastern abspielen.

Frequenzen ab 200 Hertz

Wer zwei Mini-Blaster besitzt, profitiert vom sogenannten „Multi-Pairing-Modus“. Im Multi-Pairing-Modus, der durch simultanes Drücken der beiden Tasten zum Titelsprung aktiviert wird, und zwar auf beiden Boxen, ist das Smartphone, das Tablet, das Notebook oder ein anderes Bluetooth-Gerät zwar wie üblich nur mit einem Lautsprecher verbunden, doch von dort gelangt das Signal weiter zur zweiten Box. Selbstredend soll der kleine Bruder des Blaster nicht nur im Team, sondern auch im Einzelbetrieb überzeugen: Im Inneren des Gehäuses, das mit 11 x 9,5 x 4,5 Zentimetern (Breite x Höhe x Tiefe) und einem Gewicht von nur 340 Gramm problemlos im Rucksack verstaut werden kann, verdingen sich zwei Treiber unbekannter Größe, die mit einer Ausgangsleistung von je drei Watt belastet werden. Gemeinsam decken die Treiber den Frequenzbereich von 200 bis 20.000 Hertz ab, richtig tiefe Töne sind also nicht drin.

Bis zu zehn Stunden Musik

Via Bluetooth, hier in der nicht ganz so aktuellen Version 2.1, gelangen Audio-Signale aus einer Entfernung von bis zu zehn Metern zur Box, wobei wie immer gilt: Wände, Schranktüren und ähnliche Hindernisse schränken die Reichweite der Funkverbindung ein. Das Bluetooth-Modul unterstützt die Standards A2DP zur Audio-Wiedergabe, AVRCP zur Fernsteuerung der Bluetooth-Quelle sowie HFP und HSP zum Freisprechen mit einem gekoppelten Smartphone. Wird der Aux-Eingang über das beiliegende Kabel mit einem Wiedergabegerät verbunden, funktioniert das integrierte Mikrofon nicht. Oberhalb der Aux-Buchse für Player ohne Bluetooth sitzt ein Micro-USB-Eingang, über den der eingebaute Akku mit neuer Energie versorgt wird. Ein Ladekabel von Micro-USB zu USB gehört zum Lieferumfang, ein Netzadapter nicht. Ist der Akku voll geladen, soll man bis zu acht Stunden Musik hören können.

Das Design gefällt. Praktisch ist der in zehn Farben erhältliche Mini-Blaster noch dazu, nicht zuletzt wegen der Teamfähigkeit. Pluspunkte gibt es für das gummierte Gehäuse, das Staub und Feuchtigkeit trotzt. Wie es um den Klang steht, werden die ersten Praxistests zeigen.

Datenblatt zu Nixon Mini Blaster

Technik
System Stereo-System
Extras
Audioeingang (AUX) vorhanden
Stereopairing vorhanden
Spritzwasserschutz vorhanden
Freisprechfunktion vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Telefunken Colourcube BTGrohe AquatunesOnkyo X9Teufel Bamster XSRiva Audio Turbo XSound2Go WaterCubeCanton musicbox SAnker SoundCore SportBeats Electronics Pill +KitSound Hive 2