• ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Touch­s­creen: Ja
GPS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Kin­der-​Smart­watch mit Ortungs­funk­tion

Die schweizer Uhrenhersteller stellen sich nach und nach auf den Smartwatch-Trend ein: Auch MyKronoz hat nun einen ganzen Schub der intelligenten Uhren zur Anbindung ans Smartphone vorgestellt, die dessen Statusinformationen darstellen und beispielsweise die Daten von integrierten Sportsensoren zur Auswertung zurücksenden können. Ein Modell geht dabei über diese Funktionalität noch hinaus: Die ZeKid besitzt sogar einen Steckplatz für eine SIM-Karte, wodurch das Gerät zu einer Art Notruftelefon wird.

Notruffunktion soll schnelle Hilfe herbeiholen

Denn die für kleine Kinderarmgelenke gestaltete Uhr besitzt auch ein integriertes Mikrofon sowie einen Lautsprecher und erlaubt damit selbst rudimentäre Gespräche. Ein Notrufknopf stellt bei Bedarf die Verbindung zu vorprogrammierten Rufnummern her und erlaubt es den Kleinen so, schnell Hilfe zu organisieren. Ferner gibt es einen integrierten GPS-Tracker, der von den Eltern verfolgt werden kann – die Position des Nachwuchses ist so schnell auf den Meter genau ermittelt.

Einige Lernspiele, ansonsten aber schlicht gehalten

Zum Leistungsumfang der natürlich ansonsten sehr schlicht gehaltenen Smartwatch gehören ferner eine Handvoll Lernspiele und die Möglichkeit, sie gegebenenfalls auch mit einem iOS- oder Android-Smartphone verbinden zu können. Die unverbindliche Preisempfehlung der kindgerecht designten MyKronoz ZeKid liegt bei 150 Euro. Das ist für eine Kinderuhr zwar recht viel, im Smartwatch-Bereich aber durchaus am unteren Rand der Preisrange angesiedelt.

von Janko

Datenblatt zu MyKronoz ZeKid

Bedienung
Touchscreen vorhanden
Verbindungen
Schnittstellen
GPS vorhanden
Mobilfunk
SIM-Kartensteckplatz vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: