• Gut 1,9
  • 1 Test
  • 32 Meinungen
ohne Note
1 Test
Gut (1,9)
32 Meinungen
Typ: Mul­tiflex-​Sta­tiv
Gewicht: 111 g
Traglast: 1,5 kg
Mehr Daten zum Produkt

Miggö Splat im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Kauftipp“

    „Flexibles Dreibeinstativ und Kamerahalter, einem herkömmlichen kleinen Stativ überlegen, sobald es auf unebenen oder kleinen Untergründen positioniert werden soll. Platzsparender Transport, aber eher begrenzte Haltbarkeit.“

zu Miggö Splat

  • MIGGO Flex SDLR
  • MIGGO Flex SDLR
  • Dörr MyMiggö DSLR Flexible Tripod Splat blau
  • DÖRR SPSLRBL60 My Miggö Splat Tripod Stativ, Blau
  • Dörr »MyMiggö DSLR Flexible Tripod Splat blau« Stativhalterung
  • MyMiggö MYMIGGÖ SPCSCBL20
  • MyMiggö MYMIGGÖ DSLR Flexible Tripod Splat blau
  • miggo MW SP-CSC BL 20, Digitale Film/Kameras, Blau, 1/4", Silikon, Edelstahl,
  • DÖRR SPSLRBL60 My Miggö Splat Tripod Stativ, Blau
  • MIGGO Splat Flexibles Stativ

Kundenmeinungen (32) zu Miggö Splat

4,1 Sterne

32 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
16 (50%)
4 Sterne
8 (25%)
3 Sterne
3 (9%)
2 Sterne
3 (9%)
1 Stern
2 (6%)

4,1 Sterne

32 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Miggö Splat

Bauart
Typ Multiflex-Stativ
Material Kunststoff
Erhältliche Farben Blau
Im Einsatz
Gewicht 111 g
Traglast 1,5 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Miggö Splat können Sie direkt beim Hersteller unter pictarworld.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Auf einem Bein steht man gut

FOTOHITS 5/2018 - Abhängig von seinen Einsatzzwecken sollte man für Reisen etwa ein möglichst kompaktes, für Videoaufnahmen ein möglichst variables und für Überkopfaufnahmen ein möglichst großes Stativ wählen. Das Packmaß ist in der Regel gleichzeitig auch die minimale Arbeitshöhe, was bei Tripods oft nicht der Fall ist, da es hier etwa unterschiedliche Anstellwinkel oder umklappbare Beine gibt, die beim Transport den Stativkopf umfassen. …weiterlesen

Stative

FOTOTEST 3/2014 - Der Unterschied zwischen Gummifüßen und Spikes ist beim Vollformat umgekehrt. Hier liegen die Spikes vorn, die Amplitude während der Belichtungszeit ist um 30% geringer, die Schwingungsfläche um 22%. Die Dämpfung bei den Spikes ist hervorragend nach einem Drittel der Belichtungszeit. SIRUI M3203X Exzellentes Carbon-Stativ. Das Sirui ist ein Carbon-Stativ mit einer beachtlichen Höhe von 180 Zentimeter bei ausgezogener Mittelsäule. …weiterlesen

Und es bewegt sich doch

digit! 2/2012 - Aus der Hand oder mit Neiger Camcorder liegen geschmeidiger in der Hand als ein Smartphone und verfügen meist über Bildstabilisatoren gegen Verwacklungen. Richtig Hollywood-reife Schwenks gelingen aber nur mit einem speziellen Videoneiger für das Stativ. Die Firma Manfrotto, die den meisten Fotografen bekannt sein dürfte, hat einige Modelle im Programm, von preisgünstig bis hochprofessionell. Bei diesen Neigern kommt es vor allen Dingen auf die Güte der Dämpfung an. …weiterlesen

Gutes Licht für große Filme

videofilmen 3/2012 - An erster Stelle ist hier die Verarbeitungsqualität zu nennen. Unschlagbar sind die Leuchten von Nesys und FTL (»Mistral«), beides mittelständische Hersteller aus Bayern. Das merkt man auch an der Ausstattung: Neben Leuchten fürs Stativ gibt es auch Versionen, die im Studio unter die Decke gehängt werden können. Spezielle Getriebe an den Drehachsen ermöglichen es, die Leuchten mit Hilfe einer Teleskopstange komfortabel vom Boden aus einzustellen. Elektrisch lassen sie sich über DMX fernsteuern. …weiterlesen