Miele Duft-Trockner Test

Merken & Vergleichen
Miele Duft-Trockner
null 0 Tests
Erste Meinung schreiben
Die besten Trockner
Alle Trockner anzeigen

Einschätzung unserer Autoren

Duft-Trockner

Für frischen Duft ohne Nachteile

Der Absatz von Weichspüler hat in Europa mittlerweile schwindelerregende Höhen erreicht. Pro Jahre geben die Haushalte bis zu 2 Milliarden Euro dafür aus. Und das, obwohl es den meisten Käufern gar nicht um weiche Wäsche geht, sondern um den frischen Duft der Wäsche. Behauptet zumindest der Haushaltsgerätehersteller Miele und bewirbt damit seinen schlicht „Duft-Trockner“ genannten neuen Trockner, der erstmals auf der IFA 2012 in Berlin vorgestellt wurde. Dieser soll den Verzicht auf Weichspüler ermöglichen.

Aufnahmefähigkeit der Textilien leidet unter Weichspüler

Denn ohne Frage hat Weichspüler neben seinen Vorteilen vor allem auch jede Menge Nachteile. Dazu gehört zum Beispiel das Problem, dass er mit der Zeit die Fasern von Textilien völlig umschließt und diese dadurch zwar weich, aber nicht mehr aufnahmefähig werden. Und auch die vermehrt auftretenden Allergien sind ein Problem, welches eigentlich den Verzicht auf Weichspüler nahe legt. Der Duft-Trockner soll es daher ermöglichen, Wäsche auf etwas unkonventionelle Weise mit frischem Duft zu versehen.

Stattdessen einfach ein Trockner-Parfum nutzen

Die Duftmischung befindet sich in einem Flakon, der in eine spezielle Halterung im Türfilter des Wäschetrockners eingesetzt wird. Während des Trockenvorganges strömt die Heizluft am Flakon vorbei. Somit wird der Duft während des Trockenvorgangs kontinuierlich und gleichmäßig in den Textilien verteilt. Die Intensität des Duftes kann individuell durch Drehen am Flakon eingestellt werden. Schließt man den Flakon ganz, lässt sich ein Trockenvorgang auch ohne „Beduften“ durchführen.

Drei Duftrichtungen zum Anfang verfügbar

Beim Einsetzen des Flakons soll dieser automatisch versiegelt werden, so dass sein Inhalt laut Miele bis zu zwei Jahre frisch bleibe. Die Flüssigkeit reiche für 50 Trockenvorgänge, abhängig von der eingestellten Intensität und der Programmdauer, versteht sich. Der Füllstand kann übrigens jederzeit mühelos abgelesen werden, denn die Flakons sind durchsichtig. Drei unterschiedliche Duftkompositionen stehen anfangs zur Verfügung – „Cocoon“, „Aqua“ und „Nature“. Sie sollen unterschiedlichen Vorlieben Rechnung tragen: Die Duftrichtung „Cocoon“ sei laut Miele auf Pflege und Wohlbefinden ausgerichtet. „Aqua“ stehe für Klarheit und Reinheit und „Nature“ für blumige, natürliche Frische.

Über den Preis wird nicht gesprochen...

Unbeantwortet blieb die Frage, was der Spaß kosten soll. Und zwar nicht nur das Gerät selbst, sondern die Flakons. Denn mit Sicherheit wird Miele hier eine Gelegenheit wittern, die in Weichspüler investierten Summen kurzerhand über Nachfüllpacks für seine Duftkreationen in die eigenen Taschen umzulenken...

Autor: Janko

zu Miele Duft-Trockner