• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 3 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
3 Meinungen
Typ: Klet­ter­griff
Mehr Daten zum Produkt

Max Climbing Maxgrip im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Plus: Sechs verschiedene Griffmöglichkeiten, Griffe nach innen oder außen rotierbar, von großem Griff zur kleinen Leiste abgestufte Schwierigkeit.
    Minus: relativ schwere, massive Teile, sehr raue Oberfläche.“

zu Max Climbing Max Grip

  • Max Climbing Maxgrip Hängegriffe 0734009090006

    Multifunktionelle Hängegriffe mit sechs verschiedenen Griffpositionen

  • Max Climbing Maxgrip Hängegriffe

    Aktivität: Sportklettern, Training

  • Max Climbing Maxgrip Hängegriffe

    Aktivität: Sportklettern, Training

Kundenmeinungen (3) zu Max Climbing Maxgrip

5,0 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Max Climbing Maxgrip

Typ Klettergriff

Weiterführende Informationen zum Thema Max Climbing Max Grip können Sie direkt beim Hersteller unter maxclimbing.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Exen im Vergleich

ALPIN 5/2008 - Bei Karabinern mit einen Drahtschnapper (Wire Gate) ist diese Gefahr minimiert. Karabiner mit Wire Gate (auf der Seilseite) und 10 kN offen Bruchlast (oder mehr) sind daher optimal. Nasenkerben: Für hakenseitige Karabiner ist es sinnvoll, Modelle zu verwenden, die keine Kerbe an der Nase haben. Die verhängt sich beispielsweise beim Abbauen von Routen ganz gerne an Hakenlaschen. …weiterlesen

Sichern mit Hirn

ALPIN 5/2007 - Besser: Der Sichernde nimmt das Seil gefühlvoll und unter Dauerzug ein. Topropeklettern ist fast gefahrlos – bis auf einen Fehler, der schon etliche Male gemacht wurde: Je nach Art der Umlenkung klinkt der Kletterer das Seil aus der Umlenkung aus und setzt sich dann ins Seil. Was dann passiert, ist leicht nachzuvollziehen: Der Kletterer stürzt ungebremst zu Boden. Gerade wenn Routen, die ein Vorsteiger geklettert ist, nachgestiegen werden, besteht diese Gefahr. …weiterlesen