ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,1)
148 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Siche­rungs­ge­rät
Mehr Daten zum Produkt

Mammut Smart 2.0 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Prima Handling mit dünnen Seilen; schnelle Ansprache der Bremsfunktion; Bremshandprinzip einfach einzuhalten; mit Add-On Smarter Bremswirkung auch bei Fehlhaltung der Bremshand gegeben.
    Minus: Schnelles Seilausgeben mit dickeren, älteren Seilen anstrengend (ähnlich wie Smart).“

zu Raichle Smart 2.0

  • MAMMUT Sicherungsgerät schwarz
  • Mammut - Smart 2.0 - Sicherungsgerät schwarz/blau/grau;grau;schwarz/grau;
  • Mammut Sicherungsgerät Smart 2.0 phantom Sicherungsgeräte - Tubes,
  • Mammut SMART 2.0 - Sicherungsgerät - schwarz
  • Mammut Smart 2.0 phantom 204002210
  • Mammut Smart 2.0 dark orange (2088)
  • Mammut Smart 2.0 galaxy 2040-02210-50118
  • Mammut Smart 2.0 Sicherungsgerät in phantom,
  • Mammut Smart 2.0 - Sicherungsgerät phantom
  • Mammut Smart 2.0 Sicherungsgerät Grau Unisex Grau

Kundenmeinungen (148) zu Mammut Smart 2.0

4,9 Sterne

148 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
133 (90%)
4 Sterne
10 (7%)
3 Sterne
3 (2%)
2 Sterne
1 (1%)
1 Stern
0 (0%)

4,9 Sterne

148 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Mammut Smart 2.0

Typ Sicherungsgerät

Weiterführende Informationen zum Thema Raichle Smart 2.0 können Sie direkt beim Hersteller unter mammut.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Exen im Vergleich

ALPIN - Die Norm fordert folgende Werte: Längsbelastung: 20 kN, Querbelastung: 7 kN, Schnapper offen: 7 kN. Das sind die Mindestanforderungen. Unter bestimmten Gegebenheiten kann es aber durchaus vorkommen, dass diese Werte nicht ausreichen. Eine wichtige Größe ist dabei die Schnapperoffen-Bruchlast. Die sollte bei 9 oder noch besser bei 10 kN liegen. Einige Hersteller bieten sogar Karabiner mit einer Bruchlast von 12 kN an, leider sind diese dann meist auch sehr schwer. …weiterlesen