Mamiya RZ33 0 Tests

(Digitale Mittelformatkamera)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Mit­tel­for­mat­ka­mera, Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Auflösung: 33 MP
Touchscreen: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

RZ33

33-Megapixel-Auflösung für das Mittelformat

Anhänger der Mittelformatfotografie, die viel Wert auf eine hohe Auflösung legen, sollten unbedingt die Mamiya RZ33 getaufte Kombination aus der RZ-Kamera mit einem 33-Megapixel-Rotationssensor ausprobieren. Laut Hersteller punktet die Einheit mit einer einfachen Bedienung via 6 x 7 Zentimeter großem Touchscreen und soll anspruchsvolle Anwender mit einer sehr guten Schärfe und Detailtreue überzeugen.

Die 2.080 Gramm schwere Mittelformatkamera ist laut Mamiya mit 19 Wechselobjektiven und diversen Suchern der RZ-Serie kompatibel und kann dank eines flexiblen ISO-Bereichs von 50 bis 800 auch unter schwierigen Lichtverhältnissen eingesetzt werden. Der Rotationssensor der Kamera passt die Einstellungen automatisch jeweils für das Hoch- oder Querformat an und erspart dem Studio-Fotografen damit die Zusatzarbeit.

Im Serienbildmodus nimmt die RZ33 alle 1,1 Sekunden ein Foto auf, wobei die maximale Dateigröße im TIFF-Format 190 Megabyte beträgt. Unkomprimierte RAW-Aufnahmen liegen für die RZ33 ebenfalls im Bereich des Möglichen. Gespeichert werden die Bilder auf Compact-Flash-Karten. Die beiliegende Software Capture One DB und Leaf Capture erlaubt es außerdem, die Kamera vom Rechner aus fernzusteuern und auszulösen.

In den USA ist die Mittelformatkamera Mamiya RZ33 momentan für umgerechnet 12.880 Euro lieferbar. Europäische Kunden müssen jedoch leider noch eine unbestimmte Zeit warten, bis die Kamera auch auf dieser Seite des Ozeans erhältlich sein wird.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Mamiya RZ33

Allgemeines
Typ
  • Digitale Spiegelreflexkamera
  • Mittelformatkamera
Empfohlen für Profis
Sensor
Auflösung 33 MP
Gehäuse
Gewicht 2090 g
Display & Sucher
Displaygröße 3,5"
Touchscreen vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

In der Tiefe des Sensors

digit! 1/2012 - Die JPEG-Bilder direkt aus der Kamera hingegen sind zu kühl und entsättigt. Ein aktuelles Firmware-Update soll die Qualität der JPEGs verbessern. Fazit: Die SD1 ist definitiv keine Kamera für Jedermann. Da ist schon der Preis davor (unverbindliche Preisempfehlung von Sigma Deuschland: 7.499,- Euro, Straßenpreis: ca. 6.600,- Euro, jeweils inkl. MwSt.). Und sie ist definitiv keine Kamera für Action oder Reportage. Der Weg zu qualitativ hochwertigen Bildern führt ausschließlich über das RAW-Format. …weiterlesen

Formatfrage

COLOR FOTO 12/2011 - Der 3-Zoll-Monitor lässt sich bei der Olympus aus dem Gehäuse klappen, aber nicht drehen wie bei der Panasonic Lumix DMC-G3. Das Metallgehäuse vermittelt Wertigkeit, ist aber etwas glatt – zumal sich nicht wie bei der größeren Schwester E-P3 ein Handgriff anbringen lässt. Zu den Spezialitäten unter den Belichtungsprogrammen gehören bei der Olympus Pen die Art-Filter, eine Auswahl an Verfremdungseffekten. …weiterlesen

Sieben Mail sieben

VIDEOAKTIV 2/2018 - Was die Videoqualität anbelangt, hatten wir schon beim Vorgängermodell nur einen we sentlichen Kritikpunkt: Die Bewegungs wiedergabe war mit der maximalen Bild frequenz von 30 fps bei Schwenks oder schnellen Bewegungen im Motiv nicht über zeugend. Daran hat sich leider nichts geändert: Ist am Fernseher kein Bewegungsausgleich aktiviert, wirken auch die UHD-Aufnahmen der Alpha 7R III etwas ruckelig. …weiterlesen

Der Allrounder

Pictures Magazin 6/2017 - Die meisten männlichen Fotografen kamen hingegen mit dem großen Griff gut zurecht, sehr oft wurde aber der Ruf nach einem noch größeren Exemplar laut. Also, liebe Entwickler und Marketingverantwortliche bei Pentax, bietet nach dem Motto "Wenn schon, denn schon" einen Service für customized Griffe an. Das wäre wirklich innovativ. Doch die Ausstattung der KP alleine auf das Thema Griff zu reduzieren, würde ihr nicht gerecht. …weiterlesen