Beeline Veloce 50 GT Produktbild
ohne Note
1 Test
Befriedigend (3,1)
10 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Hub­raum: 49 cm³
Höchst­ge­schwin­dig­keit: 45 km/h
Mehr Daten zum Produkt

Leeb Beeline Veloce 50 GT im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Leise, Laufkultur, Handling, Gewicht, Preis.
    Minus: Ergonomie für Große, Beschleunigung, Federung.“

Kundenmeinungen (10) zu Leeb Beeline Veloce 50 GT

2,9 Sterne

10 Meinungen (1 ohne Wertung) in 1 Quelle

5 Sterne
2 (20%)
4 Sterne
2 (20%)
3 Sterne
2 (20%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
3 (30%)

Zusammenfassung

Der Beeline Veloce Roller von Leeb erhält im Durchschnitt von den Käufern die Note „Ausreichend“. Dabei ist die individuelle Bewertung sehr unterschiedlich. Ein gutes Drittel aller Rezensionen vergeben mindestens vier von fünf möglichen Sternen, ein knappes Drittel nur einen und ein Drittel genau drei von fünf. Gelobt werden vor allem der Verbrauch von drei Litern pro 100 Kilometer sowie das ansprechende Design und das sehr gut ausgeleuchtete Licht.

Kritikpunkte der Fahrer an dem Leeb Roller sind vor allem, dass es mitunter lange dauert, bis Ersatzteile geliefert werden und die Wartungskosten vergleichsweise hoch ausfallen. Einige Käufer berichten davon, dass die Trommelbremse hinten nicht optimal ist. Auch die Motorleistung ist eher schwach. So brauche der Roller nach dem Start erst ein paar Minuten zum Anlaufen, er beschleunigt nicht sofort nach Betätigen des Gaspedals und dann auch nicht sehr stark. Mit dem Anlassen selbst gäbe es aber selbst nach mehrtägiger Ruhe im Kalten keine Probleme.

  • BEELINE VELOCE GT SEHR GUT

    von Sean.mhrs
    • Vorteile: gutes Handling, gutes Preis-Leistungsverhältnis, leicht, einmaliges Design, cooles Design, gute Verarbeitung, angemessener Verbrauch, durch langen Radstand sehr ruhiges Fahren, sehr gemütlich, starkes Licht, weiche Federung
    • Nachteile: lahme Beschleunigung
    • Geeignet für: Kurzstrecke, enge Kurven, gemütliche Überlandfahrten, gemütliche Landstraßenfahrten, Langstrecke, Asphaltstraßen aller Art, kleine Leute, Fahranfänger
    • Ich bin: Allround

    Der Roller ist sehr gut und ich hatte viel spaß mit ihm, nach 3000 km nicht ein Fehler. Ein sehr guter Roller der zudem noch sehr elegant und Sportlich zugleich aussieht.
    5 STERNE!!!

    Antworten
  • Ganz Ordentlich

    von Paull
    • Vorteile: gut ausleuchtendes Licht, gute Endgeschwindigkeit, gute Sitzposition, formschöne, stilvolle Optik, gute Verarbeitung, super Farbabstimmung
    • Nachteile: hohe Wartungkosten, schwache Hinterbremse
    • Geeignet für: Stadtverkehr, Kurzstrecke, gemütliche Überlandfahrten, gemütliche Landstraßenfahrten
    • Ich bin: Allround

    Habe mir den Veloce GT im Jan. 2012 gekauft und bin jetzt nach ca. 1200 km eigentlich zufrieden. Die Erste Durchsicht nach 1000km beim Händler war mit ca. 132 Euronen zwar etwas teuer,aber ich denke zwecks der Garantie zu empfehlen.Der Verbrauch liegt bei ca, 3 liter auf 100 km ,wobei ich oft mit Sozius fahre. Bis zum heutigen Tag also ist der Roller für den Preis (1099 Euro) in Ordnung.

    Antworten
  • Finger weg vom belline veloce voll der schrott

    von marco12111973
    • Nachteile: hoher Verbrauch, hohe Wartungkosten, lange Wartezeit auf Ersatzteile

    nach 100 km kompletes vorderlicht defekt. dann innerhalb 100 km 4 mal durchbrennen glühbirne hinterlicht. dann wurde endlich mal ein teil gewechselt. nun nach 800 km elketrostarter geht nur wenn er lust hat. bei minustemperaturen springt er gar nicht an.

    und jezt nach 1000 km geht weder kick noch elektrostarter.

    hab 1000 euro gezahlt. da könnt ihr euch auch nen rex roller für 700 euro kaufen is der selbe schrott aber 300 euro billiger.

    Antworten
  • Weitere 7 Meinungen zu Leeb Beeline Veloce 50 GT ansehen
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Leeb Beeline Veloce 50 GT

Motor
Hubraum 49 cm³
Höchstgeschwindigkeit 45 km/h
Abmessungen
Gewicht vollgetankt 90 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Erster Schuss

Scooter & Sport - Der sehr rührige Importeur Leeb im österreichischen Wolfsberg hat seit diesem Jahr eine eigene Marke. Beeline ist auch ein Wortspiel, die ersten vier Buchstaben umgekehrt heißen Leeb. Erstes Modell der neuen Marke ist der Viertakt-50er Veloce, den es als GT in bunten Farben gibt. ... …weiterlesen