Kodak Playfull Dual Test

(Pocket-Camcorder)
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Pocket-Camcorder
  • Touchscreen: Nein
  • Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Playfull Dual

Auslieferung ungewiss

Der Hersteller hat die Auslieferung der neuen Playfull Dual-Kamera für März 2012 angekündigt und Pessimisten wollen nicht so recht daran glauben. Kodak leidet seit einiger Zeit unter chronischem Geldmangel, was letztendlich auch die Produktion negativ beeinflusst. Dabei könnte der kompakte Camcorder mit besonders guter Fotofunktion und geringen Anschaffungskosten von nur 180 EUR viele Interessenten finden.

Das Playfull-Modell ist bereits seit einiger Zeit auf dem Markt und wurde jetzt durch den Namenszusatz Dual-Kamera technisch aufgewertet. Fand man beim Vorgängermodell noch einen 5,3 Megapixel großen Sensor vor, kann man sich nun an 12 Megapixeln erfreuen. Der neue CMOS-Sensor besitzt eine Hintergrundbeleuchtung (BSI), die für eine bessere Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen sorgen soll. Die Bildstabilisierung erfolgt digital, was auf den ersten Blick nicht überzeugend wirkt. Die Linse arbeitet mit einer Festbrennweite von 4,7 Millimetern bei einer Lichtempfindlichkeit von 1:2,6 und kann auch in den Makromodus geschaltet werden. Die Motivannäherung kann bis 10 Zentimeter erfolgen.

Die Videos werden entweder im Full HD Modus mit 1.080p bei 30/60 Bilder pro Sekunde im H.264-Foramt aufgezeichnet oder man entscheidet sich für die einfache HD Auflösung mit 1.280 x 720 Bildpunkten und kann mit 120 Bilder pro Sekunde das Video speichern. Brauch man 240 Bilder pro Sekunde, muss man noch eine Stufe in der Auflösung auf 848 x420 herunterfahren. Bei den Fotos stehen zwei 4:3-Formate mit 12 Megapixel und 6 Megapixel sowie ein 16:9-Bild mit 9 Megapixeln zur Verfügung. Serienbilder sind bis zu einer Geschwindigkeit von 1,7 Bildern pro Sekunde möglich. Ein USB 2.0-Port, ein AV-Anschluss sowie ein HDMI-Ausgang sorgen neben dem Kopfhörer- und Stereo-Mikrofoneingang für die Verbindung mit anderen Geräten.

Es bleibt also abzuwarten, ob Kodak sich aus der Finanzkrise erholte und seine Produktion planmäßig weiter durchführen kann. Der Playfull Dual-Camcorder ist durch seine sehr kompakte Bauweise und recht guten technischen Eigenschaften eine interessante Anschaffung.

Datenblatt zu Kodak Playfull Dual

Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Pocket-Camcorder
Sensor
Sensortyp BSI CMOS
Objektiv
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Bildstabilisatorentyp Digital
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 3"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung fehlt
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Flash-Memory
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Interner Speicher 0,02 GB
Aufzeichnung
Videoformate
  • MPEG-4
  • H.264

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen