GZ-RX615 Produktbild
ohne Note
1 Test
Gut (2,5)
13 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touch­s­creen: Ja
Live Stre­a­ming: Ja
Mehr Daten zum Produkt

JVC GZ-RX615 im Test der Fachmagazine

zu JVC GZ-RX615BEU

  • Reflecta 3 in 1 Scanner für Dias, Negative + Fotos - Spielend digitalsieren ****

Kundenmeinungen (13) zu JVC GZ-RX615

3,5 Sterne

13 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (38%)
4 Sterne
3 (23%)
3 Sterne
2 (15%)
2 Sterne
2 (15%)
1 Stern
2 (15%)

3,5 Sterne

13 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

JVC Everio R GZ RX-615

Gut gerüs­tet für den Strand-​ oder Ski-​Urlaub

Stärken
  1. staub- und wasserdicht bis zu 5 Meter
  2. übersteht Stürze aus 1,5 Meter
  3. 8 GB interner Speicher
  4. WLAN-Anbindung
Schwächen
  1. Akku nicht auswechselbar
  2. Ton anfällig für Nebengeräusche

Ersetzt dieser Outdoor-Camcorder eine Action-Cam?

Teilweise: Zwar ist er relativ kompakt, Action-Cams lassen sich jedoch noch leichter an allen möglichen Sportgeräten oder mit der richtigen Halterung am Körper anbringen. Auch ist der Bildwinkel, den dieser Camcorder liefert, ist ein viel engerer, als der einer Action-Cam. Zum Tauchen ist der Camcorder nur in flachem Wasser geeignet, während man mit einer Action-Cam und dem oft im Lieferumfang enthaltenen Gehäuse deutlich tiefer abtauchen kann. Dafür bietet der Camcorder einen sehr großen optischen Zoombereich (40x) - das kann eine Action-Cam nicht leisten - und verfügt über ein großes Display.

Wie funktioniert die Bedienung?

Die Bedienung erfolgt fast vollständig über das Touchscreen-Display. Wie die Testseite „Avguide.ch“ berichtet, funktioniert das ganz gut, erfordert jedoch etwas mehr Druck als beispielsweise ein Smartphone-Touchscreen. Unter Wasser ist das Display jedoch kaum noch zu bedienen, für diesen Fall lässt es sich sperren. Über das Display können manuelle Einstellungen vorgenommen werden, die Automatikfunktionen liefern im Test jedoch bereits zufriedenstellende Ergebnisse. Über WLAN kann der Camcorder auch per Smartphone oder Tablet gesteuert werden.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Camcorder

Datenblatt zu JVC GZ-RX615

Features
  • WLAN
  • Touchscreen
  • Windgeräusch-Unterdrückung
  • Zeitlupe
  • Gesichtserkennung
  • Zeitraffer
  • Kino-/Effektfilter
  • Bildstabilisierung
  • Videobearbeitungsfunktion
  • Mikrofonzoom
  • Live Streaming
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion vorhanden
Kino-/Effektfilter vorhanden
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Foto-Auflösung 2 MP
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Sensorgröße 1/5,8 Zoll
Sensorauflösung 2,5 MP
Objektiv
Minimale Brennweite 40,5 mm
Maximale Brennweite 1620 mm
Optischer Zoom 40x
Digitaler Zoom 200x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Elektronisch
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming vorhanden
Mikrofonzoom vorhanden
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung vorhanden
Zeitlupe vorhanden
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ SD
Interner Speicher 8 GB
Aufzeichnung
Videoformate AVCHD
Video-Codecs H.264 (MPEG-4)
Ton-Codecs Dolby Digital
Gehäuse
Outdooreigenschaften
  • Spritzwassergeschützt
  • Wasserdicht
  • Staubgeschützt
  • Stoßfest
Abmessungen & Gewicht
Breite 60 mm
Tiefe 127 mm
Höhe 59,5 mm
Gewicht 295 g

Weiterführende Informationen zum Thema JVC GZ-RX615BEU können Sie direkt beim Hersteller unter jvc.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Gute Fernsicht

VIDEOAKTIV - Dass der Rollei einen Beutel mitbringt, um ihn darin zu verstauen, fällt wohl nicht ins Gewicht. Und die 30 Euro, die er offiziell mehr kostet als der Jay-Tech, ebnet das Internet wieder ein: Dort ist er fast so billig wie der Jay-Tech Videoshot C 20. Ihre Gemeinsamkeiten: Beide zeichnen MPEG-4-Video auf SDXC- und damit auch auf SDHC- oder SD-Karte auf; ihr 5-Mega pixel-CMOS-Bildwandler löst 1920 x 1080 Pixel bei 30 Vollbildern pro Sekunde auf. …weiterlesen

HD in Action

HiFi Test - „Standard“ für den Einsatz aus dem Stand, „dynamisch“ für die bewegte Kamera und schließlich aus auf dem Stativ Neben zuverlässigen Motivprogrammen erlaubt die Canon Legria umfangreiche Eingriffe in die Bildgestaltung. Sie ist zudem üppig ausgestattet und erlaubt sich nur wenige Schwächen bei Aufnahmen in der Dämmerung. Als ausbaufähiges Allroundtalent sichert sie sich den Platz auf dem Treppchen. Die Everio GZ-HM400 ist fast schon eine alte Bekannte. …weiterlesen

Generationen-Konflikt

videofilmen - Warum sich Toshiba zu diesen drastischen Warnungen hinreißen lässt, ist daher nicht ganz klar. Audio Bemerkenswert ist der etwas untypische Verlauf, der ein leichtes Sirren bei ca. 1000 Hz widerspiegelt. Dieses stammt sicherlich von der Festplatte und liegt noch absolut im vertretbaren Rahmen. Auflösung Die Toshiba A-Serie benutzt eine derart extrem künstliche Nachschärfung, dass eine sinnvolle Schärfemessung nicht möglich ist. Schärfe Die weißen Ränder um die schwarzen Linien fallen auf. …weiterlesen

Kompaktes Duo

videofilmen - Damit sind Bildausdrucke von 10 x 15 cm mit 180 dpi in einwandfreier Qualität möglich. Mit Anschlüssen sieht es bei der Canon MV 880 X recht mager aus: Mikrofon, Kopfhörer, DV- und Analogeingang fehlen. Anders bei JVC: Die GR-DF570 ist vollausgestattet und verfügt über alle Anschlüsse (mit Ausnahme des Kopfhörers). Das gibt fünf Ausstattungspunkte mehr als für die Canon (10 Punkte). …weiterlesen

Filmen und noch mehr

video - Zudem hat er eine USB-Schnittstelle und lässt sich so als Webcam nutzen. PANASONIC NV-GS 15 EG Auch der große Bruder des GS 11 filmt perfekt bei Tageslicht. Einen analogen Eingang besitzt er nicht, dafür nimmt er digitale Videodaten entgegen. Zudem sichert er Schnappschüsse auf seiner acht Megabyte fassenden SD-Karte. Die Auflösung beträgt dabei jedoch nur 640 mal 480 Pixel. …weiterlesen

Camcorder-Test. JVC GR-D 73; 700 Euro Einsteiger-Camcorder

video - Kompakt statt Maxi – die neuen Einsteiger-Modelle von JVC folgen dem Trend zu querformatigen Mini-Camcordern. Ein paar neue Features sind auch hinzugekommen. So spenden zwei LEDs dem Filmer Licht, allerdings nur bis etwa 1,5 Meter Entfernung. Das Einsteiger-Topmodell D 73 bietet einen digitalen und einen analogen Eingang. Wer in die Ferne schweifen möchte, der greift auf den 16fachen optischen Zoom zurück. …weiterlesen