GZ-MS90 Produktbild
Befriedigend (3,3)
3 Tests
Gut (1,9)
9 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

JVC GZ-MS90 im Test der Fachmagazine

  • 1,5; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    Platz 3 von 4

    „Mit kräftigen Farben spielt sich die JVC MS90 in den Vordergrund. Wird es dunkel, nimmt freilich auch die Farbsättigung ab, bei weniger als 100 Lux sogar sehr. Für Aufnahmen bei Kerzenlicht ist die JVC also nicht so gut geeignet ...“

  • „befriedigend“ (54 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 6 von 6

    „Die Schärfe des MS 90 ist mit Vorsicht zu genießen, seine übertriebene Kantenaufteilung wirkt mitunter etwas künstlich. Mit spektakulären Funktionen wie Gesichtserkennung oder Pre Recording kann der MS 90 nicht dienen ...“

  • „befriedigend“ (54 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 4 von 4

    „Plus: hoher Schärfeeindruck; einsteigerfreundliche Software; hohe Weitwinkelwirkung.
    Minus: starke Kantenaufsteilung; umständliche Bedienung via LCD.“


    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 2/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Kundenmeinungen (9) zu JVC GZ-MS90

4,1 Sterne

9 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (56%)
4 Sterne
2 (22%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (22%)
1 Stern
0 (0%)

4,1 Sterne

9 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

JVC GZ-MS90EU

Spei­cher­kar­ten-​Cam­cor­der mit Laser­be­die­nung

Der Camcorder JVC GZ-MS90 kann Videos und Fotos aufnehmen, die in jeweils 400.000 Pixel aufgelöst werden. Der GZ-MS90 ist mit einem CCD-Sensor ausgestattet, der 1/6 Zoll groß ist und auf dem sich insgesamt die doppelte Menge an Pixeln befindet (800.000 Pixel). Der Camcorder verfügt über ein Konica Minolta-Objektiv, das bis zu 28fach optisch zoomen kann. Außerdem besitzt er ein klappbares Display, das 2,7 Zoll in der Diagonale misst. Es bietet die sogenannte Laser Touch Bedienung, mit der die Einstellungen des Camcorders vorgenommen werden können. Der Monitor wird nicht direkt berührt, sondern eine Leiste, die sich neben ihm befindet und mit der der Videofilmer durch das Menü navigiert. Die Aufnahmen werden auf SD- oder SDHC-Karte gespeichert.

Der JVC GZ-MS90 bietet wieder den besonders einfachen Zugang zu der Internetplattform YouTube: Dafür existiert ein spezieller Knopf an der Videokamera, mit der die eigenen Clips im richtigen Format aufgenommen und hochgeladen werden können. Der Akku des Camcorders wird außen angesetzt und bietet eine dreistündige Aufnahmezeit, wenn das Display ausgeklappt, also aktiv ist.

Der JVC GZ-MS90 verspricht eine besonders einfache Bedienung und eignet sich damit sehr gut auch für Einsteiger in die digitale Videofilmerei. Dennoch muss man sich an die Navigation per Laser Touch Bedienung erst gewöhnen. Das Objektiv beginnt die Brennweiten mit 36 Millimetern, wodurch auch das Filmen in Innenräumen besser gelingt.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Camcorder

Datenblatt zu JVC GZ-MS90

Features Digitalkamerafunktion
Abmessungen / B x T x H 57 x 119 x 67 mm
Technische Daten
Sensor
Sensortyp CCD
Objektiv
Optischer Zoom 28x
Digitaler Zoom 200x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisatorentyp Elektronisch
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 2,7"
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
Aufzeichnung
Videoformate MPEG-2
Ton-Codecs Dolby Digital
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 267 g

Weiterführende Informationen zum Thema JVC GZ-MS90EU können Sie direkt beim Hersteller unter jvc.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

„Familienspaß“ - Camcorder mit Speicherkarte

HiFi Test - Die Buchse für ein externes Mikrofon ist da, nur die passende Mikrofonhalterung fehlt Bildqualität im Hellen gutes Objektiv Ton rauscht JVC GZ-MS90 Rank und schlank gibt sich das Gehäuse der JVC MS90. Sie kann es sich leisten, sie hat keinen internen Speicher an Bord und ist auf eine SD-Karte angewiesen. Die Konica-Minolta-Optik erlaubt einen 28-fachen Zoom und brilliert mit dem Weitwinkel-Rekord von 36 mm verglichen mit einer Kleinbildkamera. …weiterlesen

Filmen in Farbe

VIDEOAKTIV - Zudem besitzt er einen leistungsstarken Akku und einen Mikrofoneingang. Leider fehlt ihm der dazugehörende Zubehörschuh. Immerhin bringt er einen automatischen Objektivverschluss mit. JVC GZ-MS 90 E Der MS 90 kam schon Ende 2008 auf den Markt, sozusagen der Vorbote der nächsten Camcorder-Saison. Von seinem Schwestermodell MS 100 unterscheidet er sich kaum. …weiterlesen

Just for fun

plugged - Die Oscars sind vergeben - dafür wären wir also zu spät dran. Aber für die lustigsten Homevideos ist immer Zeit. Diese drei Spaßkameras bringen die Schnappschussfilmerei in HD-Sphären.Testumfeld:Es wurden drei Camcorder unabhängig voneinander getestet. …weiterlesen

Wackeln war gestern

Computer Video - Der Kurztest in der letzten Ausgabe zeigte, wie hoch Panasonic die Meßlatte der Gerätschaften für ambitionierte Filmer gelegt hat: Die HDC-TM350 konnten wir nun unserem intensiven CV-Test unterziehen, doch gleichzeitig muß sie sich mit potenziellen Gegenspielern messen. Mit der GZ-HM400 spricht JVC die gleiche Zielgruppe an, ebenso wie Canon mit seiner aktuellen HFS11. Alle drei haben den ambitionierten Filmer im Visier, der kreative Einstellmöglichkeiten zum erschwinglichen Preis sucht.Testumfeld:Im Test waren drei Camcorder. Endnoten wurden nicht vergeben. …weiterlesen

Filmreife Full-HD-Elite

SFT-Magazin - Full-HD-Camcorder: Sie sind klein, sie sind leicht und sie sind richtig scharf. Drei Full-HD-Camcorder der Oberliga im Test.Testumfeld:Im Test waren drei Camcorder, die jeweils mit „sehr gut“ bewertet wurden. …weiterlesen

Ferien-Filmer

SFT-Magazin - Halten Sie ihre schönsten Urlaubserinnerungen in bewegten Bildern fest. SFT verrät Ihnen, welchen Camcorder Sie für welchen Einsatzzweck brauchen.Testumfeld:Im Test waren drei Camcorder. Die Bewertung reicht von „sehr gut“ bis „gut“. …weiterlesen

Frühlingsgrüße

VIDEOAKTIV - Testumfeld:Im Test waren vier Camcorder. Sie erhielten jeweils die Note „befriedigend“. Als Testkriterien dienten unter anderem Bildtest (Schärfe, Farbwiedergabe, Bildfehler ...), Tontest (Klangqualität Sprache, Räumlichkeit, Rauschen ...) und Bedienung (Ergonomie, Bedienungselemente, Menü ...). …weiterlesen

„Das Band läuft weiter“ - Speicherkarte/Festplatten Camcorder

Konsument - Trotz der Antiquiertheit von Magnetbändern haben zwei Mini-DV-Camcorder von Panasonic im Test die Nase vorn. Die Spitzengeräte dieses Systems sind heute punkto Bildqualität so gut wie die vor wenigen Jahren erhältlichen Profigeräte. Einigermaßen Gleichstand zwischen den Camcordersystemen herrscht bei der Fotofunktion: Die Aufnahmen sind eher mäßiger Qualität.Testumfeld:Im Test waren drei Camcorder mit Speicherkarte oder Festplatte mit den Bewertungen 1 x „durchschnittlich“ und 2 x „weniger zufriedenstellend“. …weiterlesen