JVC Everio GZ-RX605 Test

(Unterwasser-Videokamera)
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Consumer-Camcorder
  • Touchscreen: Ja
  • Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Everio GZ-RX605

Wasserdicht in der Full-HD-Mittelklasse

Stärken

  1. staub- und bis zu 5 Meter wasserdicht
  2. großer optischer Zoom (40-fach)
  3. stoßfest
  4. integriertes LED-Videolicht

Schwächen

  1. wenige manuelle Bedienelemente

"Quad Proof" nennt JVC seine gegen Staub, Wasser, Stöße und Frost geschützten Camcorder, zu denen auch der GZ-RX605 gehört. Das Full-HD-Modell eignet sich insbesondere für den Outdoor-Einsatz oder den Strand-Urlaub. Es darf sogar bis auf 5 Meter auf Tauchgang gehen. Für eine hohe Flexibilität sorgen ein 40-faches Zoom-Objektiv und eine WLAN-Anbindung, über die der Camcorder per App gesteuert werden kann. Nutzer mit professionellen Ambitionen werden allerdings manuelle Bedienelemente vermissen.

zu JVC Everio GZ-RX605

  • JVC GZ-RX605 (Steckplatz für Speicherkarten)

    GZ - RX605

  • JVC GZ-RX605 (Steckplatz für Speicherkarten)

    GZ - RX605

  • JVC GZ-RX605 (Steckplatz für Speicherkarten)

    GZ - RX605

  • JVC »GZ-RX605BEU« Camcorder (Full HD, WLAN (Wi-Fi), 40x opt. Zoom), schwarz

    Kamerafunktionen Zoomfaktor optisch , 40, |Zoomfaktor digital , 200, |Bildverarbeitungen , Bildstabilisator, |Upload - ,...

  • JVC GZ-RX605 Camcorder, CMOS Sensor, Konica Minolta, 40x opt. Zoom, WLAN, Schwa

    JVC GZ - RX605 Camcorder, CMOS Sensor, Konica Minolta, 40x opt. Zoom, WLAN, Schwa

  • JVC EverioR

    Camcorder, 1080p / 50 BpS, 2. 5 MPix, 40x optischer Zoom, Konica Minolta, Flash 8 GB, Flash - Karte, Wi - Fi, ,...

Datenblatt zu JVC Everio GZ-RX605

Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Foto-Auflösung 10,2 MP
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Sensorgröße 1/5,8 Zoll
Sensorauflösung 2,5 MP
Objektiv
Minimale Brennweite 40 mm
Maximale Brennweite 1620 mm
Optischer Zoom 40x
Digitaler Zoom 200x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Digital
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom vorhanden
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung vorhanden
Zeitlupe vorhanden
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien
  • Speicherkarte
  • Flash-Memory
Speicherkarten-Typ
  • SDHC
  • SDXC
Interner Speicher 8 GB
Aufzeichnung
Videoformate AVCHD
Ton-Codecs Dolby Digital
Gehäuse
Outdooreigenschaften
  • Spritzwassergeschützt
  • Wasserdicht
  • Staubgeschützt
  • Stoßfest
Abmessungen & Gewicht
Breite 60 mm
Tiefe 127 mm
Höhe 59,5 mm
Gewicht 295 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Wann verwende ich welche Bildrate? videofilmen 6/2012 - Der Unterschied zwischen interlaced und progressiv ist einer der Faktoren, die diesen Look verursachen. Wählen Sie den progressiven Modus, so verliert das Filmbild den typischen Videolook und sieht mehr nach Kino aus. Den 25p-Cine-Look bieten z. B. Camcorder von Canon. Doch Vorsicht: Beachten sollte man, dass Bewegungen im Film, also Objekte, die sich schnell bewegen oder ein schneller Schwenk oder Zoom, unweigerlich ein sichtbares Rucken des Bildes verursachen. …weiterlesen


Mit dem Zweiten ... VIDEOAKTIV 4/2012 (Juni/Juli) - Also gibt es nun einen Konvergenzassistenten, der mit farbigen Warnungen auf Fehler bei der Abstandseinstellung der beiden Linsen zu einander hinweist (siehe Kasten Seite 40). So elegant konnte das der kleine Z 10 000 von Panasonic noch nicht. Die Kontrollmöglichkeiten finde ich ansonsten eher spärlich: Der Monitor war klein, und ich bekam zum Test einen Schwarzweiß-Sucher gestellt, der zwar ein weißes Peaking bot, aber die Lupen-Funktion nicht übertrug. …weiterlesen


Vorstoß in den Mikrokosmos videofilmen 6/2011 - Makro Camcorder bieten die Makro-Funktion, damit man sich dem Motiv bzw. einem Detail für die Ganzgroßaufnahmen sehr weit nähern kann. Das geschieht in der Weitwinkeleinstellung. An seine Grenzen stößt der Camcorder durch die sogenannte Naheinstellgrenze des jeweiligen Objektivs und durch die Bauweise. Man muss dann sehr dicht mit der Linse ans Aufnahmeobjekt. Die Entfernung liegt je nach Objektiv bei 5 bis 10 cm. …weiterlesen


Ganz in Weiss VIDEOAKTIV 2/2011 - Auch deshalb laufen beide Kameras permanent durch, von kurzen Unterbrechungen wie Band oder Chip Tausch abgesehen. Ebenfalls wichtig ist es, nach dem Auszug der Kinder einen Camcorder in der Kirche weiterlau fen zu lassen, wenn der Chor noch singt. Der Gesang des Chors kann später als aus klingende Untermalung für einige Takes im Grünen dienen sowie für das Gruppie ren der Kinder für ein abschließendes Bild. …weiterlesen


Golftours in 3D VIDEOAKTIV 3/2012 (April/Mai) - Die alternative Side-by-Side-Aufzeichnung mit ihrer Auflösungsreduktion schien mir zu mickrig. Zudem forderte Sky YUV 4:2:2 als Farbauflösung, was keine Semi-Proficam wie etwa die Panasonic Z 10 000 oder die Sony TD 10 liefert - und eine Panasonic AG-3D P1 gab es noch nicht. Die 3D-One-Kamera hingegen war im Test aufgefallen: durch hohe Schärfe und einfachen Workflow - aber auch durch einige Unregelmäßigkeiten im Betrieb. …weiterlesen