Everio GZ-MG435 Produktbild

Ø Befriedigend (3,1)

Tests (2)

Ø Teilnote 3,1

Keine Meinungen

JVC Everio GZ-MG435 im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 7/2008
    • Erschienen: 06/2008
    • Produkt: Platz 7 von 21
    • Seiten: 8

    „befriedigend“ (3,2)

    Video (40%): "ausreichend" (3,6);
    Foto (10%): "befriedigend" (3,1);
    Ton (15%): "befriedigend" (2,8);
    Handhabung (20%): "befriedigend" (2,8);
    Betriebsdauer (5%): "befriedigend" (3,0);
    Vielseitigkeit (10%): "ausreichend" (3,6).  Mehr Details

    • videofilmen

    • Ausgabe: 4/2008
    • Erschienen: 05/2008
    • Produkt: Platz 4 von 5
    • Seiten: 11

    „befriedigend“ (82 von 170 Punkten)

    „JVC ist der Konkurrenz in vielen Punkten auf den Fersen und hat gegenüber den Vormodellen deutlich aufgeholt. Doch der Abstand gerade bei der Bildqualität ist immer noch unübersehbar. ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • JVC GY-HM250E NEU

    JVC GY - HM250E NEU

Einschätzung unserer Autoren

Everio GZ-MG435

Speicherprotz und Energiesparer

Der JVC Everio GZ-MG435 löst Videos in 690.000 Pixel auf; für seine Fotos steht schon 1 Megapixel zur Verfügung. Gespeichert wird auf Festplatte oder Micro-SD-Karte – und zwar viel. In höchster Auflösung passen 7 Stunden und 10 Minuten Film auf die Festplatte. Um die Szenerie vor der Linse zu erhellen, verfügt der kompakt gebaute Camcorder über eine Power-LED-Leuchte. Diese Leuchten verbrauchen typischerweise wenig Energie und belasten damit die Akkus kaum. Noch mehr Akku-Schonung bringt die Auto LCD Backlight Control. Mit ihr wird automatisch die Hintergrundbeleuchtung des Monitors angepasst, je nachdem welche Lichtverhältnisse herrschen.

Zoomkraft beeindruckend, Bildqualität weniger

Zwar besitzt der JVC Everio GZ-MG435 eine enorme Zoomleistung vom 32fachen (optisch) bis hin zum 800fachen (digital), doch sollte man sich von diesen Zahlen nicht allzu sehr blenden lassen. Je weiter gezoomt wird, um so mehr nimmt die Bildqualität ab. Und da hat der GZ-MG435 nichts zu verschenken: Laut unseren Testberichten ist die Bildqualität des Camcorders lediglich mittelmäßig.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu JVC Everio GZ-MG435

Speichermedien HDD (Hard Disk Drive)
Technische Daten
Sensor
Sensortyp CCD
Objektiv
Optischer Zoom 32x
Digitaler Zoom 800x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisatorentyp Elektronisch
Displaygröße 2.7"
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Festplatte
Speicherkarten-Typ MicroSD
Festplattenkapazität 30 GB
Aufzeichnung
Videoformate MPEG-2
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 315 g

Weiterführende Informationen zum Thema JVC GZ-MG435 BEX können Sie direkt beim Hersteller unter jvc.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kartenspieler

videofilmen 4/2008 - Auflösung Bei der Auflösung liefert die MG435/465 durchschnittliche Werte. Der etwas unstete Verlauf ist auf Störungen durch die Kontur zurückzuführen. Schärfe Beim direkten Sehtest fällt die etwas übertriebene Kontur, die für JVC typisch ist, direkt ins Auge: Neben schwarzen Flächen bilden sich sehr deutliche hellweiße Farbsäume. Farbauflösung In der Farbauflösung sehen die JVC-Kameras in unserem Messmodell mehr Farbdifferenzen als die direkten Konkurrenten. …weiterlesen

Scharfes auf Platte

Computer Video 1/2008 - JVC hat schon einige Erfahrung mit Festplatten-Camcordern; mit der GZ-HD3 erscheint ihr zweiter HD-Camcorder auf der Bildfläche. Canon hat zwar noch kaum Festplatten-Erfahrungen, zaubert aber unverdrossen ein HD-Modell nach dem anderen aus der Entwicklungsabteilung - und mit der HG10 nun schon den zweiten AVCHD-Camcorder. Beide speichern HD auf eine interne Festplatte, JVC auf 60, Canon auf 40 GB. Soweit die Gemeinsamkeiten ...Testumfeld:Im Test waren zwei Camcorder. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen

„Scharfe Bilder kosten mehr“ - SD-Camcorder

Stiftung Warentest (test) 7/2008 - Wir haben die Camcorder in zwei Tabellen gruppiert – in eine mit HD-Auflösung und eine mit Standardauflösung. Da die Videoqualität bei den SD-Geräten etwas großzügiger bewertet wurde (siehe „Ausgewählt ...“, S. 57), sind diese Urteile der beiden Gruppen nicht exakt vergleichbar. Bei den hochauflösenden Camcordern überwiegen die „guten“ test-Qualitätsurteile. Beste Bilder liefert aber auch nicht jeder. …weiterlesen