Joby Gorillapod 500 Test

(Stativ)
  • keine Tests
10 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Mul­tiflex-​Sta­tiv
Traglast: 0,5 kg
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Gorillapod 500

Flexibles Stativ für unterwegs

Stärken

  1. sehr flexibel einsetzbar
  2. kann an unterschiedlichen Oberflächen befestigt werden
  3. handlich und rucksacktauglich

Schwächen

  1. nicht besonders hoch
  2. keine Feststellschraube am Kugelkopf

Der GorillaPod 500 ist ein kompaktes Multiflexstativ, mit dem Sie kompakte Digitalkameras mit einem Gewicht von bis zu 500 Gramm stabilisieren können. Die flexiblen Beine erlauben es Ihnen nicht nur, unebenen Untergrund auszugleichen, sondern bieten auch die Möglichkeit, das Stativ um Stangen und Geländer zu wickeln. Bei der Ausrichtung der Kamera hilft außerdem ein Kugelkopf. Diesem fehlt allerdings eine Feststellschraube, daher ist zu befürchten, dass er bei häufiger Nutzung etwas ausleiert. Das gleiche gilt für die Beingelenke, wie auch aus verschiedenen Nutzermeinungen auf Amazon hervorgeht. Dafür wiegt Mini-Stativ gerade einmal 73 Gramm und passt mit einer Länge 31 Zentimetern in die meisten Rucksäcke und Umhängetaschen. Gehandelt wird der GorillaPod für um die 30 Euro, womit es unter den einfacheren Mini-Stativen nicht mehr zu den günstigeren gehört.

zu Joby Gorillapod 500

  • Joby JB01502-BWW GorillaPod 500 flexibles Ministativ (mit integriertem Kugelkopf

    Joby GorillaPod 500 schwarz / grau

  • Joby GorillaPod 500 (Black/Charcoal)

    Der Joby Gorillapod 500 ist ein leichtes und vielseitiges Kamera - Stativ in Größe und Gewicht zwischen einem GorillaPod ,...

  • Joby GorillaPod 500 (Black-Charcoal)

    (Art # 12746)

  • Joby Stativ »GorillaPod 500 /«, black

    Der GorillaPod 500 ist die verstärkte Version des 325 und bietet eine Traglast von bis zu 500 g. Merkmale: Flexibel: ,...

  • JOBY Gorillapod 500 schwarz

    Kleinstative

  • Joby GorillaPod 500 (ABS Kunststoff, Aluminium, Edelstahl)

    (Art # 6919835)

Kundenmeinungen (10) zu Joby Gorillapod 500

10 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
3
2 Sterne
1
1 Stern
3
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Joby Gorillapod 500

Bauart
Typ Multiflex-Stativ
Material Kunststoff
Erhältliche Farben Schwarz
Im Einsatz
Traglast 0,5 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: JB01502

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Fotografieren im Dunkelfeld DigitalPHOTO 11/2012 - Den Zylinder stülpen Sie über die Münze, die Objektivlinse taucht von oben ein. Die Blitze feuern später seitlich gegen das Papier. SETUP AUFBAUEN 2Um Ihre DSLR genau über die Münze zu positionieren, nutzen wir einen Manfrotto Magic Arm. Falls nicht vorhanden, verwenden Sie stattdessen einfach ein stabiles Stativ. Für die Nahaufnahmen benötigen Sie ein Makro-Objektiv. Eine kostengünstige Alternative bieten Zwischenringe, die Sie auf jedes beliebige Objektiv aufschrauben können. …weiterlesen


Tierisch menschlich digit! 2/2012 - Indem ich den Betrachter von der Realität entfremde, versuche ich neue Wege des Sehens zu öffnen. Ich bin überzeugt, dass uns erst diese fremden Blickwinkel erlauben, die Welt tiefergehend zu begreifen. Andererseits geht es mir im Photoshop-Zeitalter auch um die klassische Idee des fotografischen Beweises: Was du siehst, war tatsächlich vor der Kamera. Sie betonen, dass Schönheit nur ein Aspekt unter vielen Ihrer Arbeit ist. …weiterlesen


Die Sound-Beschaffer zoom 3/2012 - Der farbige Touchscreen ermöglicht sofortige Kontrolle von über 300 Mixer Cross Points und über 200 Nutzer-Parameter. Auch im direkten Sonnenlicht gut lesbar FILMTON mit Zaxcom Fusion und dem zugehörigen Mix 8. Die Funk-Empfänger stehen auf einem Stativ von König & Meyer NATÜRLICHES KLANGBILD Sennheiser MKH 8060 mit Richtcharakteristik Superniere/Keule. Unverzerrter Off-Axis-Sound, geringes Eigenrauschen, extrem verzerrungsarme Wiedergabe, trafoloser und symmetrisch erdfreier Ausgang. …weiterlesen


Für die Reise COLOR FOTO 6/2011 - Die Belastungsabweichung ist mit 16 mm Abweichung auf 5 m Abstand noch gut. Das Gitzo GT1542T ist ein gut durchdachtes Reisestativ – leicht, aber teuer. Slik Pro 624CF Nicht mal 800 g bringt der dreibeinige Karbonwinzling von Slik auf die Waage – das Pro 624CF ist damit das leichteste Stativ im Testfeld. Der Preis von 260 Euro geht dabei auch für Hobby-Fotografen mit kleinerem Geldbeutel in Ordnung. …weiterlesen


Stabilitätspakt DigitalPHOTO 6/2010 - Die Ähnlichkeiten der Stative der Marken Benro und Induro sind nicht von der Hand zu weisen, in beiden Fällen gilt jedoch, dass gute Qualität für moderate Preise geboten wird. Das vorliegende Benro A-550EX ist mit verschiedenen Kugelkopfserien (KB, BH und HD) lieferbar, wobei unser Testmodell mit dem ansprechenden BH-1 mit großer Schnellwechselplatte ausgestattet wurde. Markanter Hingucker: Die Mittelsäule wird durch eine gefällige, große Flügelschraube aus Metall festgestellt. …weiterlesen


Standhafte Gesellen COLOR FOTO 3/2006 - Das liegt in diesem Fall nicht unbedingt am Material, sondern eher an den Hebelkräften, die auf den Galgen wirken. Dörr Ps 15 Das Ps 15 von Dörr ist mit knapp 3 Kilo Gewicht eines der schweren Stative im Test, was an der massiven Bauweise mit schwerem Material liegt. Das macht das Dörr dafür extrem robust. Die Klemmen der Teleskop-Beine sind aus Metall gegossen, sehr simpel, dafür aber auch funktional konstruiert. Werden die Klemmen gelöst, fahren die Beine automatisch aus. …weiterlesen