Ø Gut (1,6)

Test (1)

Ø Teilnote 1,6

(1)

o.ohne Note

Produktdaten:
Typ: Unin­stal­ler
Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win
Mehr Daten zum Produkt

IObit Uninstaller 3.0.4 im Test der Fachmagazine

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • 8 Produkte im Test

    „gut“ (85 von 100 Punkten)

    „IObit Uninstaller ist mit seinen erweiterten Bereinigungsoptionen vor allem beim Entfernen von Software mit unsauber programmierter oder fehlender Deinstallationsroutine nützlich.“  Mehr Details

Kundenmeinung (1) zu IObit Uninstaller 3.0.4

1 Meinung
(Ausreichend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
  • Tatkräftig

    von wind61
    (Ausreichend)
    • Vorteile: einfach zu bedienen, einfach zu entfernen
    • Nachteile: Funktion fragwürdig, Suspicious Cloud9
    • Geeignet für: auch für erfahrene Privatpersonen
    • Ich bin: qualitätsorientiert

    Wer ein Tool zum gnadenlosen Löschen braucht, kann IObit Uninstaller nehmen. Bei der Anwendung sollte man aufpassen, denn ist einmal was gelöscht, was nicht gelöscht werden sollte, wird's schwierig, es wieder zu beschaffen. Weil, so lange Datenfragmente immer noch vorhanden sein sollten, wird es immer wieder Fehlermeldungen geben. Beim aktuellen Uninstaller gibt es Probleme mit der Firewall oder mit dem Antivir: Geschrieben heißt das, bei der Installation meldet Norton z.B. Suspicious Cloud9 gefunden und blockt den Download zur Installation.
    Ich habe es dann gelassen, denn einen Trojaner braucht man wirklich nicht, um ein Programm zu installieren, oder?
    Arbeiten tut er wirklich gut, aber wie beschrieben, gibt das einen faden Beigeschmack.
    Außerdem sollte man schnell merken, das auch andere IObittools mit installiert werden. Auch Tools von IObit wieder komplett vom PC zu löschen ist nicht ganz einfach, ich habs geschafft. Aber das hier zu beschreiben ginge doch zu weit.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu IObit Uninstaller 3.0.4

Typ Uninstaller
Betriebssystem
  • Win
  • Win XP
  • Win Vista
  • Win 7
  • Win 8

Weiterführende Informationen zum Thema IObit Un-Installer 3.0.4 können Sie direkt beim Hersteller unter iobit.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Neun Deinstallationsprogramme für Mac OS X 10.5 im Vergleich

Unter den neun Deinstallationsprogrammen für Mac OS X 10.5, die im Testlabor des Magazins „Mac Life“ gelandet sind, befanden sich zwei System-Tools, die nicht in die Gesamtbewertung aufgenommen wurden. Eines kann man mit Sicherheit vorwegnehmen: Keines der Programme ist fähig, die vollmundigen Versprechen der kompletten Deinstallation und Bereinigung zu erfüllen – es ist immer noch Handarbeit angesagt, wenn das System von Datei-Leichen befreit werden soll.

Big-Data-Pack der PC-Welt

PC-WELT 5/2014 - Wie Sie Fotos und MP3-Dateien mit Metadaten anreichern und vorhandene Infos aktualisieren, erfahren Sie ab Seite 28. Eine Alternative zu Desktop-Suchmaschinen sind Dateisuch-Tools, die ohne Index arbeiten. Sie durchkämmen bei jeder Suchanfrage die komplette Festplatte beziehungsweise die von Ihnen ausgewählten Ordner. Daher eignen sie sich aus Performance-Gründen eigentlich nur für die Suche nach Datei- und Verzeichnisnamen. …weiterlesen

Zwölf Tools, die Windows fehlen

com! professional 6/2014 - Das Tool startet und löscht die Datei unwiederbringlich. Um Einstellungen anzupassen, klicken Sie doppelt auf das Eraser-Icon im Infobereich der Taskleiste. Unter "Settings" ändern Sie bei "Default file erasure method" die voreingestellte Methode Gutmann, die eine Datei 35-mal überschreibt, was bei größeren Dateien viel zu viel Zeit in Anspruch nimmt. Wählen Sie die Methode "Russian GOST P5073995 (2 passes)". …weiterlesen

5 Notfälle - 5 Tools

com! professional 8/2012 - Der Stick lässt sich außerdem noch um unterschiedliche Live-Systeme und Tools ergänzen. Schritt 1: Mit dem Programm Sardu 2.0.43 stellen Sie sich beinahe automatisch einen Notfall-Stick zusammen (Bild I), der alle Werkzeuge umfasst, um einen virenbefallenen PC zu entseuchen (kostenlos, http://www.sarducd. it/downloads.html und auf ). Entpacken Sie das Archiv zunächst in ein beliebiges Verzeichnis, zum Beispiel SarduCreator. …weiterlesen