ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Buggy
Ein­satz­be­reich: Ein­kau­fen & Rei­sen
Tele­skop-​Schie­ber: Ja
Rei­fen­typ: Luft­kam­mer­rä­der
Sitz mit Ruh­e­po­si­tion: Ja
Mehr Daten zum Produkt

I'coo Acrobat im Test der Fachmagazine

  • „Plus X Award-Empfehlung“

    „Bestes Produkt 2015/2016“,„High Quality“,„Design“,„Bedienkomfort“

    11 Produkte im Test

    „... Der iCoo Acrobat besticht nicht nur mit seinem glamourösen, kupferfarbenen Gestell, sondern auch durch ein hohes Maß an Flexibilität und Bedienfreundlichkeit. ...“

zu I'coo Acrobat

  • iCOO Acrobat kompakter Buggy bis 18 kg mit Liegefunktion ab Geburt,
  • iCOO Acrobat kompakter Buggy bis 18 kg mit Liegefunktion ab Geburt,
  • iCoo Kinder-Buggy »Acrobat Copper Green«,
  • iCoo Kinder-Buggy »Acrobat Copper Blue«,
  • iCOO Acrobat kompakter Buggy bis 18 kg mit Liegefunktion ab Geburt,
  • iCOO Acrobat kompakter Buggy bis 18 kg mit Liegefunktion ab Geburt,
  • iCoo Kinder-Buggy Acrobat Copper Green, mit leichtem und stylischem
  • iCoo Kinder-Buggy Acrobat Copper Blue, mit leichtem und stylischem
  • iCOO Acrobat kompakter Buggy bis 18 kg mit Liegefunktion ab Geburt,
  • iCOO Acrobat kompakter Buggy bis 18 kg mit Liegefunktion ab Geburt,
  • iCOO Acrobat kompakter Buggy bis 18 kg mit Liegefunktion ab Geburt,
  • iCOO Acrobat kompakter Buggy bis 18 kg mit Liegefunktion ab Geburt,

Einschätzung unserer Autoren

Acrobat

Edel­ka­rosse mit Lederaus­stat­tung

Schick ist er, der Acrobat von I'coo, einer Premiummarke von Hauck mit Kinderwagen für all jene, die Stilbewusstsein und Urbanität mit Elternsein vereinbart wissen wollen. Der Luxus-Buggy ist kaum realistisch an Funktionalität und Ausstattung alleine zu messen, sondern verlangt nach höheren Maßstäben.

Hochwertige Stoffe und butterweiches Leder

Die „feine Harmonie zwischen Farbe, Form und Funktionalität“ (I'coo) ist nichts, was pragmatisch veranlagte Eltern von ihrem Buggy erwarten würden, der im Grunde nur drei Dinge können muss: Sicher fahren, bequem rollen und einfach einklappen lassen. Beim Acrobat sind andere Attribute gefragt, die Kunden in einer von Luxus und Stil geprägten Lebenswelt abholen sollen – und der daher gleich ein Stück Lifestyle mit verkauft. So geht es beim Fahrgestell, Sitzeinhang und Sonnendach um farblich perfekt aufeinander abgestimmte, hochwertige Stoffe und Lederbesätze sowie ein federleichtes Gewicht der gewählten Materialien, ergänzt um eine moderne Formensprache, die im farbigen Chassis und der Einspeichen-Optik ihre Entsprechung findet.

Kaum merklicher Positionsunterschied bei der Schiebereinstellung

Sich auf die schnöden Funktionsteile zu besinnen, fällt schwer, doch überraschenderweise liest sich das Datenblatt weniger spektakulär, als das Design es hätte vermuten lassen. Um gleich auf seine Defizite zuzusteuern: Es gibt zwar einen durchgehenden Schieber mit den bekannten Vorzügen der einhändigen Manövrierbarkeit, doch kein Ablagesystem für Handy, Latte Macchiato oder Schlüssel, wie es die Volksmarke Hauck bei seinen Shoppern vorführt. Der Schieber ist höhenverstellbar, doch nur in zwei Stufen und bei 98 oder wahlweise 101 Zentimetern Höhe ist kaum eine spürbar unterscheidbare Positionswahl gegeben; mit 9,5 Kilogramm gehört er außerdem nicht zu den Hungerkünstlern im Buggymarkt, der insbesondere für Flug- und Urlaubsreisen deutlich leichtere Modelle bietet.

Rollt leichter über Hindernisse

Die Federung hingegen ist schluckfreudig und soll dem Nachwuchs ein Wolkengefühl auch auf Holperstrecken vermitteln. Der Einkaufskorb ist für einen Desgin-Kinderwagen erstaunlich groß. Der Klappmechanismus gleicht einer technischen Augenweide und scheint ohne Klemmstellen und Fingerfallen zu funktionieren. Die Bereifung kommt ohne den sonst typischen Doppelrad-Klappercharakter aus, was nicht nur den Design-Anspruch unterstreicht, sondern auch praktisch ist: Wurzeln, Steinchen und Schnee geraten nicht zwischen die Räder, die an der Vorderachse im Übrigen größer sind als hinten. Dadurch lassen sich Bodenunebenheiten leichter wegbügeln und Hindernisse überrollen. Wäre da nicht der hohe Kaufpreis (rund 500 Euro), gäbe es kaum etwas auszusetzen. Wer das Geld in die Hand nimmt, erhält aber einen ausgesprochen edlen Buggy, der etwas hermacht.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu I'coo Acrobat

Anzahl der Räder 4 Räder
Ausstattung Einkaufskorb
Gurtsystem 5-Punkt
Verstellbare Rückenlehne Mehrfach verstellbar
Allgemeine Informationen
Typ Buggy
Geeignet für
Babys ab Sitzalter vorhanden
Einsatzbereich Einkaufen & Reisen
Schieben
Teleskop-Schieber vorhanden
Vorderräder schwenkbar/feststellbar vorhanden
Sicherheit
Feststellbremse vorhanden
Räder
Reifentyp Luftkammerräderinfo
Sitz- & Liegekomfort
Verstellbare Beinstütze vorhanden
Sitz mit Ruheposition vorhanden
Verdeck & Wetterschutz
Sichtfenster vorhanden
Sonnenschutz vorhanden
Regenschutz vorhanden
Fußsack/Beindecke vorhanden
Maße & Maximalgewicht
Maximalbelastbarkeit 15 kg
Gewicht (mit Rädern) 9,5 kg
Klappmaß (L x B x H) 67 x 50 x 34 cm

Weiterführende Informationen zum Thema I'coo Acrobat können Sie direkt beim Hersteller unter icoo.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: