Monster 83 TI (Modell 2016/2017) Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­ge­biet: All-​Moun­tain
Vor­span­nung: Tip-​Rocker
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Mehr Daten zum Produkt

Head Monster 83 TI (Modell 2016/2017) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    25 Produkte im Test

    „... Auf harter Piste und bei höheren Geschwindigkeiten weiß er unsere Tester auf ganzer Linie zu überzeugen. Seine äußerst gute Performance auf der Piste wird von fast allen Testern gelobt. Im Gelände kann er trotz seiner 83er-Mittelbreite nur schwerere und kraftvolle Fahrer begeistern, die ständig mit hohem Tempo unterwegs sind. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Head Monster 83 TI (Modell 2016/2017)

Einsatzgebiet All-Mountain
Vorspannung Tip-Rocker
Twintip fehlt
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Material Titanal

Weiterführende Informationen zum Thema Head Monster 83 TI (16/17) können Sie direkt beim Hersteller unter head.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Grenzenlose Freiheit

SkiMAGAZIN 1/2017 - Eine weitere wichtige Neuerung, die für Sie einen echten Mehrwert besitzt: Wie gewohnt haben wir wieder VIP-Siegel vergeben, um Ihnen die Orientierung zu erleichtern. …weiterlesen

Genussgarantie

SkiMAGAZIN 5/2010 - Ein Allrounder für sportliche Fahrer, die trotzdem Komfort suchen. Der Spirit Globe von Stöckli präsentiert sich als sehr sportliches Modell und wird von unseren Testern vor allem für seinen guten Kantengriff und seine Laufruhe gelobt. Die weniger erfreulichen Beurteilungen in den Key-Variablen Drehfaktor und Komfort verhindern jedoch eine bessere Platzierung in dieser notenmäßig sehr engen Kategorie. …weiterlesen

Auf Kantenmord gibt's lebenslänglich

SNOW 2/2010 - Das Gewicht ist oft gering – auch das ist gut für kraftsparendes, spielerisches Bewegen im Park, im Gelände und für ausgedehnte Skisessions. In dieser Testgruppe tummeln sich Ski mit beeindruckenden Pisteneigenschaften, wie der „Panic“ von Atomic oder der Fischerski „Addict“, die auch im Feld der Pistencarver bestehen könnten. …weiterlesen

Auf der Kante

SkiMAGAZIN 4/2010 - Ist all dies gegeben, kann man das Spiel mit der Fliehkraft auf den Slalom-Carvern so richtig auskosten – bei der die Schaufel sofort – anders als beispielsweise bei den weit weniger aggressiven Allmountain-Modellen. …weiterlesen

Sprung ins Ungewisse

SkiMAGAZIN 6/2011 - Aber wir kommen durch. Am winzigen Kassenhäuschen auf 1.600 Metern Höhe wird der Schneefall nochmals dichter und kommt dank heftiger Windunterstützung eher von der Seite. Die indianisch anmutende Ticket-Verkäuferin macht unsere Hoffnungen schnell zunichte, dass wir im Laufe des Tages noch dem Gipfel näher kommen und im Uralt-Doppelsessel bis zur obersten Sektion schweben. Oberhalb der Baumgrenze herrscht Whiteout. Apropos Bäume - jene sind hier wirklich etwas ganz Besonderes. …weiterlesen

Zwei Perlen in vier Tälern

SkiMAGAZIN 6/2011 - Zu den zwei speziell fürs Schneeschuhwandern ausgelegten Pfaden kommen in diesem Winter vier neue hinzu, die in verschiedenen Stufen markiert und beliebig kombinierbar sind. Doch damit noch nicht genug des Angebots. Seit diesem Winter schwingt man den Schläger beim Wintergolf. Auf der 30.000m² großen Fläche der Hochebene von Tortin wird das Green zum White - beim Golfen im Schnee auf über 2.000 Meter. …weiterlesen