Gut (2,3)
9 Tests
Gut (2,1)
27 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Frei­gabe: ohne Alters­be­schrän­kung
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Spore: Wilde Kreaturen

  • Spore: Wilde Kreaturen (für DS) Spore: Wilde Kreaturen (für DS)
  • Spore: Wilde Kreaturen (für Handy) Spore: Wilde Kreaturen (für Handy)

Spore: Wilde Kreaturen im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test
    Getestet wurde: Spore: Wilde Kreaturen (für Handy)

    „Der zweite Teil des Games spielt komplett an Land. Es gilt wie im Hauptspiel, fremde Völker zu betören oder Nester zu erobern. Unterhaltsam, aber (zu) schnell gespielt.“

    • Erschienen: Februar 2010
    • Details zum Test

    „89% Spielspaß“

    Getestet wurde: Spore: Wilde Kreaturen (für Handy)

    „Genialer Mix aus Action und Rollenspiel!“

  • „befriedigend“ (73%)

    46 Produkte im Test
    Getestet wurde: Spore: Wilde Kreaturen (für DS)

    „Niedliches Evolutions-Adventure ohne nachhaltigen Effekt.“

  • „befriedigend“ (70% Spielspaß)

    14 Produkte im Test
    Getestet wurde: Spore: Wilde Kreaturen (für DS)

    „Gut: Gelungener Kreaturen-Editor; Hohe Langzeitmotivation.
    Schlecht: Frustrierende Momente; Kameraprobleme.“

    • Erschienen: Oktober 2008
    • Details zum Test

    6,5 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Spore: Wilde Kreaturen (für DS)

    „Pro: Abwechslungsreiche Aufgaben; Kreaturen-Editor; Gute Steuerung; Kreaturen-Tausch über Wi-Fi.
    Contra: Kameraprobleme; Kreaturen-Design eingeschränkt; Nicht so emotional wie auf dem PC; Schlichtes Design; Lineares Action-Adventure.“

    • Erschienen: Oktober 2008
    • Details zum Test

    67% Einzelspieler-Spielspaß

    Getestet wurde: Spore: Wilde Kreaturen (für DS)

    „Ein durchschnittlicher Titel, er zwar teilweise auch Spaß macht, aber einfach nicht mitreißend ist und ein wenig lieblos wirkt.“

  • 72% Spielspaß

    12 Produkte im Test
    Getestet wurde: Spore: Wilde Kreaturen (für DS)

    „Die ‚Light‘-Variante des Hauptspiels bietet euch viele Möglichkeiten, müsste spielerisch aber noch mehr die Zügel straffen.“

    • Erschienen: Oktober 2008
    • Details zum Test

    „gut“ (7 von 10 Punkten)

    Getestet wurde: Spore: Wilde Kreaturen (für DS)

    „Pro: toller Figuren-Editor.
    Contra: spielerisch eher simpel gehalten; etwas hakelige Steuerung.“

    • Erschienen: September 2008
    • Details zum Test

    Spielspaß: 70 von 100 Punkten

    Getestet wurde: Spore: Wilde Kreaturen (für DS)

    „Das lineare Abenteuer hebt sich dank des durchdachten Kreaturen-Editors vom Abenteurer-Einerlei ab.“

zu Spore: Wilde Kreaturen

  • SPORE - Wilde Kreaturen
  • SPORE - Wilde Kreaturen

Kundenmeinungen (27) zu Spore: Wilde Kreaturen

3,9 Sterne

27 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
11 (41%)
4 Sterne
7 (26%)
3 Sterne
5 (19%)
2 Sterne
2 (7%)
1 Stern
2 (7%)

3,9 Sterne

27 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Spore: Wilde Kreaturen (für Handy)

Mehr Abwechs­lung an Land

Die erste Handy-Umsetzung von Spore erzeugte gemischte Gefühle: Zwar war die grafische Präsentation hervorragend – insbesondere auf iPhone und iPod -, auf Dauer konnte das Spiel jedoch ein wenig eintönig werden. Der Nachfolger Spore: Wilde Kreaturen hat da mehr zu bieten als das Fressen von Einzellern in einer strikt linearen Abfolge von Leveln. Diesmal spielt man einen deutlich komplexeren Organismus, der sich an Land unter anderem vom Früchten ernähren muss und regelrecht eine Landkarte erforschen kann. Anders als im ersten Teil ist diese frei durchstreifbar, zudem gilt es neuerdings Geheimnisse zu entdecken und abgelegene Gegenden zu erkunden.

Je nachdem, wie erfolgreich man dabei ist, findet man zusätzliche DNA, um die Kreatur weiter ausbauen zu können. Der Ausbau orientiert sich dann stark am Vorbild, wobei nunmehr natürlich auch die Anzahl und Art der Beine für die Fortbewegung entscheidend ist. Gab es im ersten Teil eigentlich nur die Frage, wie schnell man sich mit seinen Schwänzchen voranwedelte, gibt es diesmal komplett verschiedene Fortbewegungsarten zu bestaunen.

Neu sind auch die Bossmonster, die einem auf dem Weg über das Land begegnen können. Natürlich sind diese besonders harte Brocken und nur mit großem Geschick oder einer sehr starken Kreatur zu besiegen. Und wie so oft in solchen Spielen können sich in der Nähe der Bossmonster besonders attraktive Boni finden. Spore: Wilde Kreaturen bringt also eine Menge frischen Wind in die Spore-Serie und dürfte Fans des ersten Teils in jedem Fall zusagen. Alle anderen Spieler sollten durchaus gleich hier zugreifen und das erste Spore links liegen lassen – Wilde Kreaturen hat einfach mehr zu bieten.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Spore: Wilde Kreaturen

Freigabe ohne Altersbeschränkung

Weiterführende Informationen zum Thema Spore: Wilde Kreaturen können Sie direkt beim Hersteller unter ea.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Spore

GBase.de - Spore sorgte bereits im Entwicklungsstadium für Aufsehen. Das Spielprinzip, einen Einzeller zur Fantasie-Kreatur reifen zu lassen, diese an Land zu führen und mit ihr das Festland zu beherrschen, ist eine wagemutige Idee, die in der kürzlich erschienenen PC-Version gelungen umgesetzt wurde. Dementsprechend hoch sind auch die Erwartungen an die ersten Schritte auf dem Handheld. …weiterlesen

Spore: Wilde Kreaturen

M! Games - Testkriterien waren Single- und Multiplayer sowie Grafik und Sound. …weiterlesen