Amphibio 12 TI (Modell 2016/2017) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Einsatzgebiet: All-​Moun­tain
Vorspannung: Tip-​Rocker
Geeignet für: Her­ren, Damen
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Elan Amphibio 12 TI (Modell 2016/2017) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    26 Produkte im Test

    „... Ein Top-Einsteigerski sowohl für Damen als auch Herren, die es etwas ruhiger angehen lassen wollen.“

Ähnliche Produkte im Vergleich

Elan Amphibio 12 TI (Modell 2016/2017)
Dieses Produkt
Amphibio 12 TI (Modell 2016/2017)
  • ohne Endnote
von 5
(0)
von 5
(0)
Einsatzgebiet
Einsatzgebiet
All-Mountain
  • All-Mountain
  • Freerider
Vorspannung
Vorspannung
Tip-Rocker
k.A.
Geeignet für
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
  • Damen
  • Herren
Produkt ansehen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Elan Amphibio 12 TI (Modell 2016/2017)

Einsatzgebiet All-Mountain
Vorspannung Tip-Rocker
Länge 152 / 160 / 168 / 176 cm
Taillierung 125-78-107 mm
Radius 14,9 m (168cm)
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Material Holzkern

Weiterführende Informationen zum Thema Elan Amphibio 12 TI (2016/2017) können Sie direkt beim Hersteller unter elanskis.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Für Fliehkraft-Fans

SkiMAGAZIN 4/2011 - 500) PREIS (€) 799,95 inkl. Bindungssystem FF14 LIEFERBARE LÄNGEN (CM) 165; 170; 175; 180; 185 GETESTETE LÄNGEN (CM) 175 u. 180 RADIUS (M) 17 u. 18 TAILLIERUNG (MM) 111-66-94 u. 112-66-94 KANTENGRIFF 91 89 CARVE-FAKTOR VIEL- 81 50 89 KOMFORT SEITIG-KEIT- WENDIGKEIT/ 89 89 LAUFRUHE TEMPOVERMÖGEN/ VITALITÄT VORSPANNUNGSART KLASSISCHE VORSPANNUNG CHARAKTERISTIK „Speed: Der Name ist Programm“, sagt ein Tester. …weiterlesen

Genussgarantie

SkiMAGAZIN 5/2010 - Klare Sache: Wem es um Geschwindigkeit und bissigen Kantengriff geht, sollte eher die Finger von einem Allround-Modell lassen und sich ein Renngerät der High-Performance-Kategorien zulegen. Bei sehr hohem Tempo erweist sich ein Allround-Modell nämlich weniger laufruhig als seine Kollegen aus diesen Klassen. Auch der Kantengriff ist auf harten und eisigen Pisten etwas schwächer, weshalb die Allrounder ihr ganzes Können bei griffigen Schneeverhältnissen offenbaren. …weiterlesen

Auf Kantenmord gibt's lebenslänglich

SNOW 2/2010 - Ein Wohlfühl-Ski mit großen Allround-Talenten. Auch Einsteigern sehr zu empfehlen. Insgesamt ein sehr ausgewogener, harmonischer Ski mit einem sehr großen Einsatzbereich. Seine Unkompliziertheit macht ihn für Experten sowie Einsteiger zur sehr guten Kaufwahl. Ein gutmütiger, mühelos zu fahrender Park-Ski. Eine Empfehlung für verspielte Slope-Style-Piloten und Park-Einsteiger. Ein Powerski, der mit Kraft alle Tricks beherrscht und viel Speed verträgt. Ein Tipp für schwerere Slope-Styler. …weiterlesen

Schnee für Sieger

ALPIN 11/2008 - 80 Paar Ski zu transportieren macht nicht immer nur Spaß. Es gibt viele gute Ski. Der Testsieger war eindeutig der Stöckli Stormrider Pit Pro II, aber auch andere Ski überzeugten: Bei den leichten Tourenski atomic Free dream und dynafit Seven Summit, bei den normalgewichtigen Tourenski bekommt neben dem Stöckli auch der Scott aztec mit sehr guten Allroundeigenschaften den ALPIN Tipp. Wichtig beim Kauf: Achten Sie darauf, dass Sie Modelle aus der Produktion 08/09 erwerben. …weiterlesen

Auf und ab - aber immer hoch hinaus!

SkiMAGAZIN 2/2013 (Februar/März) - Ein gelungenes Abfahrtskonzept. Das Gewicht liegt sicher an der Grenze für längere Aufstiege. CHARAKTERISTIK: Eine sehr eigenständige Skikonstruktion und ein technisch aufwendig gebauter Ski. Er zeigt sich leicht und gutmütig, dank der langen Schaufel schwimmt der Ski ausgezeichnet auf. Im Gelände ist er extrem wendig. Für Tempo und für harte Off-Piste-Verhältnisse müsste er jedoch deutlich fahrstabiler sein. …weiterlesen

Ski in Bestform

Bergsteiger 12/2012 - Doch dafür gibt's Spezialski - als Kompromiss ist der Superlight kaum zu toppen. Fischer Watea 88 Trotz Rockerkonstruktion kann man den Watea zu den Klassikern zählen. Satt auf der Piste und problemlos im Powder, gehört er zu den bewährten Allroundern. Für die Tour würden wir aber den Superlight vorziehen und zum Freeriden gibt's noch breitere Watea. …weiterlesen