Easypix Kiddypix Galaxy Test

(Kinderkamera)
  • keine Tests
5 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Kinderkamera
  • Auflösung: 5 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Kiddypix Galaxy

Kinderkamera für Selfies und Videos

Stärken

  1. rückseitiges, zusätzliches Objektiv für Selfies
  2. beidhändig bedienbar
  3. nimmt Videos in Full-HD auf

Schwächen

  1. kein Zoom
  2. kein Touchscreen

Die Kiddypix Galaxy ist eine kindgerechte Kamera zu einem relativ niedrigen Preis. Sie lässt sich mit zwei Händen bedienen und ist mit zwei Suchern ausgestattet. Sie nimmt Bilder mit bis zu 5 Megapixeln auf, allerdings wird die Auflösung hochgerechnet, eine allzu gute Bildqualität darf man daher nicht erwarten. Dafür ist die Kamera mit einem zweiten Objektiv ausgestattet, das sich auf der Rückseite befindet und in Verbindung mit dem Display bequem für Selfies genutzt werden kann. Für Kinder, die ein Einhorn-Regenbogen-Design bevorzugen, bietet Easypix die Modellvariante Mystery an.

zu Easypix Kiddypix Galaxy

  • easypix Kamera Kiddypix Mystery

    • Zwei - Linsen - Kamera für Kinder • Vordere Linse für fantastische Fotos und Videos • Hintere Linse für tolle Selfies ,...

  • Olympus TG-5 schwarz

    Härteste Bedingungen. Exzellente Aufnahmen. Suchen Sie nach der ultimativen robusten Kamera um die Highlights Ihres ,...

Kundenmeinungen (5) zu Easypix Kiddypix Galaxy

5 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
1

Datenblatt zu Easypix Kiddypix Galaxy

Auflösung 5 MP
Bildsensor CMOS
Breite 150 mm
Gewicht 165 g
Höhe 82 mm
Integrierter Blitz fehlt
Stoßfest vorhanden
Sucher-Typ Optisch
Tiefe 50 mm
Typ Kinderkamera
Unterstützte Speicherkarten SD Card, SDHC Card
Videoauflösung (Max.) Full HD

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Voll bis zum Rand ... VIDEOAKTIV 2/2018 - Mit UHD-Aufnahme, WLAN, einem 30-fach Zoom mit Stabilisator, manuellen Bildeinstellungen und sogar einem elektronischen Sucher - die Ausstattungsliste dieser kompakten Kamera lässt wenig Wünsche offen. Für eine Kompaktkamera ist das Modell aber auch nicht gerade preiswert: Für 429 Euro gibt's auch schon einfache Systemkameras. Allerdings bestimmt nicht mit einem Zoomobjektiv dieser Dimension. …weiterlesen


Von Klein bis Groß fotoMAGAZIN 7/2016 - Eine beeindruckende Größe und Auflösung hat der elektronische OLED-Sucher. Der Bildstabilisator ist ähnlich effektiv wie der in der Lumix TZ101 - wir haben bei 100 mm bis zu 1/6 s unverwackelte Aufnahmen aus der Hand hinbekommen. Beim Verschluss ähnelt die RX10 III der 1-Zoll-Konkurrenz: mechanisch sind 1/2000 s möglich, elektronisch 1/32.000 s ohne Blitz. Als einzige Kamera im Test hat die RX10 III einen Blitzschuh. …weiterlesen


Kompaktes Vollformat fotoMAGAZIN 2/2016 - Ein Anschluss für ein externes Mikrofon ist vorhanden. Anders als bei der Vorgängerin liefert Sony nun ein kleines Ladegerät mit. Angesichts der bescheidenen Akkulaufzeit von rund 200 bis 220 Aufnahmen gehört die Anschaffung eines Zweitakkus ganz oben auf die Einkaufsliste. Sowohl die RX1II als auch die Leica Q erzielen bei der Bildqualität insgesamt sehr gute bis hervorragende Ergebnisse. Die Sony erreicht mit ihrem 42-Megapixel-Sensor die höheren Auflösungswerte. …weiterlesen


Coole Perspektive COLOR FOTO 1/2016 - Die Bedienelemente beider Kameras wirken wertig und griffig, die Kennzeichnungen sind deutllich erkennbar. Hier wird auch die enge Verwandtschaft der beiden Powershots deutlich: Moduswahlrad, Auslöser mit Zoomwippe sowie der Einstellring am Objektiv sind baulich fast identisch. Das Moduswahlrad rastet satt und ist dadurch gut gegen nicht beabsichtigtes Verstellen geschützt. Der griffige Einstellring um das Objektiv hat eine feine, zarte Rasterung für die präzise Einstellung von Werten. …weiterlesen


Reine Formatsache COLOR FOTO 3/2014 - Bildqualität. Von ISO 100 bis 800 kann die Leica M selbst feinste Details darstellen; die ins Tiff-Format umgewandelten Rohdaten wirken kontrastreich und scharf. Ab ISO 1600 kommt dann ein auffallendes Luminanzrauschen ins Spiel. Messsucherkamera für 6200 Euro. Die Leica M gibt sich moderner als die Schwestermodelle M-E und M Monochrom mit 24-Megapixel-CMOS, Live-View- und Full-HD-Videofunktion, größerem 3-Zoll-Monitor und spritzwassergeschützem Magnesiumgehäuse. …weiterlesen


Starker Zoom und beste Qualität von Sony Die Testredakteure der Stiftung Warentest haben neue Kompakt- und Bridgekameras getestet. Sie diagnostizieren ein Ende des Megapixelwahns und den Beginn eines neuen Wettlaufs: Einen um den größten Brennweitenbereich. Im Gegensatz zum Megapixelwahn habe der jedoch Vorteile für die Fotografen. Sie sind nunmehr immer mehr Aufnahmesituationen technisch gewachsen. Den Testsieg erringt die Bridgekamera Sony Cybershot DSC-HX1. Sie kann optisch um das 20fache zoomen.


Ungeniert adaptiert zoom 1/2013 - Hasselblad-, Pentax- und Mamiya-Objektive wechseln heute, verglichen mit dem damaligen Neupreis, für sehr wenig Geld den Besitzer. Der Grund ist natürlich die schwindende Nutzerzahl unter den Analogfotografen. Eine richtige Mittelformat-Digitalkamera gibt es derzeit jedenfalls noch nicht und so fristen diese hervorragenden Objektive, mit denen früher auch IMAX-Filme gedreht wurden, ein abgeschiedenes Dasein. …weiterlesen


Grenzfälle Audio Video Foto Bild 7/2010 - n Seriennummer: Mit einem Anruf bei der Hotline des Herstellers lässt sich überprüfen, ob Ihnen der Händler einen EU-Import untergejubelt hat. Anhand der Seriennummer können die Mitarbeiter das Herkunftsland feststellen. Teures Schnäppchen: Den Blu-ray-Recorder aus England für 999 Euro hat Michael B. bei Ebay verkauft – und dabei 150 Euro Miese gemacht. Billiger wäre es gewesen, gleich die Originalware zu kaufen – und nicht den EU-Import. …weiterlesen