• Gut 1,8
  • 0 Tests
  • 484 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (1,8)
484 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Ver­grö­ße­rung: 14x
Objek­tiv­durch­mes­ser: 32 mm
Nah­ein­stell­grenze: 2 m
Gewicht: 775 g
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

14x32 IS

Starke Ver­grö­ße­rung klei­ner Details

Stärken
  1. Bildstabilisator
  2. gute Bildqualität
  3. für Brillenträger geeignet
Schwächen
  1. Augenmuscheln hart und lang
  2. kleine Austrittspupille

Da das 14x32 IS von Canon mit einem Bildstabilisator ausgestattet ist, muss für die Beobachtung entfernter Objekte trotz der 14fachen Vergrößerung nicht zwingend ein Stativ verwendet werden. Rund 780 Gramm Eigengewicht können auf längere Zeit allerdings doch belasten. Das Gehäuse ist für ein besseres Handling mit einer Gummierung versehen. Ob es ein Stativgewinde hat und wasserdicht ist, gibt der Hersteller leider nicht an. Brillenträger können die Augenmuscheln umstülpen. Ein Rezensent empfiehlt dies generell, da die Augenmuscheln ziemlich hart und lang sein sollen. Nach Kundenmeinung liefert das Fernglas verwacklungsfreie und scharfe Bilder. Der Powered IS Bildstabilisator benötigt Energie aus einer Alkali-Batterie von Typ LR6 mit 1,5 Volt, die für die erste Nutzung zum Lieferumfang gehört.

zu Canon 14x32 IS

  • Canon 14x32 IS Fernglas (14 fache Vergrößerung, Feldstecher, Präzisionsoptik,
  • Canon 14x32 IS Fernglas (14 fache Vergrößerung, Feldstecher, Präzisionsoptik,
  • Canon 14x32 IS Fernglas (14 fache Vergrößerung, Feldstecher, Präzisionsoptik,
  • Canon Fernglas 14x32 IS
  • Canon Fernglas 14x32 IS
  • Canon 1374C005AA Binocular 14x32 IS ~E~

Kundenmeinungen (484) zu Canon 14x32 IS

4,2 Sterne

484 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
329 (68%)
4 Sterne
58 (12%)
3 Sterne
24 (5%)
2 Sterne
29 (6%)
1 Stern
44 (9%)

4,2 Sterne

484 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Canon 14x32 IS

Typ Binokular
Vergrößerung 14x
Objektivdurchmesser 32 mm
Naheinstellgrenze 2 m
Abmessungen / B x T x H 142 x 171 x 77 mm
Gewicht 775 g
Farbe Schwarz
Bauart Porro-Prisma
Sehfeld auf 1000 m 75 m
Abstand der Austrittspupille 2,3 mm
Fokussierung Mitteltrieb
Features Bildstabilisator
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 1374C005, CAN2848

Weitere Tests & Produktwissen

Zoom in!

Wanderlust - Naturewatching-Optik: weites, klares Sehfeld, Zoom-Faktor um 8-fach, aber hosentaschentauglich - Naturbeobachter präferieren lichtstarke, realistische Darstellungen und geben dafür auch mehr aus. Birding-Fernglas: starke Vergrößerung, sehr realistische helle Abbildung - Birder nutzen V-Faktoren von zehn und mehr, dafür sind kleinere Sehfelder, höhere Gewichte, Maße und Preise üblich. Dämmerungsgläser: lichtstark, lichtstark, auch unter Minimallicht liefern die Gläser noch verwertbare Bilder. …weiterlesen

Näher betrachtet

segeln - Wer auf See eine Ansteuerungstonne sucht, benötigt einen möglichst weiten Bildausschnitt, um sich in der Wasserwüste orientieren zu können. Allerdings muss die Bezeichnung des Seezeichens noch leserlich sein, sodass bei Marinegläsern ein Kompromiss bezüglich der Vergrößerung notwendig ist. Die bei Marinegläsern übliche siebenfache Vergrößerung ist eine gelungene Lösung aus Vergrößerung und Verwacklungsfreiheit. …weiterlesen

Bushnell Fusion 1600 ARC 10x42

WILD UND HUND - Praxis/Optische Leistung: + + Das Bild ist hell und kontrastreich, die Randschärfe mäßig. Die Bildwiedergabe hat einen deutlichen Grünstich. Das Sehfeld (101 m) liegt 8-9 % unter vergleichbarer 10x42 Optik. Beachtlich ist die Leistung des Entfernungsmessers. Er arbeitet sauber und das bis weit in die Dämmerung. …weiterlesen

Mehr Weitblick

ALPIN - Die Zahl 20 gibt den Objektivdurchmesser (in Millimetern) an, der entscheidend für die Betrachtungshelligkeit ist. Die Zahlenfolge 115 m / 1000 m besagt, dass das Blickfeld bei einer Entfernung von 1000 m noch 115 m breit ist. …weiterlesen

Auf Beobachtungsposten

TACTICAL GEAR - Man merkt den Unterschied deutlich - es wäre ja geradezu verrückt, wenn es nicht so wäre. Man kann allerdings auch mit einfacheren Geräten etwas anfangen, wie unser Test zeigt. Die Einstiegsklasse in die Welt der Nachtsichtgeräte besteht aus zwei Gerätetypen: Es gibt rein digitale Nachtsichtgeräte, wie sie in unserer Übersicht von Bresser, Bushnell, Walther und National Geographic repräsentiert werden. …weiterlesen

Docter ‚Compact 10 x 25‘

WILD UND HUND - Schwerstes" Glas in der Zwergenklasse. Praxis/Optische Leistung: * * * Kontrastreiches, farbechtes Bild, sehr gute Randschärfe. Das "Compact 10 x 25" erlaubt Beobachtungen bis in die Dämmerung. …weiterlesen

Optolyth MINI-Spektiv 20x60 BGA

WILD UND HUND - Dank griffiger Rändelung ist auch mit klammen Fingern eine sichere Bedienung möglich. Im Nahbereich (5-50 m) sind zum Scharfstellen oft mehrere Umdrehungen erforderlich. Jenseits der 50-Meter-Marke genügt geringfügiges Nachjustieren. Die schwarze Gummiarmierung schützt das Spektiv zuverlässig vor Stößen. Der Geradeeinblick ist auf Stativnutzung ausgelegt. Im "liegenden Anschlag" ist ein Gerät mit Winkeleinblick komfortabler. …weiterlesen