• Gut 2,5
  • 3 Tests
  • 15 Meinungen
Befriedigend (3,0)
3 Tests
Gut (1,9)
15 Meinungen
Typ: Modu­lar­helm/Sys­tem­helm
Werkstoff: Poly­car­bo­nat
Integrierte Sonnenblende: Ja
Verschluss: Rat­schen­ver­schluss
Mehr Daten zum Produkt

Caberg Tourmax im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (62 von 100 Punkten)

    Platz 10 von 13

    „Der Tourmax soll nicht nur für den On- und Offroadbetrieb taugen, er soll auch Integral- und Jethelm sein. Mit Sonnenblende und Klapphelmfunktion. Klappt das? Nun ja, er kann zumindest alles etwas.“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Der Tourmax ist dank guter Ausstattung ein Dauerbrenner. Nur etwas leichter dürfte er sein.“

    Ausstattung: 5 von 5 Punkten;
    Schlagschutz: 4 von 5 Punkten;
    Verarbeitung: 4 von 5 Punkten;
    Bedienung/Komfort: 4 von 5 Punkten;
    Preis: 4 von 5 Punkten;
    Leistung: 4 von 5 Punkten.

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Der Tourmax von Caberg ist zu Recht ein Dauerbrenner, nicht nur in seinem Heimatland Italien. Seine gute Ausstattung, ein Aufrüsten mit dem Kommunikationssystem und gute Sicherheitsstandards können überzeugen. Nur etwas leichter dürfte er sein.“

zu Caberg Tour-Max

  • Caberg-Helm Tourmax White Metal XL

    Modularhelm

  • Caberg-Helm Tourmax matt schwarz XL

    Modularhelm

  • Caberg C0FA00A5 Tourmax Helm, XS

    Modularhelm

  • Caberg Tourmax Sonic Enduro Klapphelm, schwarz, Größe XS

    * Gewicht: 1. 600g + / - 50g * kratzfestes Visier inklusive Pinlock® Innenvisier * integrierte Sonnenblende | Artikel: ,...

  • Caberg Tourmax Enduro Klapphelm, weiss, Größe S

    * Klapphelm mit Einhandbedienung zum öffnen und hochklappen des Frontteils * Helm ist durch hochklappen des Frontteils ,...

  • Caberg Tourmax Enduro Klapphelm, schwarz-grau, Größe S

    * Klapphelm mit Einhandbedienung zum öffnen und hochklappen des Frontteils * Helm ist durch hochklappen des Frontteils ,...

  • Caberg-Helm Tourmax White Metal XL

    Modularhelm

  • Caberg Tourmax Enduro Klapphelm M (57/58) Weiß

    Klapphelm mit Einhandbedienung zum öffnen und hochklappen des Frontteils das Sonnenschild geht beim hochklappen des ,...

  • Caberg-Helm Tourmax White Metal XL

    Modularhelm

  • Caberg-Helm Tourmax matt schwarz XL

    Modularhelm

Kundenmeinungen (15) zu Caberg Tourmax

4,1 Sterne

15 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
10 (67%)
4 Sterne
3 (20%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (7%)
1 Stern
2 (13%)

4,1 Sterne

14 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Für und wider

    von gs-treiber
    • Vorteile: gutes Sichtfeld, angenehmes Innenfutter, gut sitzender Kinnriemen
    • Geeignet für: Stadt, Sommer, Tourer, Enduro

    Bin (ganz) zufriedener Besitzter eines Tourmax. Sehr gutes Preis-Leistungverhältnis. Für Langnasen, bzw.längere Gesichter ist es leider nicht so ideal, sehr wenig Platz nach vorn, Sonnenblende liegt auf der Nase, was mit der Zeit etwas störend ist. Und Platz zu Kinn auch sehr kurz. Ebenso ist Belüftung unbedingt verbesserungswürdig, liegt aber wohl auch an der mangelnden Montage des Innenkörpers mit der Au?enschale (zu viel Kleber, Styroporkörper nicht vollständig ausgeschnitten). Als auch Konstruktionsbedingt, Lufteinlass zu gering ausgelegt. Der Arretierknopf erschließt sich mir nicht, warum sollte man den Helm nochmals sichern, wenn er offen ist?
    Als Brillenträger bin Ich sonst zufrieden. Im übrigen der Schirm macht durchaus Sinn. Bei tiefstehender Sonne, trotz Blende reicht der Verdunklungseffekt nicht ganz aus.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Caberg Tour-Max

Kom­bi­niert die Vor­züge von Tou­ring-​ und Klapp­helm

Der italienische Helmspezialist Caberg setzt neue Zeichen: Mit dem Tourmax wird ab der Saison 2014 der erste Tourenhelm zur Verfügung stehen, der die Gene von Klapphelmen mit solchen von Endurohelmen vereint. Der Kopfschützer kann dank Doppelhomologation – erkennbar am Kürzel "P/J" für Integral/Jet - sowohl geschlossen als auch aufgeklappt als Jethelm gefahren werden. Doch vor allem die raffinierte Helmbedienung legt nahe, dass man es mit einer echten Neuheit zu tun hat: Beim Aufklappen des Helms klappt das Enduroschild mit nach hinten und arretiert mit dem Frontteil.

Enduroschild plus integrierte Sonnenblende

Ob sich aber die Hoffnung erfüllt, dass die italienische Mütze auch ein im Übrigen äußerst bequemer Endurohelm für Tourenfahrer ist, müssen Tests der Fachmagazine erst noch zeigen. Viel spricht dafür, das größte Interesse am Italiener zu Recht im Tourenfahrer mit Flexiblitäts- und Komfortanspruch zu vermuten: Mit seiner integrierten Sonnenblende passt er sich unterschiedlichen Anforderungen an, darüber hinaus soll die Visier- und Kopfbelüftung leicht mit Handschuhen zu bedienen sein. Wie motorradonline.de berichtet, wird er mit einem kratzfesten Pinlock-Visier ausgeliefert und lässt die Kommunikation unterwegs zu: Zuständig hiefür ist das Bluetooth-System „just speak easy“, das sich mit dem Handy, GPS-System oder MP3-Player vernetzt. Geschlossen wird er mittels Micro Metric Helmschloss – landläufig bekannt als Ratschenverschluss.

Abstriche bei der Akustik

Doch bei allen Neuerungen will keine rechte Freude aufkommen. Wer an diesem innovativen Konzept interessiert ist, wird Abstriche bei der Akustik machen müssen. Sicherlich: Von Caberg ist man in dieser Hinsicht ohnehin nichts Perfektes gewohnt, wie diverse Foreneinträge und Vergleichstests nahelegen. Doch beim Tourmax eröffnet sich dank des Enduroaufsatzes eine ganz neue akustische Dimension, die völlig überflüssig erscheint: Welchen tieferen Sinn macht der Enduroaufsatz, wenn der Helm ohnehin eine Sonnenblende integriert? Kopfschützer sollten in erster Linie eines: Die Gesundheit des Bikers schützen - und bei Designlösungen allein um der Innovation willen ist das sicherlich nicht der Fall. Knapp 250 Euro sind für den Tourmax aufgerufen. Erhältlich ist er in den Größen XS bis XL in den Farben Weiß-Metallic, Matt-Schwarz und Matt-Gun sowie in der sportlichen Sonic-Version - allerdings gegen Aufpreis.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Caberg Tourmax

Erhältliche Größen
  • XS
  • S
  • M
  • L
  • XL
Allgemeines
Typ Modularhelm/Systemhelm
Werkstoff Polycarbonat
Größe & Gewicht
Kleinste Größe XS
Größte Größe XL
Gewicht 1730 g
Ausstattung & Eigenschaften
Für Brillenträger geeignet fehlt
Für Kommunikationssystem vorbereitet vorhanden
Integriertes Kommunikationssystem fehlt
Notfallsystem fehlt
Innenfutter herausnehmbar/waschbar vorhanden
Integrierte Sonnenblende vorhanden
Verschluss Ratschenverschluss
Visier im Lieferumfang Pinlock-Visier

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

HJC RPHA STAiroh Movement StartRocc 550 Full CarbonShark Helmets Speed-RX-Lite X-702 GTAGV AX-8 Dual EvoAiroh S5Arai Tour-X4Nishua Enduro CarbonO'Neal Sierra Adventure