Spektar 12x60 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Ver­grö­ße­rung: 12x
Objek­tiv­durch­mes­ser: 60 mm
Nah­ein­stell­grenze: 11 m
Gewicht: 968 g
Däm­me­rungs­zahl: 24,49
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Spektar 12x60

Bresser Spektar 12 x 60

Für wen eignet sich das Produkt?

Der Hersteller führt das Fernglas Bresser Spektar 12x60 in der Kategorie der Freizeitoptiken und empfiehlt Einsätze auf der Jagd, auf Reisen und beim Sport sowie zur Vogel- und Naturbeobachtung. Besonders der Vertrieb im Online-Sortiment bekannter Diskounter hat den alltagstauglichen Feldstecher einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Das Gerät holt die Pflanzen- und Tierwelt an den Beobachtungsstandort heran, ermöglicht aber auch die Verfolgung sportlicher Ereignisse, bei denen zwischen Publikum und Akteuren – wie etwa beim Pferderennen oder Segeln – ein beträchtlicher Abstand liegt. Brillenträgerokulare und ein Dioptrienausgleich unterstützen die Nutzung bei Sehschwäche.

Stärken und Schwächen

Der Feldstecher kommt mit einem variablen Abstand von 55 bis 73 Millimetern zwischen Auge und Okular sowie mit umstülpbaren Gummiaugenmuscheln den Anforderungen von Brillenträgern entgegen. Zur Achsenspiegelung kommen Porroprismen zum Einsatz, zu deren Vorzügen ein guter räumlicher Eindruck gehört. Nachteile sind demgegenüber eine recht ausgreifende Bauweise und ein vergleichsweise hohes Gewicht. Mit knapp 900 Gramm liegt das Fernglas bei längeren Beobachtungen zunehmend schwer in der Hand; und bei zwölffacher Vergrößerung trübt der Effekt des Verwackelns das Bild. Abhilfe schafft hier die Ausstattung mit einem Gewinde für die Montage auf ein Stativ. Das in der Gehäusearmierung verarbeitete Gummi sorgt zusätzlich für sicheren Griff. Zu den Eigenschaften der Optik gehört eine recht hohe Naheinstellgrenze von 12 Metern auf. Beim Modell von Bresser wirkt darüber hinaus das Sehfeld mit 95 Metern auf 1.000 Metern Entfernung vergleichsweise klein. Zum guten Standard zählen hingegen die aus temperaturbeständigen Borosilikatglas gefertigten Prismen und die Mehrschichtvergütung der Gläser, die den Lichtdurchlass verbessert und Reflexionen verhindert.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Bei Amazon ist das Fernglas des deutschen Herstellers Bresser für knapp 60 Euro bestellbar. Im Preis inbegriffen sind Tasche und Putztuch, allerdings nur fünf Jahre Herstellergarantie. Vor dem Kauf empfiehlt sich ein Vergleich mit Konkurrenzmodellen: Ein vielseitig einsetzbares Allroundmodell von Olympus bietet bei vergleichbarem Preisniveau beispielsweise ein besseres Sehfeld und eine geringere Naheinstellgrenze.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bresser Spektar 12x60

Typ Binokular
Vergrößerung 12xx
Objektivdurchmesser 60 mm
Naheinstellgrenze 11 m
Abmessungen / B x T x H 205 x 215 x 72 mm
Gewicht 968 g
Farbe Grün
Bauart Porro-Prisma
Sehfeld auf 1000 m 95 m
Dämmerungszahl 24,49
Fokussierung Mitteltrieb

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Nikon Travelite EX 8X25 CFSwarovski Optik EL Range 10x42W BNikon Aculon T51 10 x 24Nikon Aculon T-51 8 x 24Steiner SkyHawk 3.0 10x26Steiner Safari UltraSharp 10x30Steiner Navigator Pro 7x30Eschenbach Arena F+ 8x25 BEschenbach Arena D+ 8x32 BEschenbach Arena D+ 8x42 B