Gut (1,7)
5 Tests
Gut (2,2)
330 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Blackmagic Design Intensity Shuttle for USB 3.0 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“

    Platz 1 von 6

    „Für professionelle Ansprüche ist die hochwertig verbaute Blackmagic Intensity eine gute Wahl. Sie nimmt Videosignale problemlos von mehreren Endgeräten entgegen und kann eine Echtzeit-Vorschau direkt weiterreichen. Das alles ist aber nur sinnvoll, wenn man auch (oder gerade) HD-Material einspielen oder direkt live streamen will und die breite Schnittstellen-Auswahl benötigt. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „PLUS: direkte Aufzeichnung ab HDMI; günstiger Preis.
    MINUS: hohe Hardware-Anforderung (USB 3.0, schnelle Festplatte); keine Schnittsoftware im Lieferumfang; keine automatische Formaterkennung.“

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Wenn man die genannten Hardware-Fallstricke umgeht, bildet Intensity Shuttle in Kombination mit einem modernen Notebook eine mobile HDMI-Capture-Lösung. ...“

    • Erschienen: April 2016
    • Details zum Test

    „gut“

    „... dank des blitzschnellen USB-3.0-Interfaces ist das Intensity hardwareseitig hervorragend ausgestattet und bringt mit Media Express eine komplizierte, aber leistungsstarke Capture- und Organisationssoftware mit. Wer dieses Teil meistern und beherrschen kann, darf sich auf grandiose Ergebnisse allerhöchster Güteklasse freuen. ...“

    • Erschienen: April 2016
    • Details zum Test

    „gut“

    „... Das Blackmagic-Produkt mit seinem gigantischen Format- und Profisoftware-Support richtet sich an Audio-/Video-Experten, die sich die Komponenten ihres Grabbing-PCs nicht nach Spielepower, sondern rein ihren beruflichen Bedürfnissen entsprechend zusammenstellen. ... Es richtet sich absolut nicht an Let’s Player und spontane Screenshot-Sammler, die eine einfach zu handhabende Fire-and-forget-Lösung suchen. ...“

Kundenmeinungen (330) zu Blackmagic Design Intensity Shuttle for USB 3.0

3,8 Sterne

330 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
182 (55%)
4 Sterne
43 (13%)
3 Sterne
26 (8%)
2 Sterne
17 (5%)
1 Stern
59 (18%)

3,8 Sterne

330 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Weiterführende Informationen zum Thema Blackmagic Design Intensity HDMI Video Grabber USB 3.0 können Sie direkt beim Hersteller unter blackmagicdesign.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zurück in die Zukunft

VIDEOAKTIV - Somit kann man etwa problemlos per HDMI von einem HDV-Camcorder zuspielen und somit eine fehlende FireWire-Schnittstelle kompensieren. Wer möchte, schreibt den Videostream mit der Intensity Shuttle direkt in die Timeline der Schnittsoftware. Gerade bei Live-Produktionen kann das interessant sein. Dann braucht man aber auch ein Schnittprogramm, das die Intensity Shuttle als solche direkt erkennt - etwa Adobes Premiere Pro oder Avids Media Composer. …weiterlesen

Von analog zu digital

PC VIDEO - Auch an der Qualität der gewandelten Videobilder gibt es nichts auszusetzen (Schulnote 1-2). Für den Test haben wir ein Original-DV-Bild mit dem über S-Video zuspielten und wieder DV-gewandelten Bild (identisches Original) verglichen und keinen sichtbaren Unterschied festgestellt. Schnittfunktionen. ADS Tech legt dem Pyro-Wandler mit Adobe Premiere Elements eine der besten und leistungsfähigsten Schnittprogramme für Einsteiger bei (zweiter Testsieger in Videofilmen 5/2004). …weiterlesen

Feintuning

audiovision - Schnelle Powerline Das Zauberwort, um herkömmliche Steckdosen in einen Netzwerkzugang zu verwandeln, heißt Powerline. Mithilfe dieser Technik wird über die Stromleitungen in Gebäuden ein schnelles Hausnetzwerk realisiert. Der amerikanische Hersteller Trendnet hat jetzt den neuen Powerline-Adaptersatz TPL-402E2K mit einer maximalen Übertragungsrate von 500 Mbit/s vorgestellt. Er besteht aus zwei Adaptern mit integrierter Steckdose und Stromspartechnologie. …weiterlesen