Mangelhaft

5,0

Mangelhaft (5,0)

ohne Note

Bayer Vital Bolfo Fogger im Test der Fachmagazine

  • „mangelhaft“

    86 Produkte im Test

    Der Vernebler von Bayer Vital wirkt belegter Weise abtötend. Die Kombination aus den synthetischen Wirkstoffen Cyfluthrin und Pyriproxifen wurde stark abgewertet und erhielt ein „mangelhaft“ in diesem Bereich. Weitere Mängel wies das Produkt jedoch nicht auf. Hier verliehen die Tester ein „sehr gut“.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Bayer Vital Bolfo Fogger

Kundenmeinungen (14) zu Bayer Vital Bolfo Fogger

3,7 Sterne

14 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
5 (36%)
4 Sterne
2 (14%)
3 Sterne
4 (29%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (14%)

3,7 Sterne

13 Meinungen bei Amazon.de lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von Tatjana02

    Hochgiftig für das menschliche Nervensystem

    • Vorteile: beseitigt erfolgreich Pickel und Mitesser
    • Nachteile: schwieriger Gebrauch
    • Ich bin: Qualitätsorientiert
    Abzuraten, der synthetische Wirkstoff ist äußerst ungesund, es gibt besseres.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Bayer Vital Bolfo Fogger

Rezeptpflicht Rezeptfrei
Apothekenpflicht Frei verkäuflich
Darreichungsform Spray

Weiterführende Informationen zum Thema BAYER TIERGESUNDHEIT Bolfo Fogger können Sie direkt beim Hersteller unter bayer.de finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Herpes genitalis

Stiftung Warentest Online - Wenn Sie nicht mehr so häufig Wasser lassen können wie früher, sollte ein Arzt den Harnstoffgehalt Ihres Urins und den Kreatiningehalt Ihres Blutes kontrollieren. Sind diese Nierenwerte erhöht, gehören Sie möglicherweise zu jenen 5 bis 10 Prozent, bei denen bei einer Behandlung mit Aciclovir eine Nierenfunktionsstörung auftritt (siehe auch Abschnitt "Unerwünschte Wirkungen" (im Internet unter http://www.medikamente-im-test.de). Bei etwa 6 Prozent der Behandelten können Kopfschmerzen auftreten. …weiterlesen

Schuppenflechte

Stiftung Warentest Online - Dithranol kann Haut, Dusch- oder Badewanne und Wäsche verfärben. Aus der Wäsche können Sie die Farbe mit normalem Waschmittel bei höchstens 30 Grad herauswaschen. Flecken auf der Haut verschwinden innerhalb von ein bis zwei Wochen. Rückstände auf Dusch- oder Badewanne können Sie mit normalem Reinigungsmittel und lauwarmem Wasser entfernen. Gegenanzeigen Wenn Ihre Nieren nicht einwandfrei arbeiten, sollten Sie Dithranol nicht anwenden. …weiterlesen

Pilzinfektionen der Scheide

Stiftung Warentest Online - Die Scheide ist immer mit Bakterien, oft aber auch mit Pilzen besiedelt. In einem gesunden, leicht sauer reagierenden Milieu können sie sich aber nicht stark vermehren. Zu einer Pilzinfektion (Candidiasis), die Beschwerden verursacht, kommt es erst dann, wenn die Scheide nicht mehr in der Lage ist Keime abzuwehren. Anzeichen und Beschwerden: Der äußere Genitalbereich der Frau ist gerötet, geschwollen, juckt heftig und ist mit einem weißlichen Belag überzogen. Es tritt gelblicher, bröckeliger oder krümeliger Ausfluss auf. Wenn der Partner der Frau auch infiziert ist, sind bei ihm Vorhaut und Eichel gerötet, manchmal nässen sie. Es können weißliche Beläge auftreten. Bei einer sehr ausgeprägten Infektion kann die Vorhaut so anschwellen, dass sie sich nicht mehr zurückschieben lässt (Phimose). Ursachen: Infektion mit Hefepilzen (Candida albicans). Andere Pilzarten sind seltener die Ursache. Wenn vaginale Pilzinfektionen innerhalb von zwei bis drei Monaten wiederkehren, obwohl es zunächst so aussieht, als hätte eine gezielte Behandlung die Erreger vertrieben, kann das verschiedene Gründe haben. Zum einen können sich Männer und Frauen beim Sex immer wieder gegenseitig infizieren, wenn bei einem Partner die Erreger noch vorhanden sind. Zum anderen haben manche Frauen offenbar Zellen in ihrer Scheidenhaut, an die sich die Pilzzellen besonders leicht anhängen können. Infektionen treten auch bei den Frauen häufig wieder auf, deren Immunabwehr geschwächt ist, die Antibiotika einnehmen, mittels Pille verhüten oder einen Diabetes haben. Und letztlich tötet die übliche Dosis Pilzmittel nicht immer alle Pilzarten sicher ab.Testumfeld:Die Stiftung Warentest testete 41 Medikamente, davon 27 rezeptpflichtige und 14 rezeptfreie Arzneien, in mehreren Darreichungsfornien, wie Creme, Tabletten oder Zäpfchen zum Thema ‚Pilzinfektion der Scheide‘. Die Mittel sind anwendbar für Frauen und Männer bei bakteriellen Entzündungen des Genitalbereichs. Der Artikel beinhaltet allgemeine Informationen zum Themenbereich ‚Genitalentzündung‘ sowie Informationen zu Wirkstoffen und Darreichungsformen. Zusätzlich sind Informationen zur Anwendung, zu Nebenwirkungen und Gegenanzeigen sowie allgemeine Hinweise enthalten. Dieser Testbericht basiert auf dem ‚Handbuch Medikamente. Vom Arzt verordnet - Für Sie bewertet‘. Der gesamte Artikel ist auch als Download über die Internetseite der Stiftung Warentest kostenpflichtig zu erwerben. Die PDF enthält außerdem Preisvergleichslisten, die ständig aktualisiert werden. Alle Angaben ohne Gewähr. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf