Ø Befriedigend (3,0)

Tests (2)

o.ohne Note

(23)

Ø Teilnote 3,0

Avermedia DarkCrystal HD Capture Station C874 im Test der Fachmagazine

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: 10/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „PLUS: einfache Installation, komplette Software; günstiger Preis; Infrarotsender für Settop-Boxen-Steuerung (Senderumschaltung).
    MINUS: kann keine HDMI-Quellen aufzeichnen; leichter Qualitätsverlust durch analoges Signal.“  Mehr Details

    • InfoDigital

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 03/2011

    ohne Endnote

    „Avermedia hat mit der Capture Station einen H.264-Hardware-Encoder vorgestellt, der vor allem im HD-Bereich sehr gute Bildergebnisse liefert. Lobenswert ist auch die umfangreiche Softwareausstattung mit Blu-ray-Player, Authoring-Programm und Videokonverter. ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • AVerMedia DVD EZMaker 7 - Videoaufnahmeadapter - USB2.0 (61C039XX00BH)

Kundenmeinungen (23) zu Avermedia DarkCrystal HD Capture Station C874

3,0 Sterne

23 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (22%)
4 Sterne
5 (22%)
3 Sterne
4 (17%)
2 Sterne
5 (22%)
1 Stern
4 (17%)

3,0 Sterne

23 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Avermedia DarkCrystalHD Capture Station C874

Aufnehmen mit 1080i

Mit der DarkCrystal HD Capture Station C874 kann man Videosignale, die das Gerät per YPbPr-Komponente (bis 1080i), Composite-Video oder S-Video empfängt, auf die Festplatte eines via USB angeschlossenen Computers aufnehmen.

Für die Digitalisierung ist ein eingebauter Hardware-Decoder zuständig, der die eingehenden Signale im H.246-Format komprimiert und den CPU-Verbrauch deutlich reduzieren soll. Die Aufnahmen werden direkt oder zeitgesteuert gestartet. Ist Letzteres der Fall, dann schaltet die CaptureStation das Quellgerät – zum Beispiel einen TV-Receiver – dank mitgeliefertem IR-Blaster zum vorher festgelegten Zeitpunkt automatisch ein, wählt den entsprechenden Kanal und beginnt die Aufnahme. Mit einer im Set enthalten Software namens „TotalMedia Extreme“ von Arcsoft, die sich für Windows Vista, Windows XP und Windows 7 eignet, kann man die Aufnahmen am Computer schneiden, auf einen Rohling brennen, in ein für tragbare Player lesbares Format umwandeln oder direkt abspielen. Die Videosignale werden per HDMI oder via Komponente zum Flachbildfernseher transportiert.

Glaubt man Avermedia, dann eignet sich die DarkCrystal HD Capture Station C874 für die Aufnahme von HD-Signalen bis zu 1080i, darunter PayTV-Sendungen und Blu-ray-Filme. Die ersten Test- und Erfahrungsberichte werden zeigen, ob das tatsächlich in allen Fällen reibungslos funktioniert.

Weiterführende Informationen zum Thema Avermedia DarkCrystalHD CaptureStation C874 können Sie direkt beim Hersteller unter avermedia.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Rekorder für HD-Quellen

HomeElectronics 10/2011 - Bis jetzt war es kaum möglich, hochaufgelöste Videos (HD) mit Spielkonsolen, Settop-Boxen oder Internet-Medienabspielern direkt aufzunehmen. Dark Crystal und Intensity Shuttle machen nun einen Windows-PC zum HD-Rekorder.Testumfeld:Im Test waren zwei Videokonverter. …weiterlesen